Selbsterklärung auch in "Phase 2" notwendig

Verwirrung um neue Ausgangsregeln in Italien

Montag, 04. Mai 2020 | 11:00 Uhr

In Italien hat am Montag die “Phase 2” mit einer Lockerung der seit fast zwei Monaten geltenden strengen Ausgangssperre begonnen. Damit soll ein wichtiger Schritt zurück in die Normalität gemacht werden. Im Land kommt es zu ein wenig mehr Bewegungsfreiheit, doch die Ausgangsregeln sind teilweise unklar und sorgen für Verwirrung.

Nachdem die Epidemiekurve seit Wochen rückgängig ist, dürfen Italiener ab Montag wieder in Parks spazieren gehen. Erlaubt ist nur Einzelsport, wie etwa Joggen. Besuche bei Angehörigen in der Wohngemeinde sind wieder gestattet, große Familientreffen und private Feiern hingegen weiterhin verboten. Viel wurde darüber spekuliert, wie genau der Begriff “Angehörige” zu definieren ist. Besuche bei Partnern oder Verlobten, mit denen man nicht zusammenlebt, sind erlaubt, Freunde treffen jedoch nicht, teilte das Innenministerium nach langen Spekulationen mit.

Eine korrekt ausgefüllte Selbsterklärung über den Grund des Freigangs muss jeder Passant auch in der “Phase 2” stets mit sich führen. Man braucht jedoch nicht den Namen des Angehörigen angeben, den man besucht. Vier Millionen Italiener nehmen am Montag wieder ihre Arbeit auf. Vorgesehen ist der Neustart von Industrie und Bauwirtschaft.

Eine offene Frage ist, wie die öffentlichen Transportsysteme auf die “Phase 2” reagieren werden. In Bussen und U-Bahnen dürfen nur 50 Prozent der Fahrgäste, die normalerweise zugelassen werden, mitfahren. Ein- und Ausgänge auf Bahnhöfen und Flughäfen müssen anders gesteuert werden – etwa durch “Einbahnstraßen”. Büros sollten ihre Öffnungszeiten erweitern, um Stoßzeiten zu vermeiden. Beim Fliegen soll es Maskenpflicht geben.

Premier Giuseppe Conte rief die Italiener zu Pflichtbewusstsein auf. “Das Land ist in unseren Händen. Mit Umsicht und Entschlossenheit wollen wir verhindern, dass Italiens Wirtschaftsmotor zum Erliegen kommt. Wir können jedoch nicht neu starten, ohne zuerst an die Gesundheit und Sicherheit von uns allen zu denken. Ich bin zuversichtlich, dass wir es zusammen schaffen werden”, schrieb der Regierungschef auf Facebook.

Auch Portugal begann mit der Lockerung der vor mehr als sechs Wochen verhängten Beschränkungen. Kleine Geschäfte, Friseursalons sowie Autohändler durften ihren Betrieb am Montag wieder aufnehmen. In öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften gilt eine Maskenpflicht. Wer sich in Bussen und Bahnen nicht daran hält, riskiert eine Geldstrafe von bis zu 350 Euro.

Der wegen der Ausbreitung des Coronavirus am 19. März ausgerufene nationale Notstand wurde am Sonntag aufgehoben. Die Portugiesen sind aber weiterhin aufgefordert, wenn möglich, zuhause zu bleiben. Geschäfte dürfen künftig ab 10.00 Uhr öffnen, sofern sie die Einhaltung der Abstandsregeln sicherstellen. Friseure und Beauty-Salons dürfen Kunden nur nach vorheriger Terminvereinbarung empfangen.

Ab dem 18. Mai sollen die portugiesischen Oberstufenschüler teilweise wieder in die Schule zurückkehren, der Fernunterricht in Grund- und Mittelschulen wird aber fortgesetzt. Auch Museen, Bars, Restaurants sowie Kunstgalerien dürfen ab dem 18. Mai wieder öffnen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Verwirrung um neue Ausgangsregeln in Italien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Surfer
Surfer
Superredner
24 Tage 15 h

Typischer casino all’italiana…..

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
24 Tage 15 h

kein Problem… ein paar tricolori vom Balkon aushängen und dann ist alles wieder gut… all’italiana.

genau
genau
Kinig
24 Tage 5 h

@Jiminy

Ich dachte es helfen nur bunte Spruchbänder?🤔

Italo
Italo
Tratscher
24 Tage 4 h

Surfer Und wos sogsch zu dei Hintengebliebenen dei Bergfeuer an zünden oder solln sie von dir aus no an Mosten sprengen?

Surfer
Surfer
Superredner
24 Tage 3 h

@Italo a mosten sprengen war schun cool

ikke
ikke
Superredner
24 Tage 3 h

@Italo haha der wor guat!! Oh des wor jo koan Witz!

Blackadder
Blackadder
Grünschnabel
24 Tage 15 h

In einer grauen Vergangenheit haben wir den falschen Leuten das lesen und schreiben beigebracht. Diese Leute schreiben nun Gesetze. So mancher Fehler ist unumkehrbar.

Mistermah
Mistermah
Kinig
24 Tage 14 h

Ja da gebe ich dir z. T recht. Das wahlschaf kann zwar lesen und schreiben, aber nicht denken und wählt immer noch die gleichen Herren wie in grauer Vorzeit. Aber auch logisch, sonst hätte man ihnen nicht die Wahl gelassen.

hmmmmy
hmmmmy
Grünschnabel
24 Tage 14 h

Italien ist nicht zum Aushalten! Sowas gibts nirgendwo auf der Welt. Ich habe es nicht geglaubt bevor ich hier hergezogen bin. Heute hab ich mir angeschaut wie Südtirol durch die Engländer als Tauschobjekt an Italien geriet. Sonein Pech!

Denkamol
Denkamol
Grünschnabel
24 Tage 12 h

Italien wäre nicht so schlecht, es wird bloß meistens von Taugenichts regiert… es wird Zeit dass endlich die neue Mehrheit übernimmt, welche mit ihren Handlungen endlich auf den Steuerzahler schaut und nicht zu Gunsten von aufgeblasenen EU Politikern handelt.

Trixie
Trixie
Tratscher
24 Tage 13 h

Abschaffen diese Eigenerklärung… Zurück zur Freiheit!! 😉

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
24 Tage 4 h

Ich sehe das eher pragmatisch. Ich nehme halt mit den Wisch (oder fülle ihn bei einer Kontrolle aus), wenn sie den unbedingt wollen – das schadet ja niemandem!

meilenstein
meilenstein
Grünschnabel
24 Tage 12 h

Wir können es schaffen aber auch ohne Eigenerklärung ,man kommt sich bald vor wie ein Verbrecher was soll der ganze mist.

Rapunzel
Rapunzel
Grünschnabel
24 Tage 11 h

@ meilenstein Ich glaube da bist Du falsch informiert: Verbrecher brauchen keine Eigenerklärung und werden auch nicht bestraft, nur wir. IRONIE ENDE

Ewa
Ewa
Superredner
24 Tage 13 h

Ich habe schon seit über einen Monat keine Zettel mehr mi.
Mir reichts nämlich langsam.

Evi
Evi
Superredner
24 Tage 11 h

Ich immer den gleichen…

nikname
nikname
Tratscher
24 Tage 3 h

@Evi
ich auch😁😁😁

MarkusKoell
MarkusKoell
Grünschnabel
24 Tage 15 h

Die schaut grimmig drin so wie Ich wenn ich in Südtirol in Trikolore sehe😂😊

Staenkerer
24 Tage 15 h
“feiern mit verwante isch verboten …” des isch a auslegungssoche: dahoam kaffee und kuchn konn “normal” sein, zum geburtstog oder muttertog ober a “feiern” sein! grilln auf a terasse oder im gortn konn “ersotz” fürs mittogessn sein oder a als “feiern” ausgeleg wern, a wenn lei zwoa lei zu besuch sein! gleich ba “menschenansammlung”: wenn schun 6, 7, familienmitglieder unter oan doch lebn und ständig banonder sein, dorfat jo niemand mehr zu besuch kemmen … isch eh schun a versommlung …., ban paar im nebnhaus warn 4 vesucher schun zuviele???? des dekret werd oder a strofparadis für übereifrige polizisten oder… Weiterlesen »
Marisa
Marisa
Superredner
24 Tage 13 h

@Staenkerer
I denk mir oft am beschtn tat man wias der Hausverstond eingib obr Strofe zohln mecht man a net. Olls lei a Durchanonder isch des.

Missx
Missx
Universalgelehrter
24 Tage 12 h

Ich fahr ab heute wohin ich will.
Für mich ist alles eindeutig. Ich muss nicht sagen bei welchem Verwandten ich war, also… Ich muss nichts erkläre, nur auf den Zettel schreiben, Verwandte (unter 6. Grades) bsucht.

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
24 Tage 14 h

Darf man jetzt vom Dorf in die Stadt einkaufen??……..zumindest auf dem weg zur Arbeit, wenn das Geschäft in der Nähe ist?……. oder ist das immer noch nur den Stadlern vorbehalten?

info
info
Tratscher
24 Tage 13 h

@ der echte Aaron
Auf dem Weg zur Arbeit (bzw von der Arbeit nach Hause) darf man schon seit einiger Zeit wieder einkaufen

genau
genau
Kinig
24 Tage 5 h

@info

Das durfte man doch die ganze Zeit?

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
24 Tage 14 h

Hm dachte man braucht nun keinen echten Grund mehr um sich irgendwo draussen aufzuhalten? Dann muss ich vermutlich schriftlich erklären dass ich nicht unterwegs zu einer Coronaparty bin… 🤦🏻‍♂️

Sturkopf
Sturkopf
Neuling
24 Tage 12 h

Zitat: Besuche bei Angehörigen in der Wohngemeinde sind wieder gestattet…. laut Verordnung des Landeshauptmannes Nr.24 vom 2.05.2020 steht aber nichts das die Angehörigen in der Wohngemeinde sein müssen.
Was stimmt jetzt???

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
23 Tage 19 h

gültig ist das von kompatscher, auch die carabinieri usw müssen sich daran halten

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

Wenn man die unzähligen fahrlässigen Übertretungen der vergangenen 3 Tage sieht, darf sich niemand wundern, dass es mit den Lockerungen nicht richtig vorangeht. Alle Südtiroler*innen, die sich korrekt verhalten, zahlen dafür mit einem Teil ihrer Freiheit.

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
23 Tage 19 h

falsch, daran sieht man, dass die Menschen genug davon haben, sich sagen zu lassen was sie dürfen und was nicht! Als wären wir in einer Diktatur… wenns der liebe staat italia es nicbt erlaubt, wirds halt heimlich gemacht oder immer mehr leuten ist es auch einfach nur wurst, denn langsam reichts wirklich mit dem dreck! die zuhause sitzen wollen sollen das auch, aber der rest raus damit!

Allee89
Allee89
Tratscher
24 Tage 5 h

So ein Casino mit de Zettl… Typisch walsch…

kaisernero
kaisernero
Superredner
24 Tage 6 h

…der wirtschoftsmotor isch schun so guat wia erlegn!!!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
23 Tage 17 h

Es kann doch nicht so schwer sein, die Regelungen für alle verständlich und vor allem eindeutig zu formulieren.

wpDiscuz