Die Nationalflaggen wurden auf Halbmast gesetzt

Weniger Neuinfizierte in Italien, Kritik vom UNO-General

Dienstag, 31. März 2020 | 20:41 Uhr

Drei Monate nach den ersten gemeldeten Fällen gibt es weltweit mittlerweile rund 800.000 bestätigte Coronavirus-Infektionen sowie fast 40.000 Todesfälle. Von den bis Dienstagvormittag nachgewiesenen 777.798 Fällen gehen 386.282 – also knapp die Hälfte – auf Europa zurück, wie das Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) mitteilte.

In Italien, einem der Hotspots in Europa, gab es einen ersten Hoffnungsschimmer. Laut Oberstem Gesundheitsinstitut (ISS) stabilisiert sich die Epidemiekurve. Die Zahl der Neuinfizierten sei seit einigen Tagen stabil, was bezeuge, dass die Eingrenzungsmaßnahmen greifen, berichteten die Experten am Dienstag. “Die Epidemiekurve zeigt uns, dass wir eine stabile Phase erreicht haben”, sagte ISS-Präsident Silvio Brusaferro. Seiner Ansicht nach können die produktiven Aktivitäten jedoch nur schrittweise wieder aufgenommen werden. Die Regierung prüft eine Auflockerung der Ausgangssperre und des Produktionsstopps auch erst nach dem 4. Mai.

Spanien hat indes weiterhin seit Tagen knapp alle zwei Minuten einen Corona-Toten zu beklagen. Am Dienstag wurde mit 849 neuen Fällen binnen 24 Stunden ein trauriger Rekord gemeldet. Nirgendwo auf der Welt gibt es derzeit so viele neue Todesopfer. Den Intensivstationen droht der Kollaps. Um die Eindämmung der Krise zu beschleunigen, beschloss die linke Regierung eine ebenso drastische wie umstrittene Verschärfung des Ausgangsverbots, die am Dienstag in Kraft trat. Sehr zum Ärger vieler Politiker und fast aller Unternehmer.

Angespannt blieb die Lage auch auf der britischen Insel. Premierminister Boris Johnson gerät wegen erheblicher Mängel bei der Bekämpfung der Pandemie immer stärker unter Druck. Nach Angaben der Ärztegewerkschaft British Medical Association fehlt es in Kliniken und bei Hausärzten an Ausrüstungen. Krankenschwestern hatten berichtet, dass sie ohne Schutz Patienten versorgen mussten. Wie die Ärzteorganisation Royal College of Physicians mitteilte, ist jeder vierte Mediziner des staatlichen Gesundheitsdienstes NHS inzwischen “krank oder in Isolation”.

Hochgefahren wurden die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus nun auch in Russland. Dort drohen bei Verstößen gegen die Quarantäne bis zu sieben Jahre Haft. Das Unterhaus des russischen Parlaments verabschiedete am Dienstag im Eilverfahren ein entsprechendes Gesetz. Zudem wurden die Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Pandemie ausgeweitet. In mehr als 40 der 85 Regionen Russlands ist das öffentliche Leben damit weitgehend lahmgelegt.

Die USA sind, gemessen an der Zahl der bestätigten Infektionen, inzwischen weltweit am schwersten von der Coronavirus-Pandemie betroffen. Nachgewiesen sind bereits mehr als doppelt so viele Infektionen mit dem Erreger Sars-CoV-2 wie in China, wo die Lungenerkrankung Covid-19 erstmals nachgewiesen wurde: Am Dienstag verzeichnete die Johns-Hopkins-Universität in Baltimore mehr als 164.700 Fälle. In China liegt die Zahl bei mehr als 82.270

Mit ausgeweiteten Schutzmaßnahmen wollen die USA in der sich verschärfenden Krise das Schlimmste verhindern. Die Versuche der Regierung in Washington, die Ausbreitung des Virus einzudämmen, werden auch Konsequenzen für Reisende aus Europa haben. Der zunächst auf einen Monat begrenzte Einreisestopp soll nach Angaben von US-Präsident Donald Trump verlängert werden.

In Asien ist die erste Welle hingegen vorüber. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt jedoch davor, in der Region von einer Entspannung auszugehen. Die Epidemie dort sei “noch längst nicht vorbei”, sagte der WHO-Vertreter Takeshi Kasai. Die aktuellen Maßnahmen gegen die Virus-Ausbreitung würden den Ländern lediglich Zeit bringen, um sich auf hohe Übertragungsraten vorzubereiten. “Das wird ein langer Kampf und wir können den Schutz nicht herunterfahren”, so Kasai. Das gelte auch für Länder mit sinkenden Zahlen bei Neuinfektionen. Das Virus könne zurückkommen, kein Land sei davor sicher.

UNO-Generalsekretär António Guterres ist unzufrieden mit der seiner Ansicht nach schleppenden globalen Antwort im Kampf gegen das Coronavirus. “Wir bewegen uns langsam in die richtige Richtung, aber wir müssen schneller sein und viel mehr tun, wenn wir das Virus besiegen wollen”, sagte Guterres am Dienstag in New York.

Unter anderem gebe es noch immer keine koordinierten Handlungen aller Länder unter Führung der Weltgesundheitsorganisation WHO. Deren Richtlinien würden in vielen Teilen der Welt noch immer nicht beachtet.

Von: APA/ag./dpa

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 4 Tage

Jetzt weiß man was uns erwartet. Die Bozner Messe… und gleich daneben die Eishalle…

🙀💩🔥

lottchen
lottchen
Superredner
2 Monate 4 Tage

nana mir bleibm olle gonz brav derhuam damit genau sell nit passiern wert!!! mol no schaugs nit gonz schlecht aus mit die infektionszahlen, mir terfn ober iatz a nit nochlässig wern und unfongen zu hudeln… durchholtn nor kloppets schun👍…
#wirbleibenzuhause

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
2 Monate 4 Tage

lottchen, bisch a schlauis weibile ……. mir sechn itz, dass is Durchholtn bis itz Früchte trog; itz lai net nochlossn damit net olls um sischt wor!

Similaun
Similaun
Grünschnabel
2 Monate 4 Tage

Wie schon von der Bevölkerung befürchtet ist der April geschlossen und der Mai wird folgen….belogen von der Politik und verlassen……sollen sie uns doch bis Dezember einsperren….Virus weg, italien weg,Bevölkerung weg Bravo…..!

Don Bass
Don Bass
Superredner
2 Monate 4 Tage

Dieses Bild beschreibt die Misere recht treffend. Die Katastrophe in der Wirtschaft liese sich aber relativ gut abfedern…
Die komplette Schließung war ein Fehler!

Erika0202
Erika0202
Grünschnabel
2 Monate 3 Tage

Also a Froge zwischen Menschenleben und Geld?

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 3 Tage

Du bist der Putin-Pfehler hier!

Don Bass
Don Bass
Superredner
2 Monate 3 Tage

@Erika0202 nein, man hat keine Wahl. In der Grafik siehst du die Schleife im Gleis.
Entweder zerstören wir, wie gerade passiert, die Wirtschaft durch den Shutdown und im Anschluss die Menschen, da das Virus trotzdem nicht verschwindet +Armut, Arbeotslosigkeit und Unruhen.
Oder umgekehrt, wir erlauben das Arbeiten und nehmen dafür eine geringe Erhöhung der Infektionen in Kauf. Dann kommen die Krankenhäuser in Schwierigkeiten wegen Überlastung und verursachen Kosten für die Behandlungen.
Wobei die zweite Wahl auf jeden Fall die bessere wäre, insgesamt weniger Schaden an Menschen und Wirtschaft.

Aber Schäden lassens sich nie vermeiden.

kaisernero
kaisernero
Superredner
2 Monate 4 Tage

..i hoff das des mitn 4.mai und norr nu lei “prüfen”  lei für die lombardei gildet………
nu a gonzes monat ((mit betonung af “nu it sicher ob mea weart”…))
sou guat wia inngsperrt…,nit orbaten semm drahni ober norr echt durch….!!!
sou und iatz kennts minus drucken wias es wellts!!!!!

Erika0202
Erika0202
Grünschnabel
2 Monate 3 Tage

Ghoassen hots sell isch fir die Lombardei, jo.

Je schneller a Region sich erholt, desto schneller werd olls wieder aufgetun. Obr gonz ehrlich? Liabr a poor Tog mear drinn bleiben als zu wianig, suscht geat olls wieder va vorne los und nor sitz mor wieder fest.

Savonarola
2 Monate 4 Tage

Seit 29.03. gibt wieder eine neue Ersatzerklärung!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 4 Tage

Ja und?

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
2 Monate 4 Tage

Und was hat das mit diesem Thema zu tun

info
info
Tratscher
2 Monate 4 Tage

Wo bitte?

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 3 Tage

Wer bitte?

Andreas
Andreas
Superredner
2 Monate 4 Tage

sie kennens jo decht! wenn die bürokratie a mol nit in die eier isch nor geat viel! des kannet man aus der coronakrise a lernen. 👍👏👍👏👍👏👍👏

unter uns
unter uns
Grünschnabel
2 Monate 4 Tage

@Andreas, stimmt, die Frage wird sein, wie lernwillig sind dann die Entscheidungsträger…. diese Frage wird sich demnächst selbst beantworten.

Don Bass
Don Bass
Superredner
2 Monate 4 Tage

4. Mai? Ist das ein Schreibfehler oder spinnen die?

tom
tom
Superredner
2 Monate 3 Tage

Denke an Obelix: Die spinnen die Römer

Tanne
Tanne
Superredner
2 Monate 4 Tage

Fahnen auf Halbmast und der Käse ist gegessen? Ob die Rechnung aufgeht? Das bezweifle ich.

Cri
Cri
Tratscher
2 Monate 4 Tage

Tanne,vielleicht können die Schützen aufmarschieren und einen Salut – Schuss abfeuern. Dann ist der Käse sicher gegessen.😬

Tanne
Tanne
Superredner
2 Monate 3 Tage
©Cri Ich finde diese sehr Bedenkliche Situation gar nicht Lustig! Viele haben diese Misswirtschaft mit dem Leben bezahlt. Mit Nationalistischen Getue, sei es die Balkon Paraden, Fahnen auf Halbmast, Kampfflugzeuge die den den Himmel Nationalistisch färben, Luftballons in grün weis ,rot, Bilder wo Maria ähnliche Gestalten den Stiefel im Arm halten, usw. Mit solchen oder Ähnlichen Aktionen will man vom eigentlichen Problem ablenken. Hätte Italien in Sterilere Krankenhäuser, neue zusätzliche Krankenhäuser, sprich mehr in das Gesundheitswesen investiert, anstatt das Gegenteil zu tun, dann wären die Zahlen der Toten und Infizierten andere. Wenn dir Tiroler Werte und die Schützen ein Dorn… Weiterlesen »
Martinus
Martinus
Grünschnabel
2 Monate 3 Tage

@Tanne
Laut deiner Logik ist grün weis rot nationalistisch und rot weis rot nicht?
Und die Beflaggung der Schützen?
Und ganz nebenbei haben die Lombardei und das Veneto ein gutes Sanitätssystem. Das haben sogar die Deutschen bestätigt!

selwol
selwol
Tratscher
2 Monate 4 Tage

Unter anderem gebe es noch immer keine koordinierten Handlungen aller Länder unter Führung der Weltgesundheitsorganisation WHO. Deren Richtlinien würden in vielen Teilen der Welt noch immer nicht beachtet,sagt der UNO Generalsekretär
Wenn das Realität werden sollte,dann sind wir der Pharmamaffia ausgeliefert.Herr verschone uns.

berthu
berthu
Superredner
2 Monate 3 Tage

Nit vergessen: die WHO ist DIE Pharmalobby! Und die schaut nur aufs Geschäft!
Immense Geschäfte mit immer weiter gesenkten Grenzen für Blutzuckerwerten, Blutdruckwerten, erhöhten Vitamin- und Eisenwerten. So werden Milliardengewinne generiert, ohne Rücksicht auf die Gesundheit!

tom
tom
Superredner
2 Monate 4 Tage

Net Haftstrafe, in a saftige Geldstrafe in min. fünfstelliger Höhe umwandeln

schreibt...
schreibt...
Superredner
2 Monate 4 Tage

@tom Wers nicht hat? Das Geld!

iberetscher
iberetscher
Tratscher
2 Monate 4 Tage

unfong mai? sem woll…

Erika0202
Erika0202
Grünschnabel
2 Monate 3 Tage

Fir es gonze Lond. Je noch Regionen a friaher. Obr liabr a poor Tog mear als zu wianig, suscht geat olls wieder va vorne los…

Ewa
Ewa
Superredner
2 Monate 4 Tage

Ja super👏👏
Bleiben wir frisch das ganze restliche Jahr zu Hause eingesperrt.
Super🤦🏼‍♀️👎👎👎👎👎

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 3 Tage

“Kritik vom UNO-General”

Schade Ende März und schon alle Buchstaben verbraucht. Das ist kein General sondern ein Generalsekretär!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 3 Tage

4. Mai – Traumtänzer!

berthu
berthu
Superredner
2 Monate 3 Tage

Im Süden fangen schon die Krawalle an…

wpDiscuz