Unfälle im Trentino und im Friaul

Zwei Basejumper in Norditalien tödlich verunglückt

Freitag, 03. Juni 2022 | 17:57 Uhr

Dogna/Trient – Zwei Base-Jumper sind in Friaul-Julisch Venetien und im Trentino innerhalb von zwei Tagen ums Leben gekommen.

Im Friaul hat die Bergrettung der Finanzwache heutigen Freitag die Leiche eines 35-jährigen Australiers entdeckt.

Der junge Mann war am Donnerstag am Monte Cimone del Montasio mit einem Wingsuit abgesprungen und galt darauf als vermisst.

Am Monte Brento nördlich des Gardasees ist am heutigen Freitag außerdem ein 33-jähriger US-Amerikaner gegen eine Felswand geprallt, weil er Schwierigkeiten mit seinem Wingsuit hatte.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Zwei Basejumper in Norditalien tödlich verunglückt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So sehe ich das
So sehe ich das
Tratscher
24 Tage 1 h

…wäre der Mensch zum fliegen geboren dann hätte die Natur ihm Flügel gegeben.
R.I.P.

SilviaG
SilviaG
Superredner
22 Tage 12 h

@soseheich…
Merk dir den Spruch für den moment wo du die nächste Flugreise planst

Offline1
Offline1
Kinig
21 Tage 6 h

@SilviaG….bei einer Flugreise ist der Pilot, respektive das Flugzeug, für das Fliegen zuständig….

Knut
Knut
Tratscher
24 Tage 10 Min

Mein Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen, denen ich in diesen schweren Stunden viel Kraft wünsche. Die Betroffenen wussten auf was sie sich eingelassen haben, sie haben für ihre Leidenschaft den Höchstpreis bezahlt. Ruhet in Frieden!

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

Mein beiled in die angehörigen 😢
De sportart isch meiner neinung uanfoch lebensgefährlich…

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
23 Tage 17 h

unter den Space Jumpern heisst es, no RISK no Fun! 

R.I.P.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
22 Tage 23 h

Naja selbst ausgesucht!

wpDiscuz