Biden hält Abschuss aus Russland für unwahrscheinlich

Alarmstimmung nach Raketeneinschlag in Polen

Mittwoch, 16. November 2022 | 08:48 Uhr

Die Explosion in einem polnischen Dorf im Grenzgebiet zur Ukraine ist nach Angaben der Regierung in Warschau von einer Rakete aus russischer Produktion ausgelöst worden. Der Einschlag in dem Dorf Przewodów habe sich am Dienstag um 15.40 Uhr ereignet, dabei seien zwei Menschen getötet worden, teilte das Außenministerium am Mittwoch mit. US-Präsident Joe Biden soll von einer ukrainischen Flugabwehrrakete gesprochen haben.

Warschau habe den russischen Botschafter ins Außenministerium zitiert, sagte der polnische Ministeriumssprecher weiter. Er betonte, dass am Dienstag ein massiver Beschuss des gesamten ukrainischen Territoriums und seiner kritischen Infrastruktur durch die russische Armee zu beobachten gewesen sei. Przewodów liegt etwa 60 Kilometer Luftlinie entfernt von der westukrainischen Stadt Lwiw (Lemberg), die auch Ziel russischer Angriffe war.

Erste Untersuchungen deuten nach Angaben des US-Präsidenten Biden indes darauf hin, dass die Explosion in Polen nicht von einer aus Russland abgefeuerten Rakete verursacht wurde. Es verdichteten sich am Mittwoch vielmehr die Hinweise darauf, dass es sich bei dem Geschoss um eine Flugabwehrrakete aus der Ukraine handelte. Das teilte US-Präsident Biden am Mittwoch nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur bei einem Treffen mit anderen Staats- und Regierungschefs von NATO- und G7-Staaten am Rande des G20-Gipfels auf Bali mit. Er soll demnach von einer Rakete des Systems S-300 gesprochen haben. Das System sowjetischer Bauart ist wesentlicher Bestandteil der ukrainischen Flugabwehr.

Von mehreren Seiten hieß es nach dem Treffen, Moskau trage mit seinem Beschuss der Ukraine die Verantwortung für den Vorfall in Polen. Dies gelte selbst dann, wenn es sich tatsächlich um eine ukrainische Abwehrrakete gehandelt haben sollte.

Auf einen Zusammenhang mit Russland angesprochen, sagte Biden auf Bali: “Ich möchte das nicht sagen, bevor wir es nicht vollständig untersucht haben, aber angesichts der Flugbahn ist es unwahrscheinlich, dass sie von Russland abgefeuert wurde.”

Auch Frankreich hat mit Blick auf den Einschlag vor voreiligen Schlüssen gewarnt. Die Frage, wer das Geschoss abgefeuert habe, müsse mit “größter Vorsicht” erörtert werden, erklärte der Elysée-Palast am Mittwoch. “Viele Länder verfügen über die gleiche Art von Waffen, sodass die Identifizierung des Raketentyps nicht unbedingt Aufschluss darüber gibt, wer dahinter steckt.” Der Elysée warnte vor “erheblichen Risiken einer Eskalation”. Ähnlich sieht das der finnische Außenminister: Es sei sehr wichtig, dass “wir die Einzelheiten des Vorfalls in Polen kennen und entsprechend handeln”, sagte Pekka Haavisto. “Es gibt immer noch mehrere Möglichkeiten, woher die Rakete stammen könnte.”

Für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan steht indes fest, dass es sich nicht um eine von Russland abgefeuerte Rakete handle: Er glaube einer entsprechenden Stellungnahme Russlands und dass die Regierung in Moskau nicht involviert sei. Die Äußerung Russlands, dies habe nichts mit ihnen zu tun, und die des US-Präsidenten Joe Biden, dass diese Rakete nicht aus Russland stamme, zeige, dass dies nichts mit Russland zu tun habe, sagte Erdogan in einer Pressekonferenz beim G20-Gipfel auf der indonesischen Insel Bali. Der Vorfall müsse untersucht werden, fügte Erdogan hinzu. Er werde mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin telefonieren, sobald er in die Türkei zurückgekehrt sei.

Polen hat nach Angaben des Präsidenten Andrzej Duda zufolge keine konkreten Beweise, wer die Rakete abgefeuert hat. “Wir haben im Moment keine schlüssigen Beweise dafür, wer diese Rakete abgefeuert hat… Es war höchstwahrscheinlich eine Rakete aus russischer Produktion, aber das wird im Moment alles noch untersucht”, sagt Duda vor Journalisten.

Die NATO-Botschafter treffen einander wegen des Einschlags Mittwoch früh zu einer Krisensitzung. Das teilte ein NATO-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur am späten Dienstagabend mit. Zuvor hieß es vonseiten europäischer Diplomaten, das Treffen werde auf Basis von Artikel 4 des NATO-Vertrags auf Bitten Polens abgehalten. Artikel 4 besagt, dass die NATO-Mitglieder einander konsultieren, wenn etwa die Sicherheit eines Mitglieds bedroht ist.

Polen verstärkt nach Angaben von Ministerpräsident Mateusz Morawiecki die Überwachung seines Luftraums. “Ich rufe alle Polen auf, angesichts dieser Tragödie ruhig zu bleiben”, betonte der Premier in der Nacht auf Mittwoch nach einer Krisensitzung seines Kabinetts. “Wir müssen Zurückhaltung und Umsicht walten lassen.”

Das Land versetzte einen Teil seiner Streitkräfte in erhöhte Bereitschaft, dies gelte auch für andere uniformierte Dienste, erklärte ein Regierungssprecher am Dienstagabend in Warschau. Es gehe dabei um bestimmte militärische Kampfeinheiten sowie die Kampfbereitschaft von Einheiten der uniformierten Dienste.

Das russische Militär wies Berichte über den Absturz angeblich russischer Raketen auf ein polnisches Dorf nahe der Grenze zur Ukraine als “gezielte Provokation” zurück. Es seien keine Ziele im ukrainisch-polnischen Grenzgebiet beschossen worden, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau am Dienstagabend mit. Auch die in polnischen Medien verbreiteten Fotos angeblicher Trümmerteile hätten nichts mit russischen Waffensystemen zu tun, hieß es.

Die Ukraine wies ihrerseits Mutmaßungen zurück, dass eine ihrer Raketen das Nachbarland getroffen habe. “Russland verbreitet nun eine Verschwörungstheorie, dass es angeblich eine Rakete der ukrainischen Luftabwehr war, die auf Polen niederging”, schrieb Außenminister Dmytro Kuleba am Dienstagabend auf Twitter. “Das ist nicht wahr.”

Die Ukraine drang nach dem Einschlag der Rakete beim Westen auf die Einrichtung einer Flugverbotszone. “Wir bitten darum, den Himmel zu schließen, weil der Himmel keine Grenzen hat”, schrieb Verteidigungsminister Olexij Resnikow am Mittwoch im Kurznachrichtendienst Twitter. Dies sei erforderlich, um unkontrollierte Raketen abzuschießen und auch die EU- und NATO-Staaten zu schützen. “Das ist die Realität, vor der wir gewarnt haben”, fügte Resnikow hinzu. Die Ukraine hat wegen russischer Luftangriffe vom Westen schon mehrfach eine solche Flugverbotszone verlangt.

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat nach den Berichten über Raketeneinschläge in Polen vor voreiligen Reaktionen gewarnt: “Wichtig ist, dass alle Tatsachen festgestellt werden”, schrieb Stoltenberg am Dienstag nach einem Telefonat mit dem polnischen Präsidenten Duda auf Twitter.

UNO-Generalsekretär Antonio Guterres zeigt sich “sehr besorgt” über die Berichte. Guterres hoffe, dass eine gründliche Untersuchung durchgeführt werde, teilt der stellvertretende Sprecher der Vereinten Nationen (UNO), Farhan Haq, mit. Es sei “absolut notwendig, eine Eskalation des Krieges in der Ukraine zu vermeiden.”

Die Europäische Union steht nach den Worten von EU-Ratspräsident Charles Michel an der Seite Polens. Er stehe zudem mit den polnischen Behörden, Mitgliedern des Rates und anderen Verbündeten in Kontakt, schrieb Michel auf Twitter.

EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen zeigte sich besorgt über die Berichte. “Ich bin alarmiert über Berichte über eine Explosion in Polen, nach einem massiven russischen Raketenangriff auf ukrainische Städte”, schrieb von der Leyen auf Twitter. Auch EU-Parlamentspräsidentin Roberta Metsola äußerte sich bestürzt.

Litauen, Lettland, Estland, Norwegen, Belgien und Tschechien erklärten in ersten Reaktionen, sie bemühten sich um weitere Informationen. “Russlands Leichtsinnigkeit gerät außer Kontrolle”, schrieb der slowakische Verteidigungsminister Jaroslav Nad auf Twitter.

Von: APA/Reuters/dpa/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

64 Kommentare auf "Alarmstimmung nach Raketeneinschlag in Polen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mico
Mico
Superredner
19 Tage 2 h

wir sind tausende kilometer weit entfernt… und können nur das wiedergeben was wir aus den medien hören…. warten wir mal ab…
Es könnte sich auch um fehlgeleitete Teile etwa des ukrainischen Flugabwehrsystems handeln. Auch der US-Regierung lagen zunächst keine Informationen vor, dass es sich um einen Zwischenfall mit Beteiligung russischer Waffen handele. Das Verteidigungsministerium in Moskau erklärte, die im Grenzgebiet von polnischen Medien gezeigten Trümmer würden in keinem Zusammenhang mit russischen Waffen stehen

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
19 Tage 1 h

@Mico:
Na wenn das Verteidigungsministerium in Moskau das erklärt war das mit den Kampfmoskitos, Biolaboren und Satanisten bestimmt auch wahr.
Es will nicht in meinen Kopf, dass der Zirkusverein überhaupt noch zitiert wird.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
19 Tage 1 h

@Mico
Warum gibtst du hier die Stellungnahme aus Moskau wieder ?
Ist dir immer noch nicht
aufgefallen, daß die Lügen sobald sie das Maul aufmachen ?
Solange nichts konkretes feststeht ist dazu JEDER Kommentar überflüssig ! 🛡

snip
snip
Superredner
19 Tage 1 h

Nüchtern betrachtet macht das keinen Sinn.
Kostbare Raketenabwehr wird nur verschossen wenn im Umkreis russische Angriffe stattfinden.
Das hat Russland auch verneint, also wie auch immer lügen sie wieder wie beim Abschuss von der Passagier Maschine damals und bei vielen anderen Fehlern, Tschernobyl, usw.
Russland ist ein gefährliches Trauerspiel von einem Staat.

Doolin
Doolin
Kinig
19 Tage 48 Min

@snip
…na ja, kaum anzunehmen, dass in Polen da Papierschnitzel vom Himmel gefallen sind…

Superredner
18 Tage 18 h

@Suedtirolfan @Suedtirolfan Das ist eben die perfide Form der Manipulation von Informationen. Einfach ein bisschen Verunsicherung betreiben, sich als „über den Dingen“ stehende Person darstellen und schon darf man hoffen, dass die LeserInnen vorhandenes Wissen und vorhandene Informationen anzweifeln. Damit man letztendlich den Boden für die „eine Wahrheit“ bereitet hat, die Diktaturstaaten gerne für sich reklamieren. Seine Nähe zu Putin’s Russland hat „Mico“ hier bereits öfters gezeigt und seine USA-Phobie gleichfalls. Diktaturstaaten liegen ihm halt mehr …

Mico
Mico
Superredner
18 Tage 17 h

@Gievkeks wenn russland polen angreifen würde,dann nicht mit 2 lächerlichen raketen…. denk mal nach ….
und um es genau zu sagen… wem nützt diese aussage des angriffs auf polen…. der nato und den amis…

Mico
Mico
Superredner
18 Tage 17 h

@Suedtirolfan bist du in polen gewesen? wie sicher bist du dir dass es die russen waren?
reden wir in einigen tagen wieder…..

Frank
Frank
Universalgelehrter
18 Tage 16 h

@Mico Nicht erst in einigen Tagen, im Radio wird Heute Morgen davon gesprochen, daß es, auch laut Biden, ukrainische Raketen waren. Und da es Luftabwehrraketen waren, kommt in dem Fall auf Grund der geringen Reichweite eine russische Urheberschaft wohl eher nicht in Frage.
Vielmehr muß man sich, auch ob der ausbleibenden Entschuldigung, die Frage stellen, ob es eine gezielte Provokation ist, um die NATO noch tiefer in den Konflikt hineinzuziehen, oder auf Deutsch, einen 3. Weltkrieg auszulösen. Man kann nur noch den Kopf schütteln.

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
18 Tage 15 h

@Philingus Die perfide Form der Manipulation gibt es aus beiden Lagern, keine Angst … und wenn man sich die Antwort-Kommentare hier ansieht, zeigt sie anscheinend auch Wirkung … Aber, da die Wahrheit IMMER der Westen in der Tasche hat, wartet man auch gar nicht auf weitere Untersuchungen, nicht wahr? Und sollten es auch russische Raketen gewesen sein (leicht möglich) … frage ich mich trotzdem, warum mit den meinungsmachenden Kommentaren nicht gewartet wird, bis das Ganze definitiv bestätigt wird? Da kann man noch früh genug Unmut schüren und Pro-Krieg aussagen loslassen, wie es hier viele tun…

N. G.
N. G.
Kinig
18 Tage 15 h

@Suedtirolfan Tagesthemen, ARD, gestern 22.30 Uhr. Ausage in den Nachrichten war: Abwarten, sie arbeiten an der Aufklärung!
Das tun schlauere Leute als du es bist und nicht sofort beschuldigen!
Daran erkennt man eure Voreingenommenheit.
Wenns nach dir und ein paar anderen ginge, hätten wir WK3 schon hinter uns!

Hustinettenbaer
18 Tage 15 h

2 Tote sind Fakt. Der Rest ist Spekulation.
“Frankreich warnt nach Raketeneinschlag in Polen vor voreiligen Schlüssen
06.53 Uhr: Frankreich hat mit Blick auf den Einschlag einer Rakete in Polen vor voreiligen Schlüssen gewarnt. Die Frage, wer das Geschoss abgefeuert habe, müsse mit “größter Vorsicht” erörtert werden, erklärte der Elysée-Palast am Mittwoch. “Viele Länder verfügen über die gleiche Art von Waffen, so dass die Identifizierung des Raketentyps nicht unbedingt Aufschluss darüber gibt, wer dahinter steckt.” Der Elysée warnte vor “erheblichen Risiken einer Eskalation”.
https://www.focus.de/panorama/welt/berichte-ueber-explosion-raketeneinschlag-in-polen-hinweise-auf-eine-ukrainische-flugabwehrrakete_id_179807621.html

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
18 Tage 15 h

@Mico
Es war wohl eine russische Ss 300 die Russland UND die Ukraine einsetzt.
Sie ist wohl von ukrainische Gebiet abgefeuert worden. Genaueres weiß man nicht, aber was ganz sicher ist, hätte Putin nicht diesen verlogen kranken Angriffskrieg gestartet, hätten wir dieses Thema nicht !!!
Das die USA oder die Nato etwas davon hat?
Bei diesem Krieg hätte keiner was davon !

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
18 Tage 14 h

@Mico:
Ich hab nur gesagt, dass Russlands Statements dazu irrelevant sind. Die russische Regierung ist keine seriöse Quelle.

Übrigens sagt Biden, dass es sich sehr wahrscheinlich um Flugabwehr auf Abwegen handelt.
Soviel zu “das nützt der Nato und den Amis”, noch viel Spaß beim fröhlichen weiter-spekulieren.

N. G.
N. G.
Kinig
18 Tage 13 h

@Hustinettenbaer Dann lies mal hier die Vorverurteilungen ohne jegliche Nachweise! Es ist unglaublich wie schnell Schuldige gefunden werden!
Könnte man, bevor man das MAUL aufreisst einfach mal warten!
Würden Verantwortliche auf die Art und Weise handeln, hätten wir heute polnische Soldaten in der Ukraine!
PS: ich erwarte die üblichen Putin Boy Rufe aber nur von denen, die wiedermal nicht verstanden haben, wofür ich mit diesem Kommentar plädiere.

N. G.
N. G.
Kinig
18 Tage 13 h

@OrtlerNord Hatte Putin nicht.. Tolle Ausage von dir! Wenn ich sage, hätte man vor nem Jahrzehnt was getan, “hätten” wir vielleicht diese Probleme auch nicht!
Dir ist es erlaubt? Wenn ich es sage, dann wird gesagt, der Krieg ist da und jetzt muss reagiert werden?
Sorry, du legst es dir auch nur aus wie du es gerade brauchst!

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
18 Tage 12 h

@Philingus
Der (mico) hält sich für richtig schlau – dabei ist er nur ein ganz kleines Lichtchen mit einem niedrigen IQ .🙂

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
18 Tage 12 h

@Mico
Mit solchen Kleingeistern wie dir hab ich nichts zu reden ⁉️

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
18 Tage 12 h

@Frank
Über dich und deine Aussage kann ich nur den Kopf schütteln !
Falls du einen dritten Weltkrieg willst – – ich will ihn NICHT ! ! ! 🛡

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
18 Tage 12 h

@N. G.
Dass du wieder mal den “Rächer ” der – angeblich- zu Unrecht beschuldigten spielen musst wundert mich nun gar nicht.
Aber nenne mir doch bitte nur einen Grund warum ich Aussagen aus Moskau als
“glaubhaft ” einstufen soll…

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
18 Tage 12 h

@N. G.
Jetzt nochmals für dich zum MITSCHREIBEN :
Ich will K E I N E N WK 3 ⁉️ 🛡

Superredner
18 Tage 11 h

@AlterSchwede Nun: ich habe an keiner Stelle behauptet, dass es sich um russische Raketen gehandelt hat. Allerdings zeigen viele – besser: die meisten Beiträge – dass inzwischen auch solche Untaten Putin und seinen Mörderbanden zugetraut wird. Hier den einen Unglücklichen mit einem Vorschlaghammer das Leben beenden, dort Vergewaltigungen, Folter und Morde an Zivilisten. Nein; der „Westen“ hat nicht die Wahrheit gepachtet und bspw. hat Biden auf die Untersuchungen des Vorfalls in Polen hingewiesen. Wo allerdings in Unmengen gelogen wird, sind (u.a.) in diesem Krieg hauptsächlich die Moskauer Gefilde. Beginnend mit einem „Manöver“ …

Superredner
18 Tage 7 h

„ausbleibende Entschuldigung“? Wenn, dann wohl von dem Urheber des Krieges in der Ukraine und da kommt nur der Verbrecher Putin infrage. Sie können sich natürlich auch hier für ihre Kommentare entschuldigen. Kommentare, in welchen sie den brutalen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine versucht haben zu rechtfertigen. Entschuldigen bei all den unschuldigen Opfern russischer Aggression! Ansonsten verhöhnen sie nur die Opfer, die es zweifelsohne auch auf russischer Seite gibt. Sogar den armen Tropf, der von Putin’s Wagner-Bande mit einem Vorschlaghammer ermordet wurde.

Frank
Frank
Universalgelehrter
18 Tage 2 h

@Suedtirolfan Du hast offenbar eine blühende Phantasie und Verfolgungswahn. Weder habe ich Dir unterstellt, Du wünscht einen 3. WK, noch habe ich mir den gewünscht. Ist Textverständnis nicht Deine Stärke?

Was man sich allerdings (nochmals nach meinem 1. Kommentar) fragen muß, was will Selenski mit seinem sturen Verhalten, weiter zu behaupten, es wären die Russen gewesen, bezwecken? Will er tatsächlich ganz Europa weiter hineinziehen und so eben doch einen 3. WK auslösen?

Nathanbosemann
Nathanbosemann
Grünschnabel
16 Tage 16 h

@Gievkeks: Wie echt? Biolabore und Lüge – na dann legt dich weier hin – oder informier dich und sprich/schreibe erst dann. Nur so als gut gemeinter Rat! Da gibt es Dokumente deponiert im amerikanischen Kongress btw.

brixna
brixna
Tratscher
19 Tage 2 h

Angriff Auf nato und Eu

xXx
xXx
Kinig
19 Tage 2 h

du hast mehr Infos alls alle Kriegsexperten vor Ort? lass hören.

brixna
brixna
Tratscher
19 Tage 1 h

@xXx
Les nur was südtirol news berichtet
Schlauer du

xXx
xXx
Kinig
19 Tage 53 Min

dann solltest du das mit dem lesen nochmal üben.

Frank
Frank
Universalgelehrter
18 Tage 16 h

Angriff durch wen? Biden hat die Antwort gegeben. Heute Morgen nach Ortszeit auf Bali auch als definitiv.

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
18 Tage 15 h

@Frank
definitiv ist deine Aussage gelogen!
Es war eine russische ss 300
Im Bestand von Russland und Ukraine
Abgefeuert wohl von ukrainische Gebiet
Weitere Untersuchungen ERFOLGEN noch!
Bißchen bei der Wahrheit bleiben.

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
18 Tage 13 h

@brixna nor wundert mi eh nichts

N. G.
N. G.
Kinig
18 Tage 13 h

@brixna Wenn du es gelesen hast, dann hast du rs nicht verstanden! Also lass das LESEN!

N. G.
N. G.
Kinig
18 Tage 13 h

@Frank FALSCH! Oder du hast was auf den Ohren!

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
18 Tage 13 h

@OrtlerNord
Die wahrheit hier haben viele mit löffel gegessen auch wenn ihr weltbild bröckelt, gibt es für sie kein grund zum schämen

Frank
Frank
Universalgelehrter
18 Tage 13 h

@OrtlerNord Aha, erzähle mal, wo in der Westukraine russische Truppen sind. Ein anderes Abschußgebiet kommt auf Grund der Reichweite solcher Raketen nicht in Frage. Und wenn die Radiosender bei uns melden, daß Biden bestätigt hat, daß es eine ukrainische Rakete war, nimmt man diese Information als gegeben hin.

Frank
Frank
Universalgelehrter
18 Tage 2 h

@N. G. Oder hast Du etwas am Gehör? Bereits in den 7 Uhr Nachrichten des RBB, also einer ARD Anstalt, wurde gemeldet, daß laut Biden an Hand der Flugbahn der Raketen, offenbar kannte er da schon die Auswertung der Sattelitenbilder, der Abschuß in der Ukraine erfolgte.

sophie
sophie
Kinig
19 Tage 1 h

Putin und Compania bella…
Wie man so sagt.
Ist wohl das allerletzte was die Welt noch brauchen kann…
Der LügenLawrov ist wohl früher abgereist aus Bali, weil er wohl kalte Füsse bekommen hat….
Puta wird sie ihm schon ein wenig aufwärmen….

Superredner
18 Tage 18 h

Das „Füße aufwärmen“ möchte man sich bei den Verbrechern gar nicht bildlich vorstellen … 🤮 (aber: hier gibt’s ja auch einige Putin-Versteher, die bestimmt ihrem Herrchen Crétin Putin die Füßchen wärmen würden – u. a.)

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
18 Tage 13 h

Wor ober muane russische rakete.

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
17 Tage 10 h

@ phillingus du mogsch dor mol hilfe suachn so fanatisch ummerpredingen

spinaisl
spinaisl
Tratscher
18 Tage 17 h

Laut Biden war es eine ukrainische flugabwehrrakete

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
18 Tage 16 h

wenn das stimmpt muss die Nato den Artikel 5 anwenden und der Ukraine den Krieg erklären. Wurde gestern andauernd diskutiert falls es die Russen gewesen wären.

Hustinettenbaer
18 Tage 15 h

@sakrihittn
Gemach, gemach.
“Artikel fünf des nordatlantischen Vertrages geht übrigens noch weiter. Die Schlussbestimmung lautet:
“Vor jedem bewaffneten Angriff und allen daraufhin getroffenen Gegenmaßnahmen ist unverzüglich dem Sicherheitsrat Mitteilung zu machen. Die Maßnahmen sind einzustellen, sobald der Sicherheitsrat diejenigen Schritte unternommen hat, die notwendig sind, um den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit wiederherzustellen und zu erhalten.”
Gemeint ist der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Die NATO müsste es also dem Sicherheitsrat melden, falls sie tatsächlich Schritte gegen Russland unternehmen sollte. Im Sicherheitsrat ist allerdings Russland als ständiges Mitglied vertreten – und hat ein Vetorecht.”
https://www.dw.com/de/stichwort-artikel-5-die-beistandsklausel-des-nato-vertrags/a-63771939

xXx
xXx
Kinig
18 Tage 14 h

@sakrihittn wurde das von der Nato diskutiert oder von irgendwelchen Trollen im Internet oder eventuell auch von einigen Sensationsjournalisten??
Das macht nämlich einen sehr großen Unterschied.
Aus NATO Kreisen habe ich jedenfalls bisher nur deeskalierungs Versuche gehört. Von Artike 5 war nicht einmal die Rede, bestefalls Artikel 4 wurde in Erwägung gezogen.

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 13 h

@ sakrihittn Nö, warum? Wenn’s ein Unfall ohne Absicht war, braucht’s auch keinen Krieg. Klar gäbe es Folgen, aber keinen Krieg. Selbes würde übrigens auch für die Russen gelten.

Frank
Frank
Universalgelehrter
18 Tage 2 h

@sakrihittn Wieso “falls es die Russen gewesen wären.”? Scrolle minimal nach oben, da sind sich schon mal 2 User, die üblichen, sicher, daß es die Russen waren.

Freesia
Freesia
Grünschnabel
19 Tage 2 h

Man kann keiner glauben, jeder versucht sein vorteil zu holen egal obs passiert ist oder nicht.

Doolin
Doolin
Kinig
19 Tage 38 Min

…wer den Russen noch irgendwas glaubt, ist ein Masochist…

Superredner
18 Tage 11 h

@Doolin Treffend formuliert!

info
info
Superredner
19 Tage 2 h

Polen überfallen? Das wäre aber ein ganz alter Trick.

warten wir’s mal ab.

Durni
Durni
Tratscher
18 Tage 13 h

Ich fordere Sanktionen gegen der Ukraine!

Superredner
18 Tage 5 h

Warum? Wird die Ukraine nicht schon genug von Russland „sanktioniert“? All die Morde, Folterungen, Vergewaltigungen, Plünderungen, usw. Sind diese Sanktionen nicht genug? Stehen sie auf mehr? Mehr Mord usw.? Es sieht so aus. Kleiner Sadist mit Vorschlaghammer, oder?

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
18 Tage 13 h

Egal wer die Rakete ohgschossn hot, deswegn hobm decht die Russn schuld. 🤬

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

Selbst wenn es eine ukrainische LuftABWEHRrakete war, was mittlerweile auch von westlichen Regierungen und Geheimdiensten vermutet wird, worauf wohl haben sie Diese abgefeuert ? Silvester ist noch ein paar Tage entfernt und zur Spatzenjagd eigenen sich solche Geschosse auch nur bedingt…

Doolin
Doolin
Kinig
18 Tage 8 h

…ohne Angriffsraketen braucht es keine Abwehrraketen…

ieztuets
ieztuets
Superredner
18 Tage 15 h

Egal von wem sie abgefeuert wurde evtl. versehentlich auf das falsche Ziel, am Ende ist immer derselbe Kriegstyrann schuld und bis er nicht wirklich  gestoppt werden kann, wird er auch vor nichts zurückschrecken!

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
18 Tage 13 h

Bevor man nicht weiß was wirklich vorgefallen ist sollte man nicht übereilt unumkehrbare Entscheidungen treffen. Der Interpretationsspielraum ist immens. Alles ist möglich in diesem schmutzigen Krieg. Könnte auch sein dass die Rakete aus der Ukraine abgefeuert wurde, wer weiß. Aber das ist „noch“ Mutmaßung.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
18 Tage 11 h

vielleicht sogar bewust um die Nato in den Krieg hineinzureisen, aber nur eine Mutmaßung

Frank
Frank
Universalgelehrter
18 Tage 2 h

@sakrihittn Läßt sich beim Verhaltzen Selenskis auch nicht ausschließen.

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
18 Tage 3 h

so … nun ist es ziemlich klar, die Raketen auf Polen wurden aus der Ukraine abgeschossen.
Ich erwarte mir eine Entschuldigung von all jenen, die hier immet nur Putin als Lügner deklarieren…

Frank
Frank
Universalgelehrter
18 Tage 2 h

Wird nicht kommen. Es werden nur Rechtfertigungen, warum die Ukraine Polen beschießen mußte, kommen. Also praktisch Widerkäuen von Selenskis Argumenten, ohne auch nur eine Sekunde nachzudenken.
Ach ja, Lügner, Selenski beharrt auch Heute Abend, einen Tag danach und Fakten auf dem Tisch, steif und fest, es waren die Russen. Wie war das mit Lügnern?

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
18 Tage 11 h

“Unabhängige” Untersuchungen der 🇷🇺, 🇺🇦, 🇮🇩, 🇪🇺 und der NATO werden wahrscheinlich ergeben, es war der jeweils Andere. So kurz hinter der polnischen Grenze ein Kollateralschaden, der leider 2 Menschenleben 🙏🙏 gekostet hat.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
18 Tage 5 h

Es gibt gesicherte westliche Erkenntnisse, dass es eine fehlgelenkte ukrainische Luftabwehrrakete war. Mein Beileid den Hinterbliebenen der getöteten polnischen Bürger…

wpDiscuz