Vier von fünf US-Bürgern glauben an Bidens Sieg

80 Prozent der Amerikaner erkennen Biden als Wahlsieger an

Mittwoch, 11. November 2020 | 17:43 Uhr

Der designierte US-Präsident Joe Biden wird von knapp 80 Prozent der Amerikaner als künftiger Präsident der USA anerkannt. Eine Reuters/Ipsos-Meinungsumfrage ergab am Dienstag, dass 79 Prozent der Wähler in den USA glauben, dass Biden die Präsidentschaftswahl am 3. November für sich entschieden hat. Unterdessen reichte das Wahlkampfteam von US-Präsident Donald Trump eine weitere Klage wegen angeblich unrechtmäßiger Stimmabgabe im Staat Michigan ein.

In Georgia sollen derweil alle abgegebenen Stimmen neu per Hand ausgezählt werden. Das sei die richtige Entscheidung angesichts des knappen Abstands zwischen Präsident Donald Trump und Herausforderer Joe Biden, sagte der zuständige Staatssekretär Brad Raffensperger. Georgia ist nicht entscheidend für den Wahlsieg Bidens. Georgia mit 16 Wahlleuten könnte Bidens Erfolg höchstens noch zementieren – oder eine Rolle spielen, wenn es den Trump-Anwälten gelingen sollte, die Ergebnisse in anderen Bundesstaaten zu kippen. Die Chancen darauf werden von US-Rechtsexperten allerdings als sehr gering eingeschätzt.

Einen für den Wahlausgang unbedeutenden Sieg konnte Trump in Alaska erringen. Das ging am Mittwoch aus übereinstimmenden Vorhersagen der Sender CNN und NBC auf Grundlage der bisherigen Stimmenauszählungen und Wählerbefragungen hervor. Alaska gilt als sichere Bastion der Republikaner. Die drei Wahlleute des dünn besiedelten Staates am nordwestlichsten Rand der USA gingen bereits 2016 mit einer deutlichen Mehrheit an Trump.

Die Weigerung der amtierenden US-Regierung, mit Biden zusammenzuarbeiten, stößt unterdessen auf Kritik aus der amerikanischen Wahlkommission. Das demokratische Kommissionsmitglied Ellen Weintraub forderte, Biden müsse – wie für einen künftigen Präsidenten üblich – Zugang zu Regierungseinrichtungen und Informationen bekommen. Jede Stunde Verzögerung mache es für die künftige Regierung schwieriger, mit ihrem offiziellen Dienstantritt im Jänner komplexe Probleme wie die Corona-Pandemie anzugehen, sagte Weintraub.

Trump weigert sich, seine Niederlage gegen Biden anzuerkennen und spricht weiter von Wahlfälschung. Bisher konnten er und die Republikaner trotz mehrerer eingereichter Klagen aber nichts dergleichen nachweisen. Sein Wahlkampfteam gab eine weitere Klage wegen angeblich unrechtmäßiger Stimmabgabe in Michigan bekannt. Die Wahlergebnisse dort sollten erst bestätigt werden, wenn überprüft worden sei, ob alle Stimmen rechtmäßig abgegeben wurden. Bereits während der Auszählung hatte Trump vergeblich versucht, einen Stopp der Stimmenauszählung in Michigan erwirken.

Ein gewählter Präsident und sein Team bekommen üblicherweise schnell Zugang zur Regierungs-Infrastruktur, um die Machtübergabe vorzubereiten. Die Erlaubnis dazu gibt die Behörde General Services Administration (GSA). Angesichts von Trumps Haltung weigert sich GSA-Chefin Emily Murphy bisher, die nötigen Unterlagen für den Übergangsprozess zu unterzeichnen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

45 Kommentare auf "80 Prozent der Amerikaner erkennen Biden als Wahlsieger an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neuling
13 Tage 3 Min

Hoch lebe Trump. Er war für mich einer der besten amerikanischen Präsidenten.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
12 Tage 23 h

@Nichtswisser66:
Naja das vielleicht nicht, aber er war definitiv der orangeste.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
12 Tage 21 h

@nichtswisser
Nomen est Omen!

blumenwiese
blumenwiese
Grünschnabel
12 Tage 18 h

Nichtwisser – Trump wird weiterhin Präsident bleiben,somit war er nicht nur der Beste ,sondern ist es immer noch .

faif
faif
Tratscher
12 Tage 13 h

@blumenwiese
…so a schmorrn….der trampl isch gonz klor ogwählt worden …ohne wahlbetrug wohlgemerkt!…und wenn er iatz no long so weiter mocht schodet er seiner partei mehr als wos er bis no gnutzt hot.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
12 Tage 13 h

@blumenwiese:
In seiner Fantasiewelt wird er das ganz sicher bleiben, ja.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
12 Tage 13 h

Nichtswisser, wieviele Präsidenten dürften Sie denn erleben, dass Sie das so beurteilen können? Trump hatte sicherlich wirtschaftliche Erfolge aufzuweisen, doch klar ist auch, dass er ein Lügenbold und Coronaverharmloser war! Eines Staatsmanns vollkommen unwürdig.

nikname
nikname
Superredner
12 Tage 12 h

@blumenwiese
😂😂😂😂😂😂😂😂😂

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

@blumenwiese
ich würde tatsächlich und vor allem aus reinem Vergnügen die Begründung dazu hören, aber du bist ja auch aus der Fraktion, die nur Sachen aus dem Internet nachplappern und inhaltsresistent sind 🙂 wie soll man diese Aussage dann begründen, schwer ……….

andr
andr
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

@Gievkeks hahahaha der isch guet 😄😅 er trägt zumindest keinen Schaden davon man bedenke das er nicht alles wahrnimmt😅😅um nicht zu sagen er ist etwas eingeschränkt😅

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
12 Tage 20 h

Bis jetzt haben ja nur die Medien Biden als Wahlsieger erklärt, von offizieller Behörde ist noch nichts gesagt worden,…..können sie auch nicht,da das ganze Verfahren noch nicht abgeschlossen ist. Trump hat das Recht darauf den Wahlbetrug nachzugehen,wenn es einen gibt. Haben die Demokraten damit ein Problem? Das würde kein gutes Licht auf die Demokratie ihrerseits werfen. Warten wir einfach mal ab wer gewinnt 😉

genau
genau
Kinig
12 Tage 19 h

🙈🙈🙈
Ihr wollt es einfach nicht wahr haben. 😄

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
12 Tage 19 h

Spitzpassauf
mach dir mal einen Lavendeltee, beruhig dich und dann schaust in Ruhe mal auf diese ganze Thematik …. denn du hast glaub ich ein verzerrtes Bild der Lage, WER hier ein Problem hat. Oder sind es die Demokraten, die hysterisch Lügen verbreiten, Leute sinnbefreit feuern und alle anfeinden, die nur den Ansatz einer Niederlageneingestehung zeigen?
Laut deiner Analyse die Demokraten, nun man kann sich die Welt auch schön reden, aber das genau ist ja dein Ziel 😉

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
12 Tage 19 h

@Spitzpassauf….und Augen auf, du stehst vor einer Mauer 😜😜

Faktenchecker
12 Tage 17 h
“Offiziell folgt die US-Regierung Trumps Linie und weigert sich unter Hinweis auf unbewiesene Vorwürfe massenhaften Wahlbetrugs, den Sieg von Joe Biden anzuerkennen. Hinter den Kulissen ist die Einschätzung der Lage im Weißen Haus aber offenbar eine ganz andere. Die “Washington Post” berichtet, mehrere hochrangige Berater Trumps – namentlich Stabschef Mark Meadows, die Chefin des Nationalen Republikanischen Komitees, Ronna McDaniel und Trumps informeller Berater Corey Lewandowski – hätten die Niederlage in nicht-öffentlichen Gesprächen offen eingestanden. Dennoch weigerten sie sich, angesichts Trumps Entschlossenheit weiter zu kämpfen, dies auch offiziell zu tun. Gegenüber CNN berichtete der demokratische Senator Chris Coons Ähnliches aus dem… Weiterlesen »
nikname
nikname
Superredner
12 Tage 13 h

bitte Herr lass Hirn Regnen! Kaum zu glauben das einige noch an die Wirren Fantasien vom Trampel glauben🤦, aber das ist nur eine kleine Minderheit und zum Glück hat die Mehrheit der Bevölkerung genug Bildung um das zu verstehen.

Universalgelehrter
12 Tage 22 h

Ich nicht!!!!!

Doolin
Doolin
Grünschnabel
12 Tage 20 h

…bisch schun zrugg von deiner Trumpel-Gratulationstour?…
🤪

genau
genau
Kinig
12 Tage 19 h

Du hattest die Gelegenheit zu wählen!
Und was hat du gemacht? Nichts.
Also jetzt nicht jammern😁😄

Schnueffler
Schnueffler
Tratscher
12 Tage 17 h

Was heisst hier anerkannt. Jetzt wird fertig ausgezählt aber es ist von vorneherein klar dass Trump den Rückstand nicht mehr aufholen kann. Also Biden for President. Was iat daran so schwer zu verstehen?

sophie
sophie
Superredner
12 Tage 23 h

Ich auch !!!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
12 Tage 19 h

Fast 80% !!! Da haben dann wohl schon einige 🐀🐀 das “sinkende Schiff” verlassen…

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 15 h

Es soll ja auch den einen oder anderen überzeugten Republikaner geben, der seine fünf Sinne noch beieinander hat und nicht jeden Quatsch glaubt, den Trump erzählt.

Nach dieser Wahl nennt man diese Republikaner “gute Verlierer”.
Dank ihnen gibt es doch noch eine Zukunft für das amerikanische System. Sie als Ratten zu bezeichnen (bzw. darzustellen, du verwendest ja Symbole), finde ich jetzt nicht besonders nett.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
12 Tage 13 h

@Neumi..habe gerade 👍 bei dir gedrückt. Das mit den “Ratten” ist ein “geflügelter” Ausspruch. Wurde beim Beinahe-Untergang der Costa Concordia unzählige Male so benutzt.

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 12 h

Schon klar, ich kenn den Spruch. Schadenfreude kann im Normalfall auch ganz witzig sein. In diesem Fall trifft sie allerdings (wohl unüberlegt) die falschen (ich drück weder noch, sofern ein Post weder besonders gut noch besonders blöd ist).

ps: Auf die Zahl 80% würde ich jetzt aber auch nicht zu viel geben. Im Vorfeld wurde auch laut Umfrage ein 60:40 Sieg (+50%) vorhergesagt, geworden ist es ein 51:47 Sieg (+8,5%).

pinko_pallino
pinko_pallino
Grünschnabel
12 Tage 15 h

Ich sehe hier keine 80%

nikname
nikname
Superredner
12 Tage 13 h

das ist die Covid Karte! 🤦🤦🤦🤦

pinko_pallino
pinko_pallino
Grünschnabel
12 Tage 13 h

@nikname informiere dich mal besser!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
12 Tage 11 h

Irjendwo hab isch dat Ding schon mal jesehen. Ach, da is et:

genau
genau
Kinig
12 Tage 5 h

Dir ist aber schon klar dass der Präsident nicht nach Landfläche gewählt wird? 😄🙈

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
12 Tage 7 Min

pinko_pallino
ok langsam wirds wirklich wirklich peinlich für einige hier ……….
Ich wusste nicht, dass ein Wahlergebnis anhand einer Landkaret festgelegt wird.
Aber warschienlich ist dir das auch nicht wichtig, zählen tut nur Meinungsmache.
Und dann auch noch “informier dich mal” rausschmeißen, wenn man so in die Toiliette gegriffen hat 😀 großes Selbstbewusstsein, alle Achtung.
Erklär uns doch mal im Detail wie man diese Grafik werten soll; denn laut dieser hat ja Trump gewonnen oder?

nikname
nikname
Superredner
11 Tage 20 h

du hast Recht, das mit der Covid Karte war aber nicht wirklich Ernst gemeint. Aber hier eine Karte der Bevölkerungsdichte, vergleich sie mit deiner und vielleicht geht dir da ein Licht auf😉

Faktenchecker
12 Tage 17 h

“+++ 10:04 Angeblicher Zeuge hat Wahlbetrugsfall frei erfunden +++
Ein
Postmitarbeiter, der von den Republikanern als wichtiger Zeuge für
einen Fall von Wahlbetrug präsentiert worden war, hatte seine Aussage
frei erfunden. Wie die “Washington Post” berichtete, gab der Mann aus
Erie in Pennsylvania vergangene Woche an, ein Vorgesetzter habe ihn
aufgefordert, Briefwahlumschläge rückzudatieren. Eine interne
Untersuchung der Post ergab, dass das frei erfunden war. Der Mitarbeiter
habe das zugegeben. Allerdings sammelt ein unter dem Namen des
Postarbeiters vom konservativen Projekt Veritas eingerichtete
Spendensammelseite weiter Geld für ihn. Spender, die offenbar weiter
seinem ursprünglichen Vorwurf glauben, preisen ihn dort als “Patrioten”
und “Helden”. Bislang sind weit mehr als 100.000 Dollar eingegangen.”

Faktenchecker
12 Tage 17 h
+++ 13:34 Republikaner versäumten, angeblich defekte Wahlgeräte zu prüfen +++ Angebliche Softwarefehler in Wahlgeräten sind ein Grund, warum Republikaner das Ergebnis in manchen Bezirken einiger Bundesstaaten anzweifeln. Nun stellt sich heraus, dass die lokale Parteichefin von Maricopa – einem der Counties, um die es dabei geht – die Möglichkeit versäumte, die Geräte bei einem Termin vor der Wahl zu überprüfen. Das könnte die Chancen der Republikaner, das Ergebnis anzufechten, erheblich schmälern. Die Demokraten waren dagegen vertreten. Nach Bekanntwerden des Versäumnisses musste die Vorsitzende der GOP in Maricopa, Rae Chornenky, zurücktreten. Berichten zufolge erschienen auch in anderen Counties keine Republikaner zum… Weiterlesen »
MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
12 Tage 16 h

Nur 80 % 😂  

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
12 Tage 5 Min

Sind es noch mehr? Achso, das ist natürlich nicht gut von den bösen Systemmedien.
Ich werde ihnen nochmals schreiben, dass sie vorab das Ergebnis von dir bestätigen lassen.

P.H.
P.H.
Neuling
12 Tage 13 h

gut nachzuzählen. Die Dem9kraten haben schon einmal geschummelt, und die Medien Al Gore zum Presidenten gemacht…für 31 Tage

a sou
a sou
Superredner
12 Tage 13 h

Na schau an die ganzen amerikaner hier, im eigenen Land null Plan was abgeht aber über die USA da weiss man natürlich bestens bescheid 🤦‍♂️🤣

genau
genau
Kinig
12 Tage 5 h

Ja sehr viele Republikaner hier im Forum.
Südtiroler Experten für Us-Politik? 😄🙈

wpDiscuz