Kurz in EU-Gesprächen

Ärger in EU über Impfstoff-Verteilungsplan von Kanzler Kurz

Montag, 22. März 2021 | 18:06 Uhr

Die Europäische Union will Österreich laut einem Bericht der “Financial Times” im Gegensatz zu Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) keine Extra-Impfdosen im Rahmen der Verteilung von zehn Millionen zusätzlichen Biontech/Pfizer-Dosen zugestehen. “Kurz wird nicht eine einzige Extra-Dosis bekommen”, zitierte die “FT” am Montag einen nicht namentlich genannten zuständigen EU-Beamten. Kurz’ Breitseiten gegen das Impfmanagement Brüssels hätten unter den EU-Staaten für Bestürzung gesorgt.

Brüsseler Diplomaten hätten Kurz dafür gerügt, dass er die EU als “Sündenbock” benutze und mit den Impfstoffen Innenpolitik mache, schrieb die Zeitung in ihrer Online-Ausgabe weiters. Vermerkt wird in dem Artikel, dass die deutsche Kanzlerin Angela Merkel den österreichischen Bundeskanzler bei dessen Berlin-Besuch in der Vorwoche nicht getroffen hatte. “Die EU wird als Teil österreichischer Schuldzuweisungen benutzt”, zitierte die FT einen EU-Beamten.

Die wahrscheinlichsten Kandidaten für eine Bevorzugung bei der Verteilung der zehn Millionen zusätzlichen Biontech/Pfizer-Impfdosen seien laut Diplomaten Estland, Lettland, Bulgarien und Kroatien, heißt es in dem Bericht weiter. Auf diese EU-Staaten soll etwa ein Drittel der zehn Millionen Dosen entfallen. Der übrige Teil der Lieferung soll anteilsmäßig an die EU-Staaten verteilt werden.

Kurz hatte in der Vorwoche erklärt, die Europäische Union sei einer Lösung nahe, um bestehende Abweichungen vom Bevölkerungsschlüssel bei den Corona-Impfstofflieferungen zu korrigieren. Er hatte angedeutet, dass Österreich im Rahmen der Korrektur bis zum Sommer rund 400.000 fehlende Dosen erhalten könnte. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hatte hingegen am Dienstagmittag bei einem Online-Pressegespräch zur Impfkampagne in Wien gesagt, 200.000 dieser Biontech-Dosen würden auf Österreich entfallen, dies entspricht in etwa dem Bevölkerungsschlüssel. Über die Verteilung müssen die EU-Staaten im Konsens entscheiden.

Sollte Österreich nicht auf die Liste der Staaten kommen, die zusätzliche Impfdosen erhalten, würde dies die Spannungen zwischen Kurz und anderen EU-Staats- und Regierungschefs vor dem am Donnerstag beginnenden EU-Videogipfel weiter anheizen, schreibt die FT. Sollte keine Einigung über die Verteilung der Dosen erzielt werden, würden die zehn Millionen Impfdosen anteilsmäßig und ohne Korrekturen unter den EU-Staaten verteilt.

Kurz hatte gemeinsam mit den Premierministern von Tschechien (Andrej Babis), Slowenien (Janez Jansa), Bulgarien (Bojko Borissow), Lettland (Krisjanis Karins) und Kroatien (Andrej Plenkovic) einen Korrekturmechanismus für eine gerechtere Verteilung der Corona-Impfdosen gefordert. Das derzeitige Bestellsystem würde sonst “bis zum Sommer riesige Ungleichheiten unter Mitgliedsstaaten schaffen und vertiefen”, schrieben sie an EU-Ratspräsident Michel und Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Die EU-Staats- und Regierungschefs hatten im Jänner eine Verteilung nach Bevölkerungsgröße vereinbart.

Die EU-Kommission und mehrere EU-Staaten hatten geheime Absprachen dementiert. Vielmehr hätten nicht alle EU-Staaten alle ihnen angebotenen Impfstoffe gekauft, die übrig gebliebenen Dosen seien dann von anderen EU-Staaten aufgekauft worden.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Ärger in EU über Impfstoff-Verteilungsplan von Kanzler Kurz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jiminy
Jiminy
Kinig
25 Tage 55 Min

heute hat der WHO Chef Alarm geschlagen: viele Länder haben noch keine einzige Impfung gemacht. Hier werden sich die Mutationen fröhlich vermehren und ausbreiten…

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 32 Min

Man kann allem was positives abgewinnen, wenn man es angestrengt versucht: Impfverweigerer und “Sofort alles aufmachen!” Vertreter können in diesen Ländern dann beobachten, ob das mit der Herdenimmunität doch funktioniert.

Onlina
Onlina
Neuling
25 Tage 4 Min

neumi du kannst dort auch die sterberate beobachetn

Faktenchecker
24 Tage 23 h

nummi gehst Du zu den Familien der Verstorbenen Du bist in meiner Achtung gesunken.

Neumi
Neumi
Kinig
24 Tage 13 h

@ Onlina I wo. Die Herdenimmunität wird’s schon richten.

@ Faktenchecker. damit kann ich sehr gut leben

(und wer die Ironie in meinen Posts nicht erkennt, darf gerne die von jemand anderem lesen. Ein “Ironie off” gibt’s von mir nicht.)

Faktenchecker
25 Tage 2 h

Der braucht Erfolge koste es was es wollle. Ibiza wird ihn erwischen.

“Österreich droht ein akuter Mangel an Impfstoff. Kanzler Kurz
macht dafür die Verteilpraxis in der EU verantwortlich und bricht einen
Streit mit Brüssel und den Mitgliedsstaaten vom Zaun. Doch die Ursache
für sein Beschaffungsproblem ist hausgemacht. ”

https://www.n-tv.de/politik/Kanzler-Kurz-blaest-zum-Verteilkampf-article22431973.html

Onlina
Onlina
Neuling
25 Tage 4 Min

treffer!

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
24 Tage 8 h

Ach Hr Faktenchecker, machen Sie sich keine Sorgen, die haben genug…
Es geht um die Impfbereitschaft, At platz 7 Ialien Pl 14, Deutschland Pl 19.
Hatten wir doch schon das letzte mal..
https://kurier.at/chronik/oesterreich/ein-fuenftel-der-impfdosen-in-oesterreich-nicht-verimpft/401205451

Offline
Offline
Universalgelehrter
25 Tage 2 h

Corona eignet sich bestens als Wahlkampf Instrument. Herr Kurz nimmt sich ein Beispiel an seinem Politikerkollegen in Deutschland 🙈

Onlina
Onlina
Neuling
25 Tage 5 Min

dazu ist der nicht clever genug mit abgebrochenem studium

Karl
Karl
Universalgelehrter
24 Tage 14 h

Ich kenne viele die lange studiert haben und trotzdem um einiges dümmer sind als manche die kaum die Volksschule abgeschlossen haben und ich bin überzeugt, das Kurz es mit so manchem “Schlaumeier” hier im Web bezüglich Intelligenz locker aufnehmen kann

Faktenchecker
25 Tage 2 h

“Österreich verzeichnet den höchsten Montagswert bei
Neuinfektionen seit Mitte Dezember – und doch entscheidet sich die
Regierung gegen weitere Corona-Maßnahmen. Mit millionenfachen Tests will
das Land durch die dritte Welle kommen. Derweil füllen sich die
Intensivstationen wieder.”

https://www.n-tv.de/panorama/Kurz-setzt-auf-Testen-statt-Lockdown-article22443509.html

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/versinkt-kanzler-kurz-im-ibiza-sumpf

Faktenchecker
24 Tage 23 h

Jetzt kann er testen was das Zeug hält:

“+++ 23:02 Österreich verbietet Gastgärten +++
FB
TW
mail
drucken

Österreich untersagt weiterhin die Bewirtung unter freiem Himmel. Die Gastgärten werden angesichts des raschen Anstiegs der Infektionen nicht wie geplant am Samstag öffnen. Öffnungsschritte sollen nach Ostern stattfinden, sobald es die Situation auf den Intensivstationen erlaube, sagt Kanzler Sebastian Kurz nach Gesprächen mit Experten, Landeschefs und der Opposition. Aufgrund der hohen Inzidenzwerte in der Hauptstadt Wien und im Osten des Landes, sollen in den nächsten Tagen eigene Maßnahmen für die Region ausgearbeitet werden.”
n-tv

Faktenchecker
24 Tage 23 h
Kurz sagt doch wir öffnen alles? “+++ 23:02 Österreich verbietet Gastgärten +++ FB TW mail drucken Österreich untersagt weiterhin die Bewirtung unter freiem Himmel. Die Gastgärten werden angesichts des raschen Anstiegs der Infektionen nicht wie geplant am Samstag öffnen. Öffnungsschritte sollen nach Ostern stattfinden, sobald es die Situation auf den Intensivstationen erlaube, sagt Kanzler Sebastian Kurz nach Gesprächen mit Experten, Landeschefs und der Opposition. Aufgrund der hohen Inzidenzwerte in der Hauptstadt Wien und im Osten des Landes, sollen in den nächsten Tagen eigene Maßnahmen für die Region ausgearbeitet werden. ” n-tv
Anduril61
Anduril61
Tratscher
23 Tage 23 h

Naja, beim Volk steht Kurz immer noch sehr hoch im Kurs, lt. Aktueller Umfrage liegt die ÖVP mit 37 % vorne SPÖ erreicht grad mal 25 % In der Kanzlerfrage erreicht Kurz gar 47 % vor Rendi Wagner 24 % Also ganz viel falsch kann er nicht gemacht haben. Er setzt sich auf alle Fälle ein für sein kleines Land dass in der EU sicher nicht das Gewicht von DE oder Frankreich hat…

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
24 Tage 12 h

Erst spricht Kurz nicht mit seinen Beratern und Beamten und schiebt wie immer alles der EU in die Schuhe… Dass da irgendwann die EU mal die Schnauze voll hat immer für seine schlechte Innenpolitik Geradestehen zu müssen ist doch klar…

wpDiscuz