Das Auswärtige Amt ist zuständig, Visa zum Familiennachzug zu erteilen

70.000 Syrer und Iraker wollen zu Angehörigen in Deutschland

Mittwoch, 11. Oktober 2017 | 08:28 Uhr

Rund 70.000 Syrer und Iraker bemühen sich derzeit um einen Familiennachzug zu Angehörigen in Deutschland. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus dem Berliner Auswärtigen Amt. Demnach liegen an den deutschen Auslandsvertretungen in Beirut, Amman, Erbil, Ankara, Istanbul und Izmir in dieser Zahl Terminanfragen für einen Familiennachzug von Schutzberechtigten aus dem Irak und Syrien vor.

Von Anfang 2015 bis Mitte 2017 erteilte das deutsche Außenministerium bereits rund 102.000 Visa zum Familiennachzug für Syrer und Iraker. Auf Basis der Terminbuchungen und bisheriger Werte schätzt das Ministerium, dass bis 2018 etwa 100.000 bis 200.000 weitere hinzukommen könnten. Die Linke-Politikerin Ulla Jelpke sprach von einer überschaubaren Zahl und forderte, den Familiennachzug nicht weiter einzuschränken.

Asylsuchende, die in Deutschland Schutz bekommen, dürfen Ehepartner und minderjährige Kinder zum Teil nachholen. Andersherum dürfen auch anerkannte minderjährige Flüchtlinge ihre Eltern hinterherholen. Für eine bestimmte Gruppe mit eingeschränktem Schutzstatus, subsidiär Geschützte, hatte die Große Koalition den Familiennachzug im März 2016 beschränkt und für zwei Jahre ausgesetzt: bis März 2018. Die Union will bei dieser Gruppe auch über diesen Termin hinaus verbieten, dass enge Familienangehörige nach Deutschland nachziehen. Die Grünen – mit der FDP möglicher Partner von CDU und CSU in einer Jamaika-Koalition – lehnen dies ab.

Jelpke kritisierte die Pläne von CDU und CSU scharf. “Eine weitere Aussetzung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzbedürftigen wäre nicht nur grausam und unmenschlich, sie wäre auch verfassungswidrig und damit ein Anschlag auf die Demokratie.” Mit Blick auf die 70.000 Syrer und Iraker, die derzeit auf ein Visum zum Familiennachzug warten, und mit Blick auf die weitere Schätzung der Bundesregierung sagte sie: “Das ist eine absolut überschaubare und ohne Zweifel beherrschbare Zahl, selbst wenn im nächsten Jahr der Nachzug zu subsidiär Schutzberechtigten wieder möglich werden sollte.” Es gehe um das Menschenrecht auf Familienleben.

Das Auswärtige Amt ist dafür zuständig, Visa zum Familiennachzug zu erteilen. Von Jänner 2015 bis Ende Juni 2017 bewilligte das Außenamt nach eigenen Angaben weltweit 230.000 solcher Anträge. Das betrifft Menschen aus allen möglichen Staaten jenseits der EU – und nur zu einem Teil Flüchtlinge. Unter den anerkannten Schutzberechtigten mit Anspruch auf Familiennachzug bilden Syrer mit Abstand die größte Gruppe.

Der Familiennachzug hatte schon in den vergangenen Jahren und auch im Bundestagswahlkampf eine große Rolle gespielt. Regelmäßig kursieren Zahlen und Schätzungen, wonach angeblich viele Hunderttausend Menschen – oder gar Millionen, wie die AfD zuletzt verbreitete – über den Familiennachzug zusätzlich ins Land kommen könnten. Jelpke nannte solche Zahlen “grotesk” und “pure Hetze, ohne jeden Realitätsbezug”.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "70.000 Syrer und Iraker wollen zu Angehörigen in Deutschland"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Universalgelehrter
9 Tage 3 h
Verständlich, dass niemand in Syrien leben möchte und dass man im Sinne der westlichen Werte (siehe Charta der Menschenrechte) hilft. Das wäre einen gute Möglichkeit neue Wege einzuschlagen, nachdem von Fall zu Fall geprüft wurde, was möglich ist, weltweite diplomatische Beziehungen nutzen, um herauszufinden, in welchen Ländern der Welt die jeweilige Familie am besten sich eine Zukunft als Familie aufbauen kann. Was weiß ich, die einen nach Kleinasien, andere in Asien und wieder andere in die USA und wieder andere nach Europa. Eine weltweite Verteilung würde kein Land zu stark belasten und es wäre auch die Gefahr gebannt, dass in… Weiterlesen »
typisch
typisch
Tratscher
9 Tage 2 h

hier wär alles zusammengefasst

myopinion
myopinion
Tratscher
9 Tage 2 h

do weren die rechtsradikalen koa freit hobn wenn es vorschläge gibt,wia mon es epper besser mochn kannt.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
9 Tage 1 h

@typisch HIer auch

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
9 Tage 1 h

@typisch

sepp2
sepp2
Tratscher
9 Tage 3 h

Der Krieg in Syrien ist fast vorbei, können doch alle wieder zurück und ihr Land wieder aufbauen

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
8 Tage 15 h

Nächste Beleidigung!!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
8 Tage 15 h

Nein ivo ich räche niemand. Du hast gesagt ich soll dir zeigen wo deine Kommentare beleidigend sind. Laut dir sei das nicht so! Also folge ich deiner Aufforderung und mache ich das jetzt. Mir ist das Würstchen, ob du es machst. Aber dann komm mir nicht so blöd und streite es ab. Zeig Eier und steh dazu, dann passt es.

bon jour
bon jour
Superredner
8 Tage 14 h

was ist vorbei bitte?

sepp2
sepp2
Tratscher
8 Tage 14 h

@bon jour
vorbei ist noch gar nichts aber fast

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
9 Tage 3 h

lasst nur alle muslime rein…. euere kinder und enkelkinder werden euch noch verfluchen.

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
8 Tage 23 h

…isch jo logisch: zerscht kimmp der Spähtrupp…der holt dann die ganze Kompanie nach… 😅

Kurtl
Kurtl
Grünschnabel
9 Tage 2 h
Die Rede ist von dem amerikanischen Militärstrategen Thomas P. M. Barnett. Der 1962 in Chilton, Wisconsin geborene Barnett kennt für Europa nur ein Ziel. Es muss dauerhaft entmachtet werden, indem man die Kulturen des Kontinents für immer vernichtet. Dann könne Europa für alle Zeiten problemlos von Washington regiert und kontrolliert werden. Die Europäer würden bereitwillig bis ans Ende aller Tage durch ihrer Hände Arbeit den amerikanischen Wohlstand mehren. Barnet hierzu wörtlich: „Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde. Sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden. Mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
8 Tage 17 h

@Mistermah was sie um kein bisschen wahrer macht

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
8 Tage 15 h

Nein? Also sind die Aussagen von Regierungsorganisationen bzw politischen Zielsetzungen nur lügen. Man setzt sich zusammen, tüftelt an Strategien, schreibt diese nieder und sagt schön wars die Zeit so sinnvoll zu verbringen 😂😂😂 👍

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

@Mistermah weisst du wieviele Statements verschiedenster Art es von allerlei Psychopaten gibt? Und die sollen wir immer alle ernst nehmen? Stell dir vor, in 50 Jahren gräbt jemand aus, was DJTrump täglich raus posaunt und verkauft dies als Wahrheit. Sei doch kritischer!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
8 Tage 3 h

Ja, aber wenn diese Psychopathen in Politik und hohen einflussreichen Positionen sitzen und zwar jetzt, ist das ein Problem. Barnett ist zb eine treibende Kraft hinter Ceta und TTip. Ein anderer psycho ist soros ind sein maltaplan. Nebenbei noch Berater von Merkel in Flüchtlingsfragen. Diese Psychopathen beeinflussen sehr wohl den lauf der Dinge. Politisch wie finanziell

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
8 Tage 2 h

@Mistermah und wer gut ist oder böse bestimmst du?

Missx
Missx
Superredner
9 Tage 4 h

Es ist ihr gutes Recht. Einer geht vor, 10 kommen nach 😁😁😁

Marta
Marta
Universalgelehrter
9 Tage 2 h

sobald alle dasein-gehen wir dort hin !!!

Waltraud
Waltraud
Grünschnabel
8 Tage 4 h

Marta
sobald alle dasein, gehn wir dorthin.
Du meinst, dann bauen wir wieder auf? Obwohl, das werden wir so oder so müssen.

Staenkerer
9 Tage 1 h

wäre es nit sinnvoll wenn man flüchtlingen das angebot machen würde das geld das familienzusammenführung und der unterhalt dieser oft großen schar für zb. 5 jahern ausmacht, ausbezahlt od. in raten nachsendet und somit anreiz zur heimkehr und den neuanfang vor ort ermöglicht?
die summe die hier für wohnung und unterhalt einer, sagen wir mal, 6 köpfiger familie ausgegeben wird und gerade zum lenen reicht sind in syrien, irak oder nordafrika eine enorme summe, die, dort vom empfänger gut investier,(zb. gründung eines kleinunternehmes) auch onderen einwohnern zu gute kommen könnte?

zombie1969
zombie1969
Superredner
9 Tage 2 h

Es gibt noch viel zu tun auf den Sozialämtern…

zombie1969
zombie1969
Superredner
9 Tage 1 h

Ist doch alles völlig nachvollziehbar.
Wenn man sich schon in einem anderen Land ansiedelt, soll das doch auch inklusive Familie passieren. 
Wo die Leute wohnen sollen, wie viele von ihnen Sozialhilfegelder erhalten oder gar kriminell werden, wer die Kinder erziehen und beschulen soll, was die Leute arbeiten sollen, ob sie sich integrieren etc., alles nebensächlich, zumindest für die, die kommen wollen. 
Und es macht auch nicht den Anschein, dass die politischen Repräsentanten der Bürger sich intensiv mit diesen Fragen und deren Beantwortung beschäftigen.

Kurtl
Kurtl
Grünschnabel
9 Tage 2 h

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Albert Einstein

Hons1980
Hons1980
Grünschnabel
8 Tage 23 h

Mohlzeit 🙈

Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
8 Tage 5 h

Das ist erst der Anfang.🚋🚋🚋

Wartet bis die Chinesen auf das Tema aufspringen🆘️🆘️🆘️

wpDiscuz