Kipruto setzte sich auf der Zielgeraden durch

Vier Jahresweltbestleistungen bei Diamond League in Rom

Donnerstag, 08. Juni 2017 | 22:49 Uhr

Beim Leichtathletik-Meeting der Diamond League in Rom sind am Donnerstag vier Jahresweltbestleistungen aufgestellt worden. Für die Bestleistungen sorgten Kenias Olympiasieger Conseslus Kipruto über 3.000 m Hindernis, seine Landsfrau Hellen Obiri über 5.000 m, die Niederländerin Sifan Hassan über 1.500 m und die griechische Stabhochsprung-Olympiasiegerin Katerina Stefanidi.

Kipruto dominierte das Hindernisrennen und sorgte in 8:04,63 Minuten für die erste Weltjahresbestzeit des Abends im Olympiastadion. Bis zur letzten Hürde hielt der Marokkaner Soufine El Bakkali (8:05,17) noch gut mit, musste Kipruto aber auf der Zielgeraden ziehen lassen.

Mit 4,85 Metern stellte auch Stefanidi eine Weltbestleistung auf und blieb damit nur einen Zentimeter unter ihrer persönlichen Bestleistung. Die gebürtige Äthiopierin Hassan, die 2013 in den Niederlanden eingebürgert worden war, siegte mit dem Meeting-Rekord von 3:56:22 Minuten.

Die vierte Weltjahresbestleistung stellte zum Abschluss Obiri auf, die über 5.000 m in 14:18,37 Minuten die fünftschnellste Zeit der Geschichte lief. Zweite wurde weit abgeschlagen Agnes Tirop ebenfalls aus Kenia in 14:33,09 Minuten.

Hürdensprint-Olympiasieger Aries Merrit kommt im WM-Jahr langsam in Schwung. Der US-Amerikaner siegte in 13,13 Sekunden vor dem Spanier Orlando Ortega (13,17).

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Vier Jahresweltbestleistungen bei Diamond League in Rom"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Siegerlaender
Siegerlaender
Grünschnabel
15 Tage 22 h

Gezieltes Doping macht sich ja so langsam positiv bemerkbar, besonders bei den Ausdauerwettbewerben.

wpDiscuz