"Negative Folgen für den Tourismus"

Vater und Sohn begegnen Bären – Flucht

Sonntag, 12. Juli 2015 | 08:32 Uhr

Bondone – Im Trentino ist es im Bondone-Gebiet erneut zu einem bedenklichen Zusammentreffen zwischen Mensch und Bär gekommen.

Zwei Wanderer – Vater und Sohn – begegneten dem Wildtier und setzten umgehend zur Flucht an. In einer nahegelegenen Hütte konnten sie Unterschlupf finden.

Der Mann trug leichte Verletzungen an den Armen davon, weil er bei der Flucht im Wald mehrere Äste und Buschwerk streifte.

"Negative Folgen für den Tourismus"

Die Tourismustreibenden in dem Gebiet sind indes aufgebracht und kritisieren laut Medienberichten, dass der Provinz das Bärenprojekt aus den Händen gleite.

Im westlichen Trentino, wo es die höchste Bärenpopulation gibt, gehe die Angst unter den Touristen um und die Nächtigungszahlen gingen zurück.

Von: ©lu