Warum immer weniger Italiener zur Wahl gehen

„Wir gehen nicht wählen“

Mittwoch, 21. September 2022 | 07:06 Uhr

Rom – Trotz des harten Ringens der Parteien um die Stimmen der Italiener und trotz der immer größer werdenden politischen Offerte dürfte sich am Sonntag der Anteil jener Wahlberechtigten, die nicht das Wahllokal aufsuchen, weiter erhöhen. Für diese „Flucht von der Wahlurne“ werden zwar viele verschiedene Gründe genannt, die für sich allein alle ihre Berechtigung haben, aber bisher wurde wenig unternommen, um dieses Phänomen „wissenschaftlich“ zu erklären.

Für das Nachrichtenportal Today.it unternimmt der Universitätsdozent und Direktor von YouTrend, Lorenzo Pregliasco, nun einen Versuch, die Charakterzüge dieses ebenso zahlreichen wie schweigsamen Volkes zu skizzieren.

Instagram/Lorenzo Pregliasco

Bei den letzten beiden italienischen Kommunalwahlen war der Anteil der Nichtwähler sehr hoch. Da die Kommunalwahlen die Wähler normalerweise sehr stark ansprechen, wird für die in wenigen Tagen stattfindenden Parlamentswahlen mit einem weiteren Schrumpfen der Wahlbeteiligung gerechnet. Bei den letzten Parlamentswahlen lag der Anteil der Wahlmuffel bei 27,06 Prozent. Vor vier Jahren wurden sie nur von der Fünf-Sterne-Bewegung, die 32,68 Prozent der Stimmen erreichte, geschlagen, aber heuer könnte es leicht sein, dass die Nichtwähler die „stärkste Partei“ bilden werden.

APA/APA (AFP)/TIZIANA FABI

Zu den Nichtwählern zählen natürlich auch jene, die aus verschiedenen Gründen nicht wählen können – beispielsweise, weil sie sich fern ihres Heimatortes aufhalten – aber was veranlasst die Nichtwähler dazu, nicht von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen?

Lorenzo Pregliasco, Professor an der Fakultät für Politik- und Sozialwissenschaften der Universität Bologna und Direktor des Webmagazins YouTrend, versucht dieses Rätsel zu beantworten und ein Bild des „typischen Nichtwählers“ zu zeichnen.

„Die allgemeine Erwartung geht von einer niedrigeren Wahlbeteiligung als im Jahr 2018 aus. Die Schätzungen sind nicht einfach, gehen aber in die Richtung, dass der Anteil der Nichtwähler höher sein wird als bei allen vorherigen Parlamentswahlen. Unsere Daten deuten darauf hin, dass der graue Bereich, der die Unentschlossenen und die Wahlmuffel einschließt, tendenziell mehr Frauen als Männer enthält, eine stärkere Konzentration in Mittel- und Süditalien aufweist und Personen mit mittlerem und unterem Bildungsabschluss sowie die nicht erwerbstätige Bevölkerung umfasst. So in etwa dürfte diese Grauzone auf sozialer Ebene aussehen. Zu ihr gehören nicht nur Bürger, die nicht wählen werden, sondern auch Wähler, die zum jetzigen Zeitpunkt noch unentschlossen sind“, meint Lorenzo Pregliasco.

Instagram/Lorenzo Pregliasco

Dem Universitätsdozenten zufolge sind es besonders die mittleren und unteren Einkommensschichten, die sich von der Politik nicht mehr ausreichend vertreten fühlen.

„So etwas wie eine Arbeiterklasse gibt es seit Ende der 1980-er Jahre nicht mehr. Wie die Auswertung des Stimmverhaltens und der Wählerwanderungen ergab, die einen offensichtlichen Zusammenhang zwischen Wahlverhalten, Einkommen, Besitz von Immobilienvermögen und Bildungsabschluss offenbart, bewegte sich ein Teil der mittleren und unteren Einkommensschichten von der Linken weg hin zur rechten Mitte und zur Fünf-Sterne-Bewegung. Mit anderen Worten wurde aus der Sicht ihrer ursprünglichen Stammwählerschaft das Mitte-links-Lager zu bürgerlich. Dieser Teil der Wählerschaft, der in der Regel außerhalb des Zentrums wohnt, wählte 2018 die Fünf-Sterne-Bewegung und das Jahr darauf die Lega. Ihr Fernbleiben vom Wahllokal während der Kommunalwahlen begünstigte den Erfolg von Mitte-links in den Großstädten. Es bleibt abzuwarten, ob es bei diesen Wahlen der Fünf-Sterne-Bewegung – vor allem im Süden – oder den Fratelli d’Italia von Giorgia Meloni gelingen wird, diese desillusionierten Menschen, die die Linke nicht mehr auffängt, zu erreichen“, führt der Dozent aus.

fotolia.de/fabiomax

Zusammengefasst glauben diese Menschen kaum mehr daran, dass die Politik für sie etwas ändern will. Laut Lorenzo Pregliasco stießen die Wähler auch die vielen Bündnisse und folgenden „politischen Scheidungen“ zwischen grundverschiedenen Parteien vor den Kopf. Zudem hinterließ bei vielen Italienern die Tatsache, dass Parlamentarier ihre politische Zugehörigkeit wie ihr Hemd wechselten, einen bitteren Beigeschmack. Das mulmige Gefühl, dass „sie trotz meiner Stimme eh das tun, was sie wollen“, trägt viel zur Wahlmüdigkeit bei.

Viele Bürger in den Vorstädten, aber auch in den ländlichen Gebieten, deren Einkommen immer weniger mit den stetig steigenden Lebenshaltungskosten Schritt halten können, glauben, dass ihre Sorgen kaum mehr Gehör finden, wodurch sie den Wahllokalen immer öfter fernbleiben.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

93 Kommentare auf "„Wir gehen nicht wählen“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rosenrot
Rosenrot
Superredner
10 Tage 15 h

Ich auch nicht, es langt.

Doolin
Doolin
Kinig
10 Tage 14 h

…Partei der Nichtwähler ist die stärkste Partei…
😅

pustramannl
pustramannl
Neuling
10 Tage 12 h

wer nicht wählt soll sich auch nicht beschweren…dan wird sich nie was ändern..

Freier
Freier
Tratscher
10 Tage 12 h

@pustramannl … bin ganz deiner Meinung !

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
9 Tage 13 h

Rosen…..
haben wohl wenige verstanden!
Wer nicht wählt wählt genau in dem Verhältnis wie das Ergebnis der Wahl ist!
Also wähle das für dich kleinste Übel dann bekommen wenigstens nicht die falschen eine Stimme!
Statistisch gesehen mobilisieren die Radikalen prozentual am meisten ihre Wähler!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
9 Tage 10 h

Doolin@

so ist es !!!!!

gutergeist
gutergeist
Tratscher
10 Tage 14 h

Nicht wählen heißt :man überlässt alles wieder denjenigen, wegen dem man nicht wählen geht. Jeder Einzelne trägt zur Veränderung bei, wenn er etwas ändern möchte.

lissi81
lissi81
Tratscher
10 Tage 14 h

@gutergeist Auch ich war am Anfang deiner Meinung aber nach 20 Jahren in denen sich nichts geändert hat, naja…

Dagobert
Dagobert
Kinig
10 Tage 13 h

guter geist
Sog i woll a 👍👍

So ist das
10 Tage 11 h

Da kann man nur zustimmen, denn nachher jammern sie rum, wer gewählt wurde.

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 10 h

Du hast den Denkfehler von 1litermilch genau erkannt. Nur er nicht!

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 10 h

@lissi81 Weul das Wähler Volk nie zufrieden ist? Niemals?
Das such Politik vim Wähler entfert hat, ihne Zweifel aber die egoistische Unzufriedenheit jedes Einzelnen und das mangelnde Verständnis das zum Wohle der großen Masse gehandelt wird, fehlt inzwischen jedem! Warum? Weil keuner mehr versteht das man sich dem demokratischen Willen zu beugen hat!
50% wissen NICHT was Demokratie ist!

nikname
nikname
Universalgelehrter
10 Tage 2 h

eigentlich hast du auch Recht, kann aber die Wahlmüdigkeit sehr gut verstehen. Ich werde auch dieses Mal – noch – zur Wahl gehen, ob es das letzte Mal sein wird?🤷

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
9 Tage 13 h

Nicht wählen bedeutet sein Recht zu verlieren. In vielen Ländern würde man gerne zu einer Wahl gehen, wenn man nur könnte. Man soll sich dann aber auch nicht beschweren, wenn die falschen gewählt wurden. Zudem soll man endlich verstehen, man soll nicht Personen wählen, man soll eine Einstellung, ein Programm, eine Idee wählen. In Italien wählt man eben Berlusconi, Renzi, Salvini, Grillo M5S, jetzt wahrscheinlich Meloni und ist dann maßlos enttäuscht, während Fachmänner wie Ciampi/Monti/Draghi die dann den Karren aus den Dreck ziehen, denn all die sogenannt guten Politiker dort hinein gefahren haben, keine Anerkennung finden.

1litermuelch
1litermuelch
Superredner
10 Tage 14 h

Wieso gea i net wählen? Weil bis za lescht sich gor nicht ändert…

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 12 h

Du gehst nicht wählen, weil deine Partei wahrscheinlich nie die Regierung stellte und die offensichtlich mehrheitlich demokratisch gewählte Regierung nicht tut was du möchtest.
Worin besteht dein Denkfehler?

1litermuelch
1litermuelch
Superredner
10 Tage 7 h

@N. G. Es hot gor nix mitn sem zu tisn wos du iatz do sogsch.
A groaßes punkt isch jo der, dass des wos men wählt, jo nia länger wia 2 johr heb…

Opa1950
Opa1950
Superredner
10 Tage 14 h

Wen sollte man schon wählen.???????

Neumi
Neumi
Kinig
10 Tage 12 h

Eine Möglichkeite wäre, die zu wählen, die dem, was du überhaupt nicht willst, am Besten gegenüberstehen.

immun888
immun888
Grünschnabel
10 Tage 11 h

Ich will alle überhaut nicht. Gibs eigentlich nur 1!!!!!!!! Partei ohne skandale noch? Glaube nicht

Neumi
Neumi
Kinig
10 Tage 10 h

@immun Dann frag ich dich, was du am wenigsten willst. Sind dir Skandale wichtiger als das, wofür die Parteien stehen? Möchtest du eine zentralisiertere Regierungen ohne Autonomie? Falls nicht, dann wähl jemanden, der das nicht will.

immun888
immun888
Grünschnabel
10 Tage 9 h

@Neumi hat irgend eine Partei ein vernünftiges Programm? Und nein, die SVP werde ich nicht mehr wählen. Auf gar keinen Fall!!!!! nicht jetzt und in Zukunft auch nicht mehr!

Neumi
Neumi
Kinig
10 Tage 7 h

@immun was du für vernünftig hältst und was nicht, das musst du entscheiden.

Wenn du die Entscheidung lieber anderen überlässt, dann beschwer dich hinterher nicht über den Ausgang.

Neumi
Neumi
Kinig
10 Tage 7 h

@immun ps: Grün geht immer, das sind die Rebellen, die keiner mag. Die freuen sich über jede Stimme 🙂

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 5 h

@immun888 Es war nie anders! Man sucht sich seine Präferenzen raus und nimmt das kleinste Übel und damit bewegt man politische Richtungen. Man kann doch nicht erwarten das in einer Partei alles passt. Selbst da gibt es dir Mitte, rechte und linke Flügel und dann wird gestritten.
Man bekommt schließlich nie alles was man will.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
10 Tage 4 h

#immun888… Du kannst in Internet die Programme von jeder Liste lesen… Musst halt ein bisschen Zeit haben… 🤗

immun888
immun888
Grünschnabel
10 Tage 14 h

Wieso wähln gian? letzendlich regiert wido do PD und in 3 Johr neuwahlen, 😂😂😂 Isch lama an Zirkus 👲👳

Dagobert
Dagobert
Kinig
10 Tage 13 h

immun 888
Liebr weiterhin an Zirkus, als Faschisten an der Macht!

immun888
immun888
Grünschnabel
10 Tage 11 h

Letzendlich regiert wido do PD. Egal welche Zirkuskompanie gewählt wird.

ghostbiker
ghostbiker
Universalgelehrter
10 Tage 14 h

geh a nimmer wählen…

Dagobert
Dagobert
Kinig
10 Tage 13 h

gosti
Isch dein gutes Recht 😂😂😂
Wenn donn glücklicher bisch?

ghostbiker
ghostbiker
Universalgelehrter
10 Tage 12 h

logisch,brauch mi net ärgern nachher wenn ols gleich weiter geat in Rom untn😂

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 11 h

ghostb…wenn eh nix wählst als Die Die an der Macht Sind,ists auch besser.

ghostbiker
ghostbiker
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

konnsch jo wähln wen mogsch,isch mir wurst

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
10 Tage 14 h
Vor ollem weil man endlich aus der oltmodischen und von Politiker selbst erfundenen Theorie ausbrechen sollet, de besog, wer net wählt muass drnoch still sein!! Es isch nämlich genau umgekehrt! Wer wählt hot drnoch still zu sein, weil er dess gonze “faule Spiel” mit seiner Stimme legitimiert egal wer die Wohl gewinnt oder verliert. Ober dess isch jo genau wos die gonzen … Politiker wellen hauptsoche die Leit gian wählen (egel wos nebenbei) damit ihmene Daseinsberechtigung aufrecht bleib und sie ihmene Mochenschoften weiter ziagen kennen und ihmene Gehälter und Pensionen kassieren! Also na, desmol gea i a nimmer… Mocht enk… Weiterlesen »
Tata
Tata
Superredner
10 Tage 13 h

und wer NET wählt, dosell söll donoch erscht recht stille sein, dose konn noa in die schion Sunntige in do Familie ummaplärrn, wie letz olls isch…obo sich net öffentlich beschwern….

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
10 Tage 8 h

@Tata Ok 👍

spitzname
spitzname
Grünschnabel
10 Tage 5 h

alter Schwede
“wer wählt, hot drnoch still zu sein…” so a wirres Zuig hot man frieher im Goschthaus am “banco” gkeart. I konn mi lei mehr wundern, sein eh boll kuane Dorfgoschthaiser mehr offn ! Obor es sein im Moment immerhin 14 , dei dir Beifoll klotschn.

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
10 Tage 2 h
@spitzname Oje Oje, friahr sein die Leit wählen gongen weil sies als Christenpflicht ungsegen hoben, also net von friahr reden bitte!! Woher kimp en glabsch der schlecht durchdochte Slogan “Wer net wählt muass still sein” von die ältern Generationen holt a!! Es schlimmste für die Politik isch net dass der FOLSCHE gwählt weart, sondern dass NIMMER gwählt weart, weil sell ihmene Orbeit aufs Spiel setzt und sie verstian dass sie niamand mehr erreichen mit ihmener laaren Propaganda!! Und genau de Zeit war heint do!! Wem willschn wählen, ha?? Links? Rechts? Mitte-Links? Mitte-Rechts? Mitte-Mitte?? Hoben mr jo olle schunn amol ghob… Weiterlesen »
arianne
arianne
Tratscher
10 Tage 14 h

Jeder konn mochn wos er moant, ober möcht lei erinnern, dass viel gekämpft wurde um a Wohltecht zu erreichen

giesskanne
giesskanne
Grünschnabel
10 Tage 9 h

Bravo!

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 5 h

Ähnlich wie bei den Gewerkschaften. Es gab Ausschreitungen mit vielen Toten, bis sie endlich erlaubt wurden. Was wird heute getan, in Massen ausgetreten aber hinten rum gejammert sie täten nichts. Wie denn, wenn ihnen die Arbeitnehmer keine Macht mehr verleihen.

ANTONIO
ANTONIO
Grünschnabel
10 Tage 14 h

Wer nicht wählt, soll auch nicht jammern..

Sterne
Sterne
Tratscher
10 Tage 14 h

Wer et wähln geat ‼soll donoch et in Mund aufreißn u schimpfn‼👎🤗

Lana2791
Lana2791
Superredner
10 Tage 14 h

Es miaßetn olle zomholtn und kuaner gian , wenn mer eppes erreichen welln! Genau wia mit de Preissteigerungen…de di Politik Fleißig unterstützt anstatt gegenzustuiern! Uanzellne Betriebe miaßn zuatian …wovon obere ondere profitiern! Olle zua und sell für a Monat, nor schoffmer eppes

1litermuelch
1litermuelch
Superredner
10 Tage 1 h

Sel sog i decht a… kuaner wähln gian, donn kennen se schaugen wose tian bzw segn wia unpopulär poll imene mochenschoften sein

Neumi
Neumi
Kinig
10 Tage 14 h

Ich geh, weil sonst die Wütenden gewinnen.

SilviaG
SilviaG
Superredner
10 Tage 12 h

Ich gehe nur zur Wahl, um die Opposition zu wählen, damit eine Stimme nicht der SVP sondern jemand anderem gehört.
Wenn ich gar nicht hin gehe, dann meinen die SVPler mit ihrer grenzenlosen Präpotzenz noch dass die Nichtwähler auf alle Fälle SVP gewählt hätten, wären die blos hingegangen. An der Wahlfaulheit hat die SVP mit ihren ganzen Skandalen schuld

Tata
Tata
Superredner
10 Tage 5 h

und die Opposition werds bessa mochn😂😂😂

Stella999
Stella999
Grünschnabel
9 Tage 15 h

Jetzt brauche ich bitte einen kleinen Ratschlag … wenn ich links wähle, kommt SVP ecc zum Zug, wenn ich rechts wähle Meloni. Was ist das bessere Übel???

Lorin
Lorin
Tratscher
9 Tage 13 h

@Stella999
Wenn du links wählst kommt nicht zwangsläufig SVP zum Zug. Mit ausreichend Stimmen kann auch Grüne/PD/ Team K/+Europa zum Zug kommen. Ich betrachte das als das deutlich kleine Übel als Meloni .
Besser als Meloni wäre aber auch noch die SVP, Meloni ist definitiv rechts außen…
Wenn du reich bist, ist Meloni das kleiner Übel….

Stella999
Stella999
Grünschnabel
9 Tage 9 h

@Lorin… leider nicht reich 🤣🤣🤣

Lorin
Lorin
Tratscher
9 Tage 8 h

@Stella999 dann wähle links.
👍😃
Die SVP muss es nicht sein, mit der kann ich auch nichts mehr anfangen…

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
10 Tage 14 h

wenn jemand nicht wählen geht dann hat er nachher auch nicht das recht sich über die politik zu beschweren.
die nichtwähler verhelfen durch ihre verschenkte Stimme die mehrheitspartei an die macht.

1litermuelch
1litermuelch
Superredner
10 Tage 1 h

Und wenn i die oposition wähl? Wos passiertn? Nichts 🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️

Kinig
10 Tage 13 h

nicht wählen und sich über die politik aufregen, geht schon gar nicht, unabhängig davon ist wählen ein demokratisches recht und wenn di dieses nicht wahrgrnommrn wird, demontieren wir selbst langsam die demokatie und das parlament widerspiegelt nicht das gesamte spektrum des volkes, was nicht in ordnung ist….bei dieser wahl profitiert ganz gewiss die meloni von den nichtwählern, denn ihre phanatischen brüder und schwestern wählen ganz gewiss, umso mehr sollte es dieses mal wichtig und richtig sein zu wählen

was bin ich
was bin ich
Grünschnabel
10 Tage 11 h

die Politikerkaste hat vor den die Nichtwählern am meisten Angst und diese haben dann in der Regel meist größeren Einfluss auf das zukünftige politische Geschehen. Das werden diese Typen jedoch nie öffentlich zugeben. Die Wähler hingegen werden meistens nur beim Arsch genommen, das müsste mitlerweile aber jedem aufgefallen sein. Ich werde doch nicht wählen gehen, wenn ich mich von niemandem angesprochen und vertreten fühle!! Übrigens, wer sagt denn, dass sich Nichtwähler in der Regel über die Folgen nach der Wahl aufregen??

Neumi
Neumi
Kinig
10 Tage 7 h

Ich frag mich, wie groß die Überschneidung zwischen Nichtwählern ist und denen, die nach direkter Demokratie verlangen.

Kinig
10 Tage 5 h

@was bin ich

wenn man sich von niemanden angesprochen fühlt, was ziemlich unwarscheinlich ist, sollte man zumindest das geringere übel wählen, sich nachher jedoch über den politischen führungsstil beklagen ist zu einfach nicht in ordnung …nicht wählen heißt im spezifischen fall in italien meloni & co indirekt zu unterstützen, denn ihre wählerpotential gibt mit sicherheit die stimme ab, man muss ja nicht für etwas sein um zu wählen, man kann auch gegen etwas sein

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 5 h

Was will man von einem Volk verlangen das seine demokratischen Rechte entweder nicht warnimmt oder es durch die Wahl, Meloni, selbst beschneiden möchte.

Kinig
10 Tage 5 h

@Neumi

wäre sicher interessant zu wissen, unabhängig davon sollte man schon ein minimum an politischer meinung haben

Schneehuhn
Schneehuhn
Grünschnabel
10 Tage 14 h

i gea is negste mol…isch ehh wieder in 2 munat

was bin ich
was bin ich
Grünschnabel
10 Tage 13 h

Ich werde am Wahltag auch durch Abwesenheit glänzen, die Gründe dafür müssen glaube ich nicht mehr erläutert werden. Jetzt für die Kritiker: “Jeder Bürger hat das Recht zu wählen, hat das Recht weiß oder ungültig abzugeben, oder auch einfach nicht hin zu gehen.

genau
genau
Kinig
10 Tage 11 h

Wenn du nicht wählen gehts wird deine Stimme unter allen Partein aufgeteilt! Auch jene die du überhaupt nicht magst!

Aber jedem das seine!
Ich denke jedoch dass es ignorant ist wenn man die Gelegenheit nicht nutzt!

ghostbiker
ghostbiker
Universalgelehrter
10 Tage 10 h

wos isch sell welche Fake News?

Lorin
Lorin
Tratscher
9 Tage 13 h

@was bin ich, damit wissen wir auch wo wir dich einzuordnen haben, aus dem Artikel oben geht glaubhaft hervor:
“die Wahlmuffel sind Personen mit mittlerem und unterem Bildungsabschluss”
Ein auch nur halbwegs intelligenter Bürger geht wählen….

Kingu
Kingu
Superredner
10 Tage 13 h
Ich habe die Wahlzettel per Post erhalten und gleich entsorgt, bin aus dem Staat ausgewandert, weil mir Italien ausser das meine Verwandt da leben, komplett egal ist. Der Staat hat, für mich gar nichts getan, hat mich gerade einmal bis zur Mittelschule ausgebildet und den Rest habe ich in Österreich absolviert, dafür kassieren sie genug Quellsteuern. Italien ist das meist verschuldete Land, mit einem Rating, dass bei der nächsten Abwertung die Staatsbonds wertlos macht und wie im Artikel beschrieben Politiker hat, die ihre Partei öfter als die Unterhosen wechseln. Dieser Staat ist seit Regno d’Italia im 1861 und der Umwandlung in… Weiterlesen »
Rosenrot
Rosenrot
Superredner
10 Tage 10 h

@orch-idee: Sei nicht so naiv, am Anfang versprechen doch alle das Blaue vom Himmel. Ich traue keinen Parteien mehr, denn sobald sie an der Macht sind, machen alle Politiker dasselbe: für sich alle Vorteile herausholen.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
10 Tage 9 h

@Rosenrot… Wird schon sein, aber viel Einfluss hat auch die EU… Siehe jetzt mit den PNRR… Wenn man nicht tut was die EU will dann bekommt man das Geld nicht… also weg von der Union und dann hat Italien wieder mehr Freiheit Entscheidungen zu treffen…

Kinig
10 Tage 5 h

@Orch-idee

nicht nur mehr freihheit, sondern auch den vorprogrammierten bankrott

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
10 Tage 4 h

@falschauer… Das stimmt nicht, Italien hat viel Potenzial, unsere Produkte sind auf der ganzen Welt geschätzt und beliebt… Nur unsere Politiker waren nicht instand etwas Gutes für das Volk zu machen…
Zuletzt auch “il governo dei migliori” hat uns noch mehr Schulden gemacht… 🤦‍♀️

Kongo
Kongo
Grünschnabel
10 Tage 13 h

Ich gehe nur mehr wählen wenn ich eine Wahl habe.

info
info
Superredner
10 Tage 14 h

Persönlich halte ich das Mehrheitswahlrecht und die fehlende Möglichkeit, Vorzugsstimmen abzugeben für demotivierend.
Italien hatte mit dem reinen Verhältniswahlrecht eine der demokratischsten Formen überhaupt, dem grassierenden Problem der Kleinstparteien wäre mit einer Prozenthürde leicht beizukommen gewesen. Stattdessen hatten wir seither dauernde Wahlrechtsreformen, bis sich kaum mehr jemand auskennt.
Trotzdem ist es wichtig, wählen zu gehen, immer. Sonst landen wir irgendwann in einer Gesellschaft, in der mir nicht mehr wählen dürfen.

Zussra
Zussra
Grünschnabel
10 Tage 10 h

Di Wohlpflicht misaat widdo ingfiehrt wearn!!!
Noa iach wähl zi gien, ob man will oddo net!!!

gogogirl
gogogirl
Tratscher
10 Tage 10 h

Ich gehe nicht wählen, ich will nicht jemand wählen den ich nicht haben will um einen anderen zu verhindern🙈

Kinig
9 Tage 15 h

dann solltest du dich aber auch nicht über den anderen beklagen….kann es sein, dass du unter all den parteien nicht eine ist welche ähernd deine meinung vertritt, oder bist du apolitisch? links. rechts, zentrum, für europa, grün, christlich liberal, pro autonomie, republikanisch, demokratisch usw….wirklich keine? das gilt nicht nur für dich, sondern für alle nichtdemokraten welche eines ihrer wichtigsten grundrechte nicht wahrnehmen wollen, weil sie am sonntag vielleicht lieber auf den berg oder an den see gehen, gesellschaft quo vadis?

ieztuets
ieztuets
Superredner
10 Tage 6 h

Nit wähln gien isch af olle Fälle a Fehler, egal wer letztendlich gewinnt!

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
10 Tage 4 h

@ieztuets… Genau… Überhaupt für diese Wahlen, wo wir riskieren die Melon auf den höchsten Stuhl sitzen zu sehen… 😔muss man gehen.

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
10 Tage 5 h

_
Wer nicht wählen geht, der wählt auch.
Nämlich diejenigen Parteien, die er nicht will.

cane-sulla-cinghia
10 Tage 11 h

hon sunntigs onders zu tian…

spitzname
spitzname
Grünschnabel
10 Tage 9 h

Nicht wählen klingt hier schon wie eine Heldentat ! So wie nicht impfen, keine Maske und als Nächstes bei der roten Ampel nicht mehr anhalten. Denn man ist ja so ein freier Bürger, wenn auch ein total frustrierter. Es gibt einige Länder, wo man das „Problem„ der freien Wahl nicht hat.

ottonormal
ottonormal
Grünschnabel
10 Tage 12 h

Ich denke dass es Zeit wäre modernere Systeme einzuführen um auch Junge Leute wieder zum Wählen zu motivieren. Wenn wir etwas älteren schon keine Lust mehr haben geschweige Junge. In der Pandemie haben wir gesehen dass mittlerweile fast jeder mit Smartphon, QR-Code usw. gut umgehen kann und die Systeme Sicher funktionieren. Damit wären wir, das Volk, auch schneller erreichbar zum Beispiele bei Volksbefragungen. Digitalisierung sollte nicht nur ein Wort der Wahlwerbung sein und für Alle Branchen gelten, auch für Politik.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
10 Tage 11 h

Ich gehe wählen.. Habe die Partei gefunden, die meinen Vorstellungen entspricht…

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
10 Tage 4 h

… und bei der Briefwahl fehlen gelistete Parteien, damit sie nicht gewähltwerden können… gewollt oder nur einfach alla …….. ?  😕

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
10 Tage 2 h

@privatmeinung… und auch die Studenten die in Ausland studieren sind von der Wahl ausgeschlossen…

jefferson
jefferson
Tratscher
10 Tage 9 h

Ich gehe jedenfalls NICHT wählen …womöglich ändert sich noch was 🙄…zum schlechteren 🤔

H.M
H.M
Tratscher
10 Tage 7 h

bin a dr meinung es net wählen gean bringt a nicht,und auf dr ondern seite denki mer wos brings wenni gea?eigentlich ghupft wia gsprungen,bis zum schluss tian se decht wos sie welln.

netsowichtig
netsowichtig
Grünschnabel
10 Tage 6 h

Vielleicht auch, weil Italien 2022 immer noch keine vernünftige Briefwahl kennt? Ich muss am Wochenende im Ausland arbeiten, keine Chance, zu wählen!

xXx
xXx
Kinig
10 Tage 3 h

Seit ich wählen darf, hat noch keine Regierung gehalten und gewählte Parlamentarier haben kurz nach jeder Wahl die Parteien, wie andere ihre Unterhosen, gewechselt. Was soll man da schon groß Wählen?

doco
doco
Tratscher
10 Tage 2 h

wenn i jemand net wohln tat nua die Meloni.

Mr.X
Mr.X
Tratscher
10 Tage 45 Min

Net wählen isch zwor a net die Lösung, ober i konns absolut verstian. Wo soll man a sein Kreizl mochen? Es sein olle letz, dasses nimmer normal isch. Also zwischen mies und mieser entscheiden muas, lossis a gscheider bleiben.

Zugspitze947
9 Tage 5 h

Wir auch NICHT ! 😡👌

herta
herta
Tratscher
9 Tage 1 h

Ich werde mein Lebenlang kein Wahllokal mehr betreten ich war ein halbes Jahrhundert Mitglied der S V P und habe treu das Listenzeichen angekreuzt aber damit ist Schluß um eben zu vermeiden wieder dieses Zeichen anzukreuzen gehe ich zu keiner Wahl mehr.

wpDiscuz