"Halten wir demokratische Werte hoch"

100 Jahre Marsch auf Bozen: LH Kompatscher fordert zu Wachsamkeit auf

Freitag, 30. September 2022 | 11:11 Uhr

Bozen – Landeshauptmann Arno Kompatscher erinnert an die Akte faschistischer Gewalt vor 100 Jahren: “Die Geschehnisse von damals sollen uns eine Lehre sein: Bleiben wir wachsam, halten wir demokratische Werte hoch!”
­
100 Jahre nach dem Marsch auf Bozen ruft Landeshauptmann Arno Kompatscher Südtirols Bürgerinnen und Bürger dazu auf, wertvolle Schlüsse aus der Geschichte zu ziehen: “Die gewaltsamen Ereignisse von damals sollten uns eine Lehre sein. Es gilt, jederzeit aufmerksam hinzuhören und niemals wegzuschauen, wenn es um die Verteidigung unserer demokratischen Grundwerte und Regeln geht.”

Am 1. und 2. Oktober 1922 hatten gewaltbereite Faschisten in Bozen die Kaiserin-Elisabeth-Schule besetzt sowie die Absetzung des Bozner Bürgermeisters Julius Perathoner und des Zivilkommissars Luigi Credaro erreicht.

“In Südtirol haben wir es in gemeinsamer Anstrengung geschafft, wichtige faschistische Denkmale zu Mahnmalen umzuwandeln und dem faschistischen ‘credere, obbedire, combattere’ (Deutsch: “glauben, gehorchen, kämpfen” – Anm. d. Red.) die Aussage ‘Kein Mensch hat das Recht zu gehorchen’ entgegenzusetzen.” Die Mahnung, die vom Jahrestag des Marsches auf Bozen ausgehe, sei offensichtlich. “Bleiben wir wachsam im Vertrauen auf die Kraft unserer demokratischen Werte”, betonte Landeshauptmann Kompatscher.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Wären die SüdtirolerInnen wachsam, gäbe es ein “Weiter so” mit der SVP nicht mehr…..

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
2 Monate 9 Tage

Die Südtiroler/innen wissen sehr wohl wem sie bei den letzten Wahlen auf staatlicher Ebene ihre Stimme gegeben haben!!!
Das haben sie bewiesen somit Politiker vor Ort (Rom) schickten, um die Autonomie mit Händen und Füßen zu verteidigen!
Die kommenden Landtagswahlen sind ein anderes Paar Schuhe, dort wird man die immensen “Fehlschüsse” auf Landes Ebene präsentiert bekommen.

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 9 Tage

Würde man die Wahl an sich, Stammtisch Gespräche und oder Äusserungen in öffentlichen Medien, Foren usw. als Maßstab nehmen, dann wäre nicht nur Vorsicht geboten, dann müsste man jetzt uns sofort dagegen kämpfen!
Die Ahnungslosigkeit, die Unmenschlichkeit und der Drang alles was nicht in rechte Muster passt unterdrücken zu wollen hat schon jetzt ungeahnte Ausmaße angenommen!
Ausländerfeindlichkeit, nicht Akzeptanz von Regeln, Anordnungen und Gesetzen sind an der Tagesordnung. Man kann es schon fast Anarchie nennen.
Wann wacht man auf diese Art der Auslegung von Demokratie einen Riegel vorzuschieben?

Goennenihrwichtigtuer
2 Monate 9 Tage

Sagt und putin jünger der genau das vor nicht all zu langer Zeit der Ukraine absprächen wollt… 🙈 Wie war das mit HEUCHLER nochmal? 🤔

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 8 Tage

@Goennenihrwichtigtuer Och, ich bins leid mich vor dir und einigen anderen hier zu rechtfertigen. Blinden die Farben zu erklären geht nun mal nicht und wenns euch Spass nacht mich zu diskreditieren, mal als Putin Boy, als AFDler oder wie letztens sogar als Rassist dann macht ruhig. Jeder der vernünftig ist, lesen kann, verstehts schon und um den Rest, echt nicht schade.
Stammtisch Niveau, von dem ich sprach!
Gerade du tust dich in letzter Zeit damit hervor. Was stört dich denn genau?

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
2 Monate 8 Tage

@N. G.
Ich denke- auch wenn du mich nicht direkt angesprochen hast – daß du etwas mehr auf korrekte Rechtschreibung achten solltest .
Sonst macht dein Geschreibe – vom Inhalt mal ganz abgesehen- einen unguten Eindruck.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Die SVP ein Jahr lang im Wahlkampfmodus, das wird hart.

So ist das
2 Monate 9 Tage

Und vor allem geht sie mit der Angst vor Rom auf Stimmenfang, um das eigene Versagen und die Skandale vergessen zu lassen.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
2 Monate 8 Tage

@Calimero….wichtiger als der “Wahlkampfmodus” der SVP wäre die einjährige “Haltbarkeit” des Gedächtnisses der Südtiroler Wählerschaft….

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 8 Tage

Sagt der Meloni-Fan Rudolfo

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
2 Monate 8 Tage

@Summer…Du bist ja ein ganz ein heller Kopf. Ich bin als Grüner von rechts ungefähr so weit entfernt, wie von der Besteigung des Mont Everest….

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 8 Tage

Rudolfo
Da haben Sie aber von Grün wenig verstanden.

anonymous
anonymous
Kinig
2 Monate 9 Tage

Arno muss wachsam sein, damit Meloni Arno nicht die Hosen auszieht

Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 8 Tage

…Politiker arrangieren sich…da mag das “Volk” ruhig wachsam sein…
😜

Lorenzina
Lorenzina
Grünschnabel
2 Monate 9 Tage

Jetzt starten wir wieder einem Marsch nach Bozen,weil wir nicht mehr wissen,wo wir das Geld nur für die Energie herziehen sollen

mair2
mair2
Grünschnabel
2 Monate 9 Tage

Mander es wird Zeit.. den Herrn zu zeigen so geht es nicht weiter…

Batman
Batman
Grünschnabel
2 Monate 9 Tage

Die sogenannte Entschärfung der faschistischen Denkmäler ist ein zeichen der Schwäche unserer Tegierung die nicht entschlossen genug gegen Faschismus und deren Verherrlichung vorgegangen ist.
Die gehören weg, ohne Ausnahmen,
Und ein Armutszeugnis seitens Italien, die sich immer noch an faschistische Zeichen klammert und sogar faschistische Parteien in der Regierung des Landes duldet.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
2 Monate 8 Tage

@Batman
Auch du solltest- bevor du einen Post raushaust- auf richtige Rechtschreibung achten ( Tegierung ).
Was ist eigentlich so toll am Staat Italien ? 🤔

Faktenchecker
2 Monate 9 Tage

Die versteckt sich zu Recht!

“Meloni gerät wegen Vergangenheit ihres Vaters unter Druck

Online seit heute, 10.09 Uhr

https://www.mallorcazeitung.es/politik/2022/09/29/italien-vater-giorgia-meloni-drogenhandel-haft-76142154.html

https://orf.at/stories/3287527/

Savonarola
2 Monate 8 Tage

ach ja, Sippenhaft hatten wir ja auch schon mal 🤔

Superredner
2 Monate 8 Tage

@Faktenchecker Was willst du uns damit sagen? Ich bin sicherlich kein Freund von Meloni, aber manchen würde schon ein ideologischer Spiegel guttun. Was interessiert uns, was Meloni’s Vater gemacht hat, der sich um die Tochter nicht kümmerte. Bei der finnischen Ministerin war es ja auch egal, ob es Drogen auf der Party gab, auch wenn sie selbst keine konsumierte.

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 8 Tage

Savonarola
Ja. Bei den Nazos und Faschisten. Also wer einer Postfaschistin etwas vorwirft, was sie selbst betrieben haben, dürfte das Recht auf seiner Seite haben.

Savonarola
2 Monate 8 Tage

@Summer

verstehe nicht ganz. Melonis verstorbener Vater, den sie laut dem verlinkten Artikel mit 13 verlassen hatte und der in den 1990er Jahren wegen Drogenhandel verurteilt worden war, sollte also für Sippenhaft herhalten können?

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
2 Monate 8 Tage

Kingu@

das eine ist das eine, und das andere ist halt das andere! ;-)))))
Manche sind halt auf dem linken Auge Blind! ;-)))

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 8 Tage

Savonarola
In einer freien, demokratischen und aufgeklärten Gesellschaft mit Anerkennung der freien Wissenschaften hat sie natürlich keine Schuld an den illegalen Machenschaften des Vaters.
Wenn man sie aber an ihrem eigene, postfaschistischen Wertesystem, für das sie unmissverständlich steht, messen soll, weil dies ja in ihren Augen das einzig richtige ist, dann ist sie der Sippenhaft zu unterstellen.
Natürlich stehe ich entschieden gegen Faschisten und Nazis, sie muss sich aber an ihren eigenen, selbst gewählten Maßstäben messen lassen! Ansonsten ist sie eine bigotte Heuchlerin und ein einziger Scharlatan.

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 8 Tage

Kingu
Lustig, Meloni wuchs z.T. ohne Vater auf, der offenbar nicht nur ein eigensinniges Elternverständnis hatte, sondern auch mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist: dann will sie behaupten, dass es besser ist, so aufzuwachsen als mit intakten, gleichgeschlechtlichen Paaren?
Sie muss sich folglich an ihren eigenen, frei gewählten Maßstäben messen lassen. So sieht es aus!

Superredner
2 Monate 8 Tage

@Summer du wiedersprichst dir selbst und Meloni auch, sie ist in einer kaputten Familie aufgewachsen, hat sicherlich zu ihrer Prägung ins Extreme vermutlich beigetragen? Laut ihrer Aussage selbst gehört zur Familie Vater und Mutter, sie hatte aber de facto keinen Vater und gleichgeschlechtliche Partnerschaften sind für ihr halt nicht “naturgegeben”. Was für Auswirkung eine solche Konstellation hat, erlaube ich mir nicht, weil es dazu keine nennenswerte Studien gibt, die eine persönliche Entwicklung von Kinder in so einer Konstellation beleuchtet.

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 7 Tage

Kingu
Billigste Ausreden, um dein Idol Meloni gesund zu beten.
Und übrigens: es gibt x Studien zu Erziehung von Kindern in gleichgeschlechtlichen Paaren, nur weil Sie sie nicht kennen (wollen), heißt das gar nichts, außer dass Ihnen dieser rechtsextremistische Käse gefällt.
Sippenhaft gilt nur für Faschisten, die selbst mit Sippenhaft gearbeitet haben: in D genauso wie in I.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Schöne u richtige Worte!
Gerade deshalb habe ich nicht die SVP gewählt, sonder eine italienische Oppositionspartei!
Denn nach all den Skandalen traue ich keinem mehr von der SVP, die leider zu einer Lobby Partei der Bauern und der Hoteliere wurde.

Ich Frage mich, wie dumm man als Arbeiter oder als Angestellter sein kann, solche eine Partei noch zu wählen.

Ps. Wann wird die SVP endlich auf 35% zurück gekürzt!

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
2 Monate 9 Tage

Also ich bin mit unserer Autonomie nicht zufrieden. Südtirol wurde damals Völkerrechtswiedrig annektiert. Das müsste im Herzen Europas besser geschützt werden vor dem italienischen Faschismus.

mickeymousin
mickeymousin
Tratscher
2 Monate 9 Tage

Wirchlich passend noch dia 100 Johr und a postfaschistische Ministerpräsidentin wieder

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
2 Monate 8 Tage

Die mutmaßliche neue italienische Ministerpräsidentin wurde in einer demokratischen Wahl von den Bürgern und Bürgerinnen Italiens gewählt. Zwar nicht persönlich, aber Jede/r, die/der alle 🐔🐔 auf der Stange hat wusste, wen sie/er mit seinem ✖️ bekommt !!!!

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 8 Tage

Rudolfo
Wie armselig sind Sie denn tatsächlich? Melonis Partei wurde von einem Viertel der Wähler gewählt, wobei nur 62% zur Wahl gingen. Ich habe diese Postfaschisten nicht gewählt und werde stets gegen diese Fratzen auftreten.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
2 Monate 8 Tage

@Rudolfo
Ja – auch du wirst eines Tages erkennen , daß sie nur ein” Wolf im Schafspelz ist “.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
2 Monate 8 Tage

@Summer..was bitte ist an meiner Analyse des Wahlausgangs armselig ? Die Voraussetzungen müsste doch jeder/m WählerIn glasklar gewesen sein. Die rechte bis ultrarechte “Allianz” mit Meloni, Berlusconi und Salvini war bekannt und wurde mit Mehrheit gewählt. Also was willst Du von mir ?

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
2 Monate 8 Tage

Eine Analyse schaut anders aus und besteht aus mehr als lustigen Piktogrammen und der Erklärung dass eine Wahl demokratisch ist oder zumindest sein sollte.

Diogenes
Diogenes
Tratscher
2 Monate 9 Tage

Herr LH Kompatscher, was vor allem die SVP braucht, ist nicht laue Achtsamkeit, sondern Mut und Rückgrat zum tatsächlichen Antifaschismus. Die gültigen faschistischen Ortsnamen und die vielen Denkmäler, verschämt als “Mahnmale” beschildert, sind ein beredtes Zeugnis Ihrer mangelnden Sensibilität gegenüber dem noch allgegenwärtigen Faschismus. Zum Schämen.

Walter Kofler
2 Monate 9 Tage

Bin gespannt ob er Tiroler genug ist morgen dabei zu sein…

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 8 Tage

Erbärmlicher, untirolischer Kommentar.

Stanislaus 2
Stanislaus 2
Neuling
2 Monate 8 Tage

Die demokratischen Werte hobm mir die letzten 2 johre a nit kop wegen LH Kompatscher do hots kuene fasischten gebraucht und iez tiense ols wärn lei die sem gfährlich.

ieztuets
ieztuets
Superredner
2 Monate 8 Tage

Stimmt, wor sicher foscht a “Kriegszustond” den insre Ahnen ertrogn gemiet hobn!

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
2 Monate 8 Tage

Genau, seit wachsam auf allen Seiten.

gutergeist
gutergeist
Tratscher
2 Monate 8 Tage

Oh je, wie seit x Jahren, uns wird Angst vor den bösen Italienern gemacht, damit wir unsere Stimme der hl. Volkspartei geben “sollten”. Mehr Skandale wie sich unsere hl. SVP leistet, finde ich sonst in einem demokratischen Umfeld.

Gepetto76
Gepetto76
Tratscher
2 Monate 8 Tage

Sel hot man die leztn 2 Jahre gesehen….

raunzer
raunzer
Superredner
2 Monate 8 Tage

Ist der jetzt zur STF übergelaufen?

wpDiscuz