EU-Wettbewerbshüter informiert

Zwei italienische Krisenbanken beantragen Staatshilfe

Samstag, 18. März 2017 | 08:20 Uhr

Die beiden italienischen Krisenbanken Banca Popolare di Vicenza und Veneto Banca haben Staatshilfe beantragt. In getrennten Mitteilungen gaben sie am Freitagabend dem Wirtschaftsministerium, der italienischen Notenbank und der Europäischen Zentralbank bekannt, dass sie ähnlich wie Monte Paschi von einer vorsorglichen Rekapitalisierung profitieren wollten.

Dabei handelt es sich um einen Modus, der es Eurozonen-Staaten erlaubt, Steuergelder in Banken zu pumpen, ohne gegen Regeln zu verstoßen, die staatliche Hilfen eigentlich verbieten. Die Zeitung “Il Messaggero” hatte vor kurzem berichtet, die beiden Banken hätten der EZB einen vorläufigen Fusionsplan vorgelegt. Der Entwurf sehe eine öffentliche Geldspritze zwischen vier und fünf Milliarden Euro vor. Auch die EU-Wettbewerbshüter seien informiert worden, um den Weg für ein Engagement des Staates freizumachen. Angestrebt werde zudem die Schaffung einer sogenannten Bad Bank, in der die faulen Kredite der Institute untergebracht werden sollen.

Im Dezember hatte die italienische Regierung einen Bankenhilfsfonds im Gesamtvolumen von 20 Milliarden Euro aufgelegt. Der Topf wurde angezapft, um die in Schieflage befindliche Monte dei Paschi di Siena zu retten.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Zwei italienische Krisenbanken beantragen Staatshilfe"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
Superredner
4 Tage 22 h

Es ist eine einzige Tragödie mit den Banken. Die sollen mit Banken fusionieren, aber bitte keine Staatsgelder mehr in Banken pumpen, dann ist ja nicht auszuhalten!

myopinion
Neuling
4 Tage 18 h

Diese Banken weiter füttern kommt “das Geld zum Fenster hinauswerfen” gleich.

MickyMouse
Universalgelehrter
4 Tage 14 h

……………….das ist legaler Betrug am Steuerzahler,zum KOTZEN!!!😡😡😡

berthu
Grünschnabel
4 Tage 22 h

Weg mit diesen Zockerban .d. en!
Wieso werden die Manager nicht zur Rechenschaft gezogen?
Ja weil die Verzwickungen nicht aufkommen sollen…

enkedu
Universalgelehrter
4 Tage 22 h

danke nochmals renzi für deine 1000 Tage untätigkeit.

MickyMouse
Universalgelehrter
4 Tage 14 h

………………………..und dein Geschrei auf den Bühnen kannst du dir auch sparen,du bist eine O Nummer und bleibst sie!!!! Den Schaden den du angerichtet hast,könntest du nie gutmachen!!!

Lettn
Neuling
4 Tage 22 h

I tat a Staatshilfe beantragen…oh geht nicht schade😭

ThunderAndr
Superredner
4 Tage 20 h

Dazu müsstest Du Arbeitsplätze oder Ersparnisse der Bürger als Geisel haben.
Ansonsten siehst Du keinen einzigen cent

enkedu
Universalgelehrter
4 Tage 17 h

@ThunderAndr Gute Idee. Könnt ich dich kurz mal als Grisel nehmen?

Dublin
Universalgelehrter
4 Tage 22 h

…Steuerzahler muss wieder mal herhalten…😆

tresel
Superredner
4 Tage 20 h

die einzig richtige art mit diesen antrag umzugehen zeigt das modell island. die bank soll in konkurs gehen und das geld des sparers vom staat gesichert werden, kaum gibts öffentliches geld werden manager gemästet und direktoren mit steuergeld überhäuft. der herbei geführte bankrott hat sicher auch gründe die müssen aufgedeckt und die verantwortlichen zur rechenschaft gezogen werden.

bern
Tratscher
4 Tage 19 h

Pleite Pleite Pleite….die Krise in Italien dauert noch 15 Jahre. Danach wird auf einem Niveau von Albanien wieder gestartet.

ahiga
Grünschnabel
4 Tage 18 h

..lach, nur bedingt richtig…da ist albanien nämlich schon lange an uns vorbeigezogen…

anonymous
Tratscher
4 Tage 19 h

Sauhaufen

ahiga
Grünschnabel
4 Tage 18 h

…..aber wehe..du möchtest einen breiteren reifen auf dem auto….
sowas schafft italien nie und nimmer..
bankenretten, bzw. manager, direktoren und zocker mit staatsgeld….das geht ganz locker

werner66
Tratscher
4 Tage 18 h

Gut zu wissen dass die EU Gesetze macht, die man sie jederzeit brechen kann.

wpDiscuz