Beweisaufnahme der Hongkonger Polizei

Anführer der Hongkonger Protestbewegung zusammengeschlagen

Mittwoch, 16. Oktober 2019 | 18:05 Uhr

Einer der Anführer der Hongkonger Demokratiebewegung ist von einem mit Hammern bewaffneten Schlägertrupp angegriffen worden. Jimmy Sham sei mit einer blutenden Kopfwunde ins Krankenhaus eingeliefert worden, teilte dessen Protestgruppe Civil Human Rights Front (CHRF) mit. Außerdem musste Regierungschefin Carrie Lam am Mittwoch wegen Tumulten eine Regierungserklärung im Stadtparlament abbrechen.

CHRF-Anführer Jimmy Sham wurde von vier bis fünf nicht identifizierten Schlägern im Viertel Mongkok mit Hammern angegriffen, wie CHRF mitteilte. Auf im Internet veröffentlichten Fotos ist Sham in einer Blutlache auf der Straße liegend zu sehen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war Sham CHRF zufolge bei Bewusstsein. Er wurde mit einer blutenden Kopfwunde ins Krankenhaus eingeliefert.

CHRF setzt sich für gewaltfreie Proteste ein und organisierte im Sommer einige der größten Demonstrationen in der chinesischen Sonderverwaltungszone. Für Sonntag beantragte die Gruppe bei der Polizei erneut eine Kundgebung. Die jüngsten Anträge waren immer abgelehnt worden. In der Folge versammelten sich radikalere Demonstranten zu illegalen Protesten, die schnell in Auseinandersetzungen mit der Polizei mündeten.

Die jährliche Regierungserklärung war angesichts der seit Monaten andauernden Proteste mit Spannung erwartet worden. Die Rede wurde als Versuch gewertet, das Vertrauen der Bevölkerung zurückzugewinnen. Stattdessen wurde die tiefe Spaltung der Gesellschaft deutlich.

Lam versuchte zweimal, ihre Rede zu halten, wurde jedoch immer wieder unterbrochen. Schließlich verließ sie das Gebäude. Später wurde eine Video-Ansprache veröffentlicht, in dem Lam unter anderem Pläne zur Bekämpfung der Wohnungsknappheit und staatliche Subventionen ankündigte. “Ich bin fest davon überzeugt, dass Hongkong in der Lage sein wird, diesen Sturm zu überstehen und weiterzumachen”, sagte die Regierungschefin in dem Video.

Ihre politischen Gegner konnte sie damit nicht besänftigen. “In den vergangenen vier Monaten ist auf Hongkongs Straßen so viel passiert, aber Lam hat sich entweder in ihrer Höhle verschanzt oder ist wie eine Wachsfigur aufgetreten”, sagte die pro-demokratische Abgeordnete Tanya Chan.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz