Neuer Kommandant der Finanzwache Zelano bei LH Kompatscher

­Vom Steuerwesen bis hin zum Bevölkerungsschutz:

Mittwoch, 03. November 2021 | 18:57 Uhr

Bozen – Der neue Kommandant der Finanzwache Trentino-Südtirol, General Guido Zelano, ist nach seinem Amtsantritt am 1. Oktober heute mit Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher zusammengetroffen.
­
­Vom Steuerwesen bis hin zum Bevölkerungsschutz: Die Bereiche, in denen das Land Südtirol mit der Finanzwache zusammenarbeitet, sind vielfältig. So gab es auch zahlreiche Gesprächsthemen beim heutigen Antrittsbesuch des neuen Kommandanten der Finanzwache Trentino-Südtirol, General Guido Zelano, bei Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher.

Die Corona-Lage und die Entwicklung der Pandemie waren ebenso Gesprächsthema wie die Landesfinanzen. Landeshauptmann Kompatscher informierte den General Zelano über den Haushaltsentwurf, den die Landesregierung Ende Oktober vorgelegt hat, und über das Finanzabkommen, auf das sich die Länder Südtirol und das Trentino jüngst mit der Regierung in Rom verständigt haben. Wertschätzende Worte fand Kompatscher auch für den Einsatz der Finanzwache im Bereich von Zivilschutz und Bergrettung.

Der 56-jährige Zelano hat am 1. Oktober Ivano Maccani an der Spitze des Regionalkommandos der Finanzwache mit Sitz in Trient abgelöst. Zelano stand zuletzt an der Spitze der Finanzwache der Provinzen Udine und Padua. Der Regionalkommandant hat auch die für Kartellrecht zuständige Spezialeinheit der Finanzwache geleitet, die über den freien Wettbewerb und den Verbraucherschutz wacht.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz