Ergebnis der Spontanbefragung

60 Prozent bereit, für den Frieden zu „schwitzen“

Mittwoch, 08. Juni 2022 | 07:01 Uhr

Bozen – Die Bürger sollen für den Frieden schwitzen und frieren. Das hat Ministerpräsident Mario Draghi vorgeschlagen. Angesichts der Energiekrise aufgrund des Ukraine-Krieges sollen Klimaanlagen im Sommer nicht mehr unter voller Last laufen und im Winter soll nicht im Übermaß geheizt werden.

60 Prozent der Teilnehmer einer Spontanbefragung auf SüdtirolNews teilen den Grundgedanken dieser Idee.
Der Energiekonsum soll etwas eingeschränkt und damit die Abhängigkeit von Russland ein Stück weit abgemildert werden. Gleichzeitig wird durch eine eingeschränkte Nachfrage Kreml-Despot Wladimir Putin geschwächt, was möglicherweise zu einem Ende des Kriegs beiträgt.

Im Forum auf Südtirol News äußerst sich Kommentator @AlterSchwede skeptisch: „Frieden kommt, wenn die Staatsherrn endlich aufhören andere Staaten zu bombardieren nicht wenn Franz und Sepp die Klimaanlage abschalten… Hört endlich mit der populistischen Augenauswischerei auf und schiebt die Schuld nicht immer zu denen die sie nicht haben… Wenn Ihr wirklich glaubt, dass eine abgeschaltete Klimaanlage einen Weltkonflikt löst, dann ist euch nicht mehr zu helfen…“

„Nicht nur, dass man bares Geld spart, man schont auch die Umwelt und tut Putin ein klein bisschen schwächen. Da kommt in diesen schlechten Zeiten doch noch Freude auf“, findet hingegen @hello_world.

Auch @Spartacus zeigt sich offen: „Ja, ich wäre bereit, einige Opfer für ein schnelles Kriegsende zu akzeptieren. Ein Beispiel: Unsere Wälder sind noch voll mit Schadholz das schon fast beim verfaulen ist, also mehr mit Holz heizen, die Fernheizungen nur mit Holz und nicht zusätzlich mit Gas befeuern, auch im öffentlichen Bereichen die Raumtemperaturen im Winter 1-2 Grad reduzieren usw.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "60 Prozent bereit, für den Frieden zu „schwitzen“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Kinig
20 Tage 2 h

Nur mal eine Frage: Kommt es Sägemehl für die Holzpellets auch aus Russland, oder warum ist derer Preiss auch so hoch gestiegen? 🤬

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 1 h

Angebot und Nachfrage. Wenn die ehemaligen Kunden Russlands und der Ukraine das Zeugs auf dem Markt aufkaufen, dann wird es auch für die anderen knapper und teurer. Der Effekt ist oft exponentiell.
Davon abgesehen haben die Hersteller ja auch mit höheren Produktionskosten zu kämpfen, so wie alle anderen auch.
Wie man’s aber dreht und wendet, am Ende bezahlt immer der Endkunde.

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 1 h

ps: Sich abschotten würde überhaupt nichts bringen, dann würden eben die lokalen Hersteller die Preise diktieren.

Doolin
Doolin
Kinig
20 Tage 44 Min

…wegen Ukraine fahren alle Preise rauf, das nutzt ein jeder aus…

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
19 Tage 23 h

Dagobert – genau, ich glaube der Strom kommt auch aus Rußland oder Ukraine. Südtiroler Strom wird exportiert, mehr als wir brauchen, dafür dürfen wir den teuren Strom kaufen, aber wir haben ja den Strom nach Südtirol geholt – laut Landeshauptmann.

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
19 Tage 23 h

Wenn Treibstoff und Strom teurer werden, wird alles teurer.

Und natürlich steigt auch die Nachfrage nach Holzpellets, wenn die Alternativen unattraktiver werden.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
19 Tage 23 h

Dagobert@

Ich sage es dir…. es sind Spekulaten die den Preis hoch treiben, aber bitte nicht weitererzählen! Ok?

Dagobert
Dagobert
Kinig
19 Tage 21 h

@ischJOwurscht
All diese Spekulanten quer durch, die sich jetzt durch diesen Krieg die Taschen füllen, sollen an ihrem Geld ersticken! 😉

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

Man hat den Europäern mittlerweile so das Gehirn gewaschen das sie sich sogar schuldig fühlen wenn in China ein Sack Reis umfällt.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
19 Tage 23 h

Sakri…@

Du bist mir zuvor gekommen…

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
20 Tage 3 h

Wir können schwitzen und frieren für die unfähigen Politker. Sie machen sichs einfach, Preise erhöhen und der letzte muß es wieder richten. Aber die Höherverdiener ( Politikergehälter ), haben damit ja kein Problem.

Grünschnabel
20 Tage 3 h

Mal schauen, wie es in den nächsten Monaten mit der Bereitschaft, für den Frieden zu hungern, aussieht.

Tata
Tata
Superredner
20 Tage 2 h

bevör mir dou vohungon, rinnt nö viel Wosso ibon Boch ocha…

Hustinettenbaer
20 Tage 1 h

@ferl
Hunger wird uns (wahrscheinlich noch) nicht treffen. Aber Flüchtlings- und Arbeitslosenwellen, Inflation. Streit in der EU…
Darauf spekulieren Putler und seine Bande kurzfristig.
Langfristig tippe ich darauf, dass Russland das 2. Nordkorea Chinas wird.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
19 Tage 23 h

Schwitzen für den Frieren, im ernst?
Wem ist denn so ein Schwachsinn in den Sinn gekommen, sicher einem Grünen!

Untermoaser
Untermoaser
Grünschnabel
20 Tage 31 Min

Für den Frieden schwitzen? i glab lei weil mir do schwitzen und kuan Russisches Öl und Gas mehr kafen werts do drüben kuan Frieden geben ober guater Versuch in die Leit des so einzutrichtern 🤣🤣

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
20 Tage 2 h

so a Schwochsinn

Sigo70
Sigo70
Superredner
19 Tage 12 h

Bravo! Genau das ist es!

Dionysos
Dionysos
Grünschnabel
20 Tage 1 h

Liebe Politik!!! Dann geht mit guten Beispiel voran und schaltet bei euch Klimanlage und Heitzung ab, ihr sollt ja mit guten Beispiel voran gehen. Macht Fahrgemeinschaften oder besser noch Öfis nutzen!

starscream
starscream
Tratscher
20 Tage 55 Min

So ein quatsch! Bitte heb amo olla selbo un zi denkn!

Grünschnabel
20 Tage 13 Min

Welche Ernergiekrise? Gas und Öl fließen trotz der Sanktionen fröhlich weiter. Wer gewinnt da eigentlich?

Sigo70
Sigo70
Superredner
19 Tage 12 h

Russland gewinnt bereits den Wirtschaftskrieg. Die EU schadet sich nur selbst.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
20 Tage 49 Min

Aber vorher wärs einem ja nie eingefallen für die Umwelt zu schwitzen 🤔

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
19 Tage 22 h

kriag i donn in friedensnobelpreis wenn i am meisten schwitz? 🙄

Dou geat au
Dou geat au
Grünschnabel
20 Tage 2 h

I schwitz ba 22 grad an haus a schu
Mogi de kialung gian a tipftile mear gian lossen
I brauch jo koan russisches gas zan kialen nimm jo lai a dosigs 😂😂

Sigo70
Sigo70
Superredner
19 Tage 12 h

Geht es noch heuchlerischer? Wo müsste Gas un Öl gekauft werden um den Frieden zu fördern? Es gibt leider keinen Anbieter welcher nicht in rechtswidrige Konflikte verwickelt ist!

Sigo70
Sigo70
Superredner
19 Tage 12 h

Die Russen lachen über diese Dummheit. Klimaziele ohne Ende, ab 2035 nur mehr Elektroautos, aber Gas mit Schiffen lieber aus der USA anliefern, als bestehende Pipelines zu nutzen 😵

wpDiscuz