Menschen mit Elektroschocks misshandelt und Finger gebrochen

25 Folterlager im befreiten Charkiw entdeckt

Dienstag, 03. Januar 2023 | 07:16 Uhr

Seit der Befreiung der Umgebung der ostukrainischen Stadt Charkiw aus russischer Besatzung hat die Polizei dort nach eigenen Angaben 25 Folterlager entdeckt. In den Lagern hätten russische Truppen unter anderem Zivilisten unter unmenschlichen Bedingungen festgehalten und gefoltert, teilte der regionale Polizeichef Wolodymyr Tymoschko am Montag auf Facebook mit. Die Gefangenen seien teils mit Elektroschocks misshandelt worden, anderen seien die Finger gebrochen worden.

Die Umgebung von Charkiw war monatelang von russischen Truppen besetzt worden. Sie zogen sich erst Anfang September nach einer ukrainischen Gegenoffensive zurück. Seitdem seien in der befreiten Region 920 Leichen von Zivilisten, unter ihnen 25 Kinder, entdeckt worden, teilte Tymoschko weiter mit. Sie seien von russischen Soldaten getötet worden.

Russische Streitkräfte haben nach bisherigen Ermittlungen der ukrainischen Behörden auch in anderen besetzten Gebieten Kriegsverbrechen begangen. Nach dem Abzug russischer Einheiten aus dem Kiewer Vorort Butscha wurden dort die Leichen von mehr als 400 Menschen entdeckt. Die meisten von ihnen waren eines gewaltsamen Todes gestorben. Die Ermittlungen dauern an.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "25 Folterlager im befreiten Charkiw entdeckt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spartacus
Spartacus
Superredner
1 Monat 5 Tage

Auch wegen der Anhäufung und Brutalität solcher Kriegsverbrechen gegen das ukrainische Volk, müsste das direkte Eingreifen in die Kampfhandlungen von Seiten der Nato, mehr als vertretbar sein.

krokodilstraene
krokodilstraene
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Hoffentlich kommt einer wie du nie in eine Position mit weitreichender Entscheidungsbefugnis…

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 5 Tage

Weil? Die Nato würde damit internationales Recht brechen! Ist es nicht genug, dass Putin das getan hat?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 5 Tage

@krokodilstraene Ja, hoffentlich NIE! Denn ihm ist nicht klar, dass da Leute entscheiden die sehr wohl wissen was sie tun!

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

NEIN!!!
die NATO wurde bis jetzt nicht angegriffen.
Die Lieferung von Waffen aller Art ist legitim und notwendig, aber ein direktes eingreifen würde den dritten Weltkrieg bedeuten.
Was die Ukraine braucht sind Waffen und Hilfslieferungen aller Art, aber kein direktes Eingreifen der NATO!

Spartacus
Spartacus
Superredner
1 Monat 5 Tage

@N. G. Verweigerte Hilfeleistung ist auch eine Straftat ! Eine selbst auferlegte Regel, wie das nicht Eingreifen bei nicht Mitgliedern, zu Umgehen könnte viele Menschenleben retten.

fingerzeig
fingerzeig
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Spartacus
abwarten…wenn es so weitergeht…und kriegs-trolle gibts überall-sogar hier im forum… dann können sie in nicht allzuferner zukunft, höchtspersönlich *hilfeleistung* erbringen. wollen sie das wirklich?

panzat
panzat
Neuling
1 Monat 5 Tage

Gut dass du nicht den 3. Weltkrieg lostreten kannst.

65Wendi
65Wendi
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Kriegsverbrechen!? Ist nicht jeder Krieg ein Verbrechen gegen die Menschenrechte?Sehr Traurig, hoffentlich gibt es bald wieder Frieden in der Ukraine 😥

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 5 Tage

Ja, jeder Krieg. Nur, für manche ist Krieg nicht gleich Krieg! Leider!

Faktenchecker
1 Monat 5 Tage

NG LG Für Dich ist also Krieg gleich Krieg.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 5 Tage

…Kriegsverbrecher brauchen Folterkeller…

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

.
Gerade eben habe ich gedacht, mir tun die jungen russischen Rekruten leid, die an Silvester von der ukrainischen Artillerie getötet wurden.
Wenn ich jetzt das lesen muss, dann kann ich nur sagen, jeder der sich vom russischen Militär in den Krieg schicken lässt, ist selber schuld, wenn er getötet wird.
Die russische Gesellschaft ist im Kern verroht und verkommen, sonst gäbe es nicht so viele Kriegsverbrechen in der Ukraine!

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 5 Tage

Solltn dei russischn Folterer noch Charkiv obgezogn gwortn sein, hobm die Meistn ausgefoltert!

wpDiscuz