Mann wurde in Haftanstalt Rebibbia gebracht

Verliebter Kaugummi-Dieb stellt sich in Rom

Dienstag, 11. Juli 2017 | 08:30 Uhr

Ein Rumäne, der vor drei Jahren 380 Päckchen Kaugummi aus einem Supermarkt im lombardischen Brescia gestohlen hatte und deswegen zu vier Monaten Haft verurteilt worden war, hat beschlossen, sich nach einer mehrmonatigen Flucht in seine rumänischen Heimat der italienischen Polizei zu stellen. Er habe sich verliebt und wolle ein neues Leben beginnen, berichtete der Rumäne der Polizei in Rom.

Der 44-Jährige hatte aus einem Supermarkt 16 Stangen Kaugummi entwendet, die er weiterverkaufen wollte. Ein Gericht verurteilte ihn zu vier Monaten Haft, der Mann war jedoch inzwischen untergetaucht, berichtete die Tageszeitung “Corriere della Sera” am Sonntag.

Am Samstag stellte sich der Rumäne der Polizei im römischen Viertel San Giovanni. Er habe sich in eine Römerin verliebt und wolle ein neues Leben ohne Probleme mit der Justiz beginnen. Der Mann wurde in die römische Haftanstalt Rebibbia gebracht, wo er bis November bleiben wird.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Verliebter Kaugummi-Dieb stellt sich in Rom"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hons1980
Hons1980
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Und das auf unsere Kosten, nur weiter so 👌

silas1100101
silas1100101
Superredner
1 Monat 11 Tage

Im November wird die Frau schon weg sein!!

wpDiscuz