US-Präsident Biden will Amerikaner rasch aus Afghanistan evakuieren

Afghanistan – Biden zu US-Bürgern: “Bringen Sie nach Hause”

Samstag, 21. August 2021 | 04:38 Uhr

US-Präsident Joe Biden hat allen ausreisewilligen Amerikanern in Afghanistan die Ausreise aus dem Land versprochen. An ihre Adresse sagte Biden am Freitag im Weißen Haus: “Wir werden Sie nach Hause bringen.” Auf Nachfrage sagte der US-Präsident, die Zusage gelte auch für Afghanen, die den US-Einsatz in Afghanistan unterstützt hätten. Seit dem Start der Mission vor etwa einer Woche seien rund 13.000 Menschen evakuiert worden. Allein am Donnerstag seien es 5700 gewesen.

Die USA versuchten außerdem, so viele gefährdete Afghanen wie möglich in Sicherheit zu bringen, die beispielsweise für Hilfsorganisationen gearbeitet hätten.

Biden sagte, er und Außenminister Antony Blinken arbeiteten zusammen mit Verbündeten, um internationalen Druck auf die Taliban aufzubauen. Biden wollte sich nicht dazu äußern, ob die Evakuierungsmission über den 31. August hinaus verlängert werden könnte. Er gehe davon aus, dass die Evakuierungen bis dahin abgeschlossen werden könnten, werde dazu aber später eine Entscheidung treffen.

Die dramatischen Ereignisse in Afghanistan haben nach Ansicht von US-Präsident Joe Biden keine Auswirkungen auf die Glaubwürdigkeit der USA. “Ich habe nicht erlebt, dass unsere Glaubwürdigkeit von unseren Verbündeten in der ganzen Welt in Frage gestellt wird”, sagte Biden. Er verwies darauf, dass er über den US-Truppenabzug mit den G7- und den Nato-Partnern gesprochen habe. Alle hätten Bescheid gewusst und zugestimmt, so Biden. Die USA wollen eigentlich bis zum 31. August den Abzug ihrer Truppen aus Afghanistan abschließen.

Biden zufolge werde man den Einsatz von Soldaten prüfen, um Menschen für eine Evakuierung zum Flughafen von Kabul zu bringen. Eine Vergrößerung der gesicherten Zone um den Airport könnte “unerwünschte Folgen” haben, sagt Biden.

Wie viele Schutzsuchende die USA genau in Sicherheit bringen müssen, ist nach Angaben des Verteidigungsministeriums unklar. Biden sprach am Donnerstag von etwa 50.000 bis 65.000 Helfern einschließlich ihrer Familien. Die US-Streitkräfte wollen die Zahl der täglich ausgeflogenen Menschen deutlich steigern. Flugzeuge stehen dem Pentagon zufolge für 5000 bis 9000 Menschen pro Tag bereit.

Die deutsche Bundeswehr hat bei ihrem größten Evakuierungseinsatz bisher mehr als 1700 Menschen aus Afghanistan in Sicherheit gebracht. Wie die Bundeswehr am Freitag weiter mitteilte, handelt es sich dabei um Deutsche, afghanische Ortskräfte sowie Menschen aus insgesamt 36 weiteren Ländern.

Auch österreichische Staatsbürger oder Afghanen mit Aufenthaltstitel sollen auf Maschinen der deutschen Bundeswehr aus Afghanistan evakuiert werden, vier wurden bereits auf diese Weise ausgeflogen.

Afghanen, die mit Evakuierungsfliegern nach Deutschland gebracht werden und noch keine Aufenthaltszusage haben, bekommen einem Medienbericht zufolge vorerst ein Visum für 90 Tage. In dieser Zeit solle ihr Status geklärt werden, berichtet der “Spiegel”.

Die Regierung in London hatte angekündigt, täglich rund 1000 Menschen auszufliegen. Dieses Ziel sei in den vergangenen 24 Stunden erreicht worden, sagte Verteidigungsstaatssekretär James Heappey am Freitag dem Sender Sky News. Bis Mitte der Woche hatten offiziellen Angaben zufolge bereits mehr als 300 britische Staatsbürger und über 2000 afghanische Ortskräfte das Land verlassen.

Frankreichs Außenministerium teilte mit, bis Donnerstagabend seien knapp 500 Menschen ausgeflogen worden. Dazu seien bisher drei Flüge organisiert worden. Darüber hinaus seien bereits zwischen Mai und Juli Hunderte Franzosen und afghanische Ortskräfte in Erwartung der aktuellen Krise außer Landes gebracht worden. Frankreich wies darauf hin, im Gegensatz zu anderen Ländern noch vor Ort Visa an gefährdete Afghanen auszustellen.

Spanien hat mehr als 160 Menschen ausgeflogen. Eine weitere zweite Maschine startete am Freitagmorgen mit 110 Spaniern und Afghanen, wie Ministerpräsident Pedro Sánchez auf Twitter mitteilte. Zu den Ausgeflogenen gehört nach Angaben des staatlichen Radiosenders RNE auch Nilofar Bayat, die Kapitänin der afghanischen Rollstuhlbasketballmannschaft. Insgesamt wolle Spanien rund 600 Menschen aus Afghanistan in Sicherheit bringen, berichtete die Tageszeitung “El Mundo” unter Berufung auf die Regierung.

Italien hat im Zuge der Operation “Aquila Omnia” eine Luftbrücke mit acht Militär-Transportflugzeugen eingerichtet. Die Menschen werden von Kabul nach Kuwait ausgeflogen und von dort weiter nach Italien. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums evakuierte Italien (Stand Freitagmorgen) seit Juni rund 900 frühere afghanische Mitarbeiter und ihre Familien. Ungefähr 800 davon wurden nach Italien gebracht. Mehr als 1500 italienische Soldaten seien an dem Einsatz beteiligt.

Nach der Machtübernahme durch die Taliban wird eine Fortsetzung der humanitären Hilfe für Afghanistan nach Angaben von US-Präsident Biden von “starken Bedingungen” abhängig sein. Die Taliban bräuchten die Anerkennung durch die internationale Gemeinschaft, um das Land finanziell über Wasser zu halten. Künftige US-Hilfen sollen davon abhängen, wie gut die Taliban die Afghanen behandeln, insbesondere die Frauen und Mädchen, wie Biden betonte. Er werde sich gemeinsam mit den Verbündeten und der internationalen Gemeinschaft dafür einsetzen, die Taliban dahingehend unter Druck zu setzen.

Die Taliban hofften, “eine gewisse Legitimität zu gewinnen”, sagte Biden. “Sie werden einen Weg finden müssen, wie sie das Land zusammenhalten.” Jegliche Hilfen würden künftig von “scharfen Bedingungen, starken Bedingungen” abhängen. Die US-Regierung hatte bereits zuvor signalisiert, dass eine begrenzte Unterstützung, die direkt den Menschen in Afghanistan zugute käme, unter bestimmten Bedingungen auch künftig vorstellbar wäre.

Ausländische Geber finanzierten in Afghanistan, einem der ärmsten Länder der Welt, zuletzt einen Großteil der Ausgaben der Regierung.

Von: APA/dpa/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

69 Kommentare auf "Afghanistan – Biden zu US-Bürgern: “Bringen Sie nach Hause”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Des isch jo eine Schweinerei a richtig Fanatisches Volk de Taliban! Und die “Grossen Mächte “der Welt schaugn zu oder sie hobn gschlofn!

quilombo
quilombo
Superredner
1 Monat 8 Tage

die “Großen Mächte” der Welt haben die Taliban bewaffnet und ausgebildet. Die Taliban sind ein Grschöpf des Westens.

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 8 Tage

die taliban sein kuan volk sondern a organisation!

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Zefix jo Lait werns woll sein, jeder Terrorist gheart zu a Organisation!

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 8 Tage

i glab du kapiersch die definition von Volk net

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Zefix wer in Google nochschauen!

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 7 Tage

@trina
fanatisch ist eh die halbe welt.
fängt in der türkei an, über ägypten, iran irak usw..
wir haben sowas von scheinheiligkeit, beschiss usw auf der welt, das ich schon mal gar nix mehr glaube..
und selbst das mit dem klima muss ich mir nochmal genau überlegen..

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@ahiga da gebe ich dir Recht!

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 7 Tage

@ahiga..wer zu seiner Sprache, Herkunft, Kultur, seinem Glauben und seinen Werten usw. steht, ist noch lange kein Fanatiker. Und sollte es doch anders sein, kannst du auch “Fanatiker” hier ganz in der Nähe erwähnen….

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Offline das stimmt ja, deswegen sollen sie ihre Kultur in ihrer Heimat leben! Wir haben genug.

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 7 Tage

@offline
du wird mir doch nicht erzählen wollen, dass diese länder im 21 jahrhundert angekommen sind?
nur das scheinheilige ägypten kotzt mich schon an..und das ist noch eines der besten…..von der türkei gar nit zu reden

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 7 Tage

@ahiga…woher nehmen Sie die Erkenntnis, dass die westlichen Länder im 21. Jahrhundert “angekommen” sind ? Gibt es irgendwelche Beispiele und/oder Vergleichsmöglichkeiten ? Ich zumindest maße mir weder an, zu entscheiden, wer das bessere 21. Jahrhundert “lebt”, noch dass man christliche Wertvorstellungen der ganzen Welt “überstülpen” sollte…

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Offline mir gean dia he kemman ba ins am meistn af die nerven, wahren jo im gelobten lond, ober drahnen tean sie sich koan millimeter 😤

Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

So schlecht können unsere christlichen Wertvorstellungen nicht sein, wollen ja auf Teufel komm raus alle zu uns.

N. G.
N. G.
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@Trina1
Da geben sich die Taliban und Christen nichts!
Die Taliban machen nichts anderes als die Christen vor hunderten Jahren mit ihren Kreuzzügen. Bis Muslime so viele Verbrechen an der Menschheit im Namen ihres Gottes gegangen haben wie Christen, fließt noch viel Wasser…

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 6 Tage

@Trina1…nichts für ungut und nur so zur Info. Ist ihr Nickbild ein Original von Ihnen ???

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 6 Tage

@N. G…genau so ist es !! Und nur weil die Amis behaupten !!, auf dem Mond gewesen zu sein, heißt das noch lange nicht, dass der westliche Mensch der “Hellste” ist und der Rest von ein paar MILLIARDEN !! ist das “Fussvolk” !! Diese westliche Großmannssucht und ihr Überlegenheitsdenken geht mir sowas von auf die 🥚🥚….

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Offline ja das ist von mir, hat ein Künstler gemacht.

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 6 Tage

@ offline
du musst sogar bei uns blind durch die gegend laufen..
wenn mädchen nit ins schwimmbad dürfen, wenn frauen 3 schritte hinterm mann hinterherlaufen muss, wenn mädchen regelrecht von den eigenen eltern gekillt werden, wenn zwangsheiraten angesagt ist. usw..
wie nennst du denn das im 21 jahrhundert??
ich maße mir gar nix an…ich maße mir an, das jeder mensch frei sein MUSS…JEDER und ÜBERALL
genau das maße ich mir an…

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 6 Tage

@n.g.
so ein quatsch,,,geschicht ist geschichte..
lässt sich niemals mit heute vergleichen…
noch nicht mal die nähere geschichte
ich hasse diese vergleiche, die sind einfach nur krank
wir alle, leben hier und jetzt und nur das zählt

Kinig
1 Monat 6 Tage

@Trina,
Du bist aber eine hübsche Frau

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Missx danke das freut mich.

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 6 Tage

Wieso “Aber” ????

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 6 Tage

@Trina1…finde ich super und gefällt mir. Ist sehr ausdrucksstark.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Offline vielen Dank.

Kinig
1 Monat 6 Tage

@Trina1
Bitte lass dich von dem Gestichle unseres OnlineTrolls nicht draus bringen. Ich meinte meine Worte ehrlich und du als Südtirolerin verstehst meinen Satz und dass er ehrlich gemeint ist.

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Offline
🤦🏼‍♂️🙄In Südtirol gilt dies als Feststellung!Wie lange kommst schon hierher bzw.in den Vinschgau?Da müsstest du das schon wissen…

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Trina1
Missx hot recht!Hübsche Frau☺️

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Missx
Sell sog i a!☺️

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Missx Danke mich bringt man nicht so schnell draus, trotzdem lieb von dir.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Roby74 Danke.

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 8 Tage

Für mi sein dei Taliban lei feige hirnlose Kreaturn!
Und vor ollem, wo hobm sich dei Kreaturn die letztn 20 Johr versteckt? De hobm bestimmt Militär und Regierung untrwondert und hobm de gonzn Johr lei auf den Augnblick gwortet und hobm lei die Uniform gegn de grausign Talibanzoggln getauscht.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Die Taliban haben ja gesagt: “ihr habts die Uhren, wie haben die Zeit”. Die habengewartet bis das ganze dem Westen zu teuer wurde (Geld und Menschenleben).
Den Russen hatten nach 10 Jahren genug, wir habens 20 Jahre dort ausgehalten.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

6079_Smith_W bedeutet das man nicht überall die Finger drinn haben sollte. Resultat Milliarden Ausgaben für nichts. Man muss nicht der ganzen Welt sein glauben und seine Idealvorstellung aufzwängen. Die Leute werden den gemeinsamen Nenner selber hart umkämpfen müssen, so wie in Europa der 30-jährige Krieg, die französische Revolution ecc….

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 8 Tage

@sakrihittn
also meiner meinung nach kann man geschichte nie mit dem jetzt vergleichen…d
weil genau genommen, wer hinkt dann wehm hinterher, wir den afghanen, oder sie uns?
vor ca 60 jahren war das ein blühendes land…
und die französiche revolution, ist fast schon prehistorisch..
für mich gibt´s nur ein vor den “MEDIEN” und ein danach..

quilombo
quilombo
Superredner
1 Monat 8 Tage

@6079_Smith_W, mit dem Unterschied, daß die Regierung in Afghanistan in den 70er Jahren umfangreiche Reformen eingeleitet hatte welches den Afghanen ein Leben mit europäischem Niveau ermöglichen sollte, und daraufhin von den Taliban bekämpft wurde. Allerdings hießen sie damals “Kämpfer für die Freiheit” und wurden von den Usa bewaffnet und finanziert. Die Regierung rief Rußland zu Hilfe um die Taliban zu bekämpfen. Also waren die Russen völlig legitim im Land.
Die Usa nicht, sie hatte niemand gerufen, sie waren nur Invasoren.

brutus
brutus
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Versteckt???
50% Afghanistans blieben in den letzten 20 Jahren unter ihrer Kontrolle!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Ein Treppenwitz der Geschichte “Um den Widerstand gegen die sowjetische Besatzung in Afghanistan anzuspornen, hatten die USA unter anderem mehrere Millionen Dollar in gewaltverherrlichende Lehrbücher investiert. Mittels dieser Bücher, die mit Gewaltdarstellungen und militanten islamistischen Lehren, wurde den afghanischen Schulkindern die Lehre vom Dschihad (Heiliger Krieg) nahegebracht.[3] Diese Bücher wurden ebenfalls in Lagern für afghanische Flüchtlinge in Pakistan im Unterricht eingesetzt. Auch die Taliban verwendeten die von den USA produzierten Bücher. ”
https://de.wikipedia.org/wiki/Mudschahid

XBU_CobraElite
XBU_CobraElite
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Wie schrieb Albert Pike 1870 :

Der Dritte Weltkrieg wird demnach von den Unterschieden zwischen Zionisten und Islamisten ausgelöst: “Die Nationen werden gezwungen sein, bis zur vollständigen körperlichen, moralischen, geistigen und wirtschaftlichen Erschöpfung zu kämpfen. … Wir werden die Nihilisten und Atheisten entfesseln und eine gewaltige soziale Katastrophe provozieren.”

N. G.
N. G.
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@ahiga
Im Gegenteil! Geschichte wiederholt sich ständig.
Andere Voraussetzungen aber GENAU die selben Fehler werden gemacht
Der Mensch ist nicht zu dumm aus Fehlern zu lernen, er ist nur zu dumm, SCHNELL aus Denen zu lernen!

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 7 Tage

@XBU_CobraElite ein guter kommentar, aber wer wusste 1870 schon von den beiden Weltkriegen?

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 6 Tage

Ok jetzt habe ich mich etwas belesen, er hat die Weltkriege schon damals vorausgesagt: https://www.oe24.at/welt/150-jahre-alter-brief-kuendigt-3-weltkrieg-an/226960992

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Anderen Kulturen unsere Moralvorstellung, unsere Werte und unsere Demokratieprinzipien audfiktieren zu wollen, geht halt auch nicht. 

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

genau so ist es, jede Kultur muss sein eigenen Weg finden. Alles andere bringt nichts. Nach 30 Jahren werden es auch die noch so “Demokratieimporteure” verstehen müssen. Scheinheilig und heuchlerisch wie sie sind.

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
1 Monat 7 Tage

@inni:

Afghanistan 1960-1970
https://www.youtube.com/watch?v=zPME0mMice8

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 7 Tage

@inni..👍 die westlichen “Bessermenschen/-staaten” bilden sich ein, auf dem ganzen Planeten ihre Wertvorstellungen verbreiten zu müssen, damit es Allen !! gut geht. Da reicht der oft erwähnte eine 🧹 zum “Kehren vor der eigenen Tür” bei Weitem nicht aus…..

Vranz
Vranz
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Jahr 2021 und wir sind nicht im Stande im Frieden zu leben.  

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Wenn mal alle US Militärs und auch alle anderen Westlichen Personen ausgefogen sind, dann werden die TalibanMonster erst mal ihr wahres Gesicht zeigen, wer es jetzt von den Afghanen schafft einen Flieger zu erreichen rettet sein Leben… So Makaber ist das Geschehen in Afghanistan, einfach nur Traurig

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

sophie@

so wird´s sein.
Trozdem. Taleban hin oder her, der Angriff von vor 20 Jahren durch die Amis war ein gewaltiger Fehler!

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@ischJOwurscht
Trotzdem haben die Taliban nicht das Recht mit Waffen auf Wehrlose Menschen, Frauen mit Kindern in den Armen zu schiessen, SO IST ES LEIDER

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 8 Tage

Allein die USA haben bis zum Jahr 2020 63 Milliarden !!! Dollar Entwicklungs- und Wirtschaftshilfe an Afghanistan gezahlt. Von 19 Milliarden !!! haben Sie bis heute noch keinen Nachweis über die Verwendung. Die sind längst bei korrupten Politikern und Beamten verschwunden. Und das sind mit Sicherheit zu einem ganz geringen Anteil Taliban. Warum wird solchen “Bananenstaaten” nicht viel früher der “finanzielle” Hahn zugedreht ??

heris
heris
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Und wie Gut es Uns doch geht in den Demokratischen Ländern.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@heris
Wie wahr es ist was du sagst!!! Aber so unzufrieden sind die Menschen, wissen es nicht zu schätzen….

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 7 Tage

@sophie Korruption und unter der Fremdherrschaft. So gut geht’s Einigen nicht. Nur Die sieht man nicht.

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Biden ist eine Katastrophe!!!!!

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Hupsstu……
Sicher micht so eine Katastrophe wie Trump, denn er war es was die US Armee schon bis Dez 2020 abziehen wollte

Meraner0815
Meraner0815
Neuling
1 Monat 7 Tage

Zuerst die zivilisten evakuieren und dann die soldaten abzuziehen wäre woll zu einfach gewesen. War entweder absicht um chaos zu verbreiten oder einfach nur unfähigkeit.

So ist das
1 Monat 8 Tage

Da werden sie jetzt aber Angst haben, wenn man bedenkt, wie planlos die Nato gerade das Land verlässt 🤔🤔🤔

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Und was brauchen die USA dazu? Den Flughafen Ramstein, also den Pfälzerwald😂😂😂 

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

😉 Da schließt sich der Kreis.

So ist das
1 Monat 7 Tage

“Ich habe nicht erlebt, dass unsere Glaubwürdigkeit von unseren Verbündeten in der ganzen Welt in Frage gestellt wird”

Sicher nicht, denn mit so einem Chaos haben ja alle vollkommen versagt.
Sobald diese Flucht abgeschlossen ist, wird das Land dann die neue Führung erst richtig spüren.

Quentin
Quentin
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Wieso spricht eigentlich nie jemand über China? Die freunden sich (das kommunistisch autoritäre Regime, die CCP) erstmal mit den Taliban an um trotzdem die neue Seidenstraße bauen zu können und dort noch unglaublich viele Bodenschätze abzuzwacken.
Abseits davon versuchen sie ja noch ein riesiges Gebiet im Pazifik (+Taiwan) zu erobern das eig anderen Ländern bzw. einer Demokratie zusteht/untersteht. Japan bedrohen sie mit Atombomeneinsätzen, muslimische Minderheiten werden in Kzs gepackt und wir machen weiter mit denen Geschäfte. Ich versuche weitestgehend auf made in china zu verzichten (bei Mikrochips aber z.b. momentan unmöglich, da sind wir abhängig).

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Quentin@

Dann werden sie sicher auch auf *made in the USA* verzichten, denn die USA sind darin Weltmeister wenn es darum geht andere Länder zu überfallen….

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 6 Tage

Es wird doch ständig über China gesprochen, ich weiß nicht, woher du den Eindruck kriegst.

raunzer
raunzer
Superredner
1 Monat 7 Tage

Biden, der alte Kriegstreiber, immer gut für symbolträchtige Sprüche.

N. G.
N. G.
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Bush hat die Zentrale die Achse des Bösen in Afghanistan ausgemacht.
Die USA sind da nur rein um sich SELBST zu schützen. Angeblich zu schützen!
Wer dachte, dass diese Staaten aus humanitären Gründen für, in diesem Fall, Afganen kämpfen, irrt gewaltig!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage
Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Die Amis waren sicher all die Jahre auf Friedensmission in diesem fernen Land.

kim89
kim89
Neuling
1 Monat 7 Tage

Mitleid eine Erfindung des Christentums!

wpDiscuz