Dammsysteme MOSE wurde nicht aktiviert

Unwetter: Venedig mit Hochwasser im August konfrontiert

Sonntag, 08. August 2021 | 15:05 Uhr

Hochwasser im August in Venedig: In der Nacht auf Sonntag ist es in der italienischen Lagunenstadt zu einer Fluthöhe von einem Meter gekommen. Um 22.50 Uhr verzeichnete das Gezeitenzentrum der Stadt Venedig 98 Zentimeter auf der Seite des Canal Grande, 99 Zentimeter auf der Seite des Canal Giudecca und 100 Zentimeter am Lido.

Das sind Wasserhöhen, die den Markusplatz, einen der tiefsten Punkte der Stadt, überfluten. Touristen schossen Fotos des teilweise überschwemmten Platzes. Das mobile Dammsystem wurde nicht aktiviert, weil es nur bei prognostizierten Werten von 130 Zentimetern in Betrieb gesetzt wird, berichtete die Tageszeitung “Nuova Venezia”. Die Flutschutztore sind an drei Einfahrten zum Hafen der Lagunenstadt in einem umstrittenen und milliardenschweren Bauprojekt im Meer errichtet worden.

Hochwasser im August ist in der Lagunenstadt ein sehr seltenes Phänomen. Noch nie hatte die Fluthöhe in diesem Sommermonat einen Meter Höhe erreicht, in anderen Monaten hingegen weitaus mehr. In der Nacht auf den 13. November 2019 wurde Venedig von einer katastrophalen Flutwelle überschwemmt. Das Wasser – angetrieben durch Schirokko-Wind – stieg damals auf 187 Zentimeter über dem Meeresspiegel. Das war der höchste Stand seit der verheerenden Überschwemmung im Jahr 1966, als 194 Zentimeter erreicht wurden.

Norditalien ist diese Woche von heftigen Gewittern heimgesucht worden. Der Comer See trat in der Stadt Como über die Ufer und überschwemmte einige Straßen. In Südtirol haben starke Regenfälle die Pegel steigen lassen und zu Erdrutschen geführt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Unwetter: Venedig mit Hochwasser im August konfrontiert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline
Offline
Kinig
1 Monat 16 Tage

Nachdem die Kreuzfahrtschiffe aus der Lagunenstadt verbannt wurden, mussten sich die Touristiker etwas Neues einfallen lassen. Die “Tore” werden erst bei drohendem “Acqua alta” geschlossen 🤣🤣. Und da haben noch 30 !! Zentimeter gefehlt. Siamo in Italia 😉. Was sind schon ein paar feuchte Touristenschuhe gegen das Erlebnis, im August so etwas in Venedig zu erleben, zu fotografieren und vorallem in die ganze Welt zu posten….

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Offline, ich glaube das posten hat der Menschheit noch das bischen Verstand und Realität genommen!

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 16 Tage

@Trina1..bezüglich der bis jetzt 78 👎 Drückern gebe ich dir vollkommen recht.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@Offline danke, kann das nicht verstehen. Sonst schliessen sie Vorhänge und Türen zwecks Privacy und auf der einen Seite posten sie sogar was sie essen!

Zugspitze947
1 Monat 16 Tage

offline:tja dieses System war zu teuer alsdass man es bei 100 cm Einsetzen könnte……….. wahrlich siamo in ITALIA Bankrotta 🙁

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 16 Tage

@Trina1..für was bedankst du dich bei mir ? Dieses gigantische Milliarden Euro Grab wurde von den italienischen Steuerzahlern, der EU, der Weltbank 😉, dem IWF und Anderen finanziert. Das heißt ja noch lange nicht, dass es auch benutzt werden muss.

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 16 Tage

@Trina1..Posten bedeutet z.B. eine eigene ? Meinung zu veröffentlichen. Nur 👎drücken heißt, habe keinen !! Plan, bin aber dagegen….

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

«Il Mose è lo scandalo mondiale sulle opere pubbliche più grande della nostra storia recente»

(Massimo Cacciari)

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
1 Monat 16 Tage

Geld ist ver- und Wasser eingesickert 😉

Flores
Flores
Neuling
1 Monat 16 Tage

Hallo meinungs.freiheit: wenn man dich anklickt, scheinst du als Neuling mit 0 Kommentaren auf und hier steht Superredner … wie geht das 🤔

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 16 Tage

@Flores..👏👏 das geht in etwa so, wie wenn wenige Minuten nach Veröffentlichung eines Kommentars schon hunderte 👎 aufscheinen. Nennt man Algorithmus oder so ähnlich….😉

wpDiscuz