Die Abschiebung hatte Proteste ausgelöst

Abgeschobenes Mädchen zurück aus Georgien

Freitag, 31. Dezember 2021 | 13:19 Uhr

Eines der Ende Jänner nach Georgien abgeschobenen Kinder ist zurück in Österreich. Wie das Nachrichtenmagazin “profil” am Freitag online berichtete, landete die inzwischen 13-jährige Tina Donnerstagnachmittag in Wien-Schwechat. Ihre zwangsweise Außerlandesbringung hatte heftige Kritik, Verwerfungen in der ÖVP/Grünen-Koalition und eine Debatte über Kinderabschiebungen ausgelöst.

Der Wiener Rechtsanwalt Wilfried Embacher war nach Georgien geflogen und hatte das Mädchen nach Wien begleitet. Die Reise habe ihn bestätigt, “dass es ein menschenrechtlicher Skandal ist, Kinder in eine solche Lage zu bringen”, sagte er. Tina ist auf einen 90-Tages-Besuch in Wien, ein Schülervisum wird angestrebt. Ihre sechsjährige Schwester und die Mutter blieben in Georgien.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Abgeschobenes Mädchen zurück aus Georgien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Entequatch
Entequatch
Tratscher
22 Tage 14 h

Wieso ein skandal? Die kinder haben mit der mutter die heimreise angetreten. Ist es ein skandal in georgien zu wohnen? Oder georgier zu sein? Glaube ich nicht.

Faktenchecker
22 Tage 10 h

Glauben musst Du in der Kirche.

Galantis
Galantis
Tratscher
21 Tage 17 h

@Faktenchecker
..sind sie ein Pfaffe um so einen Blödsinn von sich zu geben. Erstens brauche ich ganz sicher keine Kirche um zu glauben und zweitens müssen dann andere Glaubensgemeinschaften wie z.B. Muslime, Buddhisten usw. die ja auch glauben auch in ihre “Kirche”?

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
21 Tage 7 h

Faktenchecker, mit aufgeklärter Weltsicht wirst Du in diesem rechtslastigen Forum halt rot bewertet. Klaro.

wpDiscuz