Die Motive für die Tat sind weiterhin unklar

Angreifer auf US-Botschaft hinterließ Abschiedsbrief

Freitag, 23. Februar 2018 | 08:59 Uhr

Der 43-jährige Mann, der Donnerstag früh eine Bombe gegen das Gelände der US-Botschaft in Podgorica geworfen hatte, hat einen handgeschriebenen Abschiedsbrief für seine Familienangehörigen hinterlassen, wie Medien berichteten. Der Brief sei bei der Durchsuchung der Wohnung von Dalibor J. sichergestellt worden, der bei dem Angriff selbst ums Leben gekommen war bzw. Selbstmord begangen hatte.

Die Motive für die Tat waren am Freitag weiterhin unbekannt. Die Ermittlungen, in die sich auch FBI-Experten eingeschaltet haben, sollen klären, ob es sich um die Tat eines Einzelgängers oder einen Terroranschlag gehandelt hat, schrieb das Internetportal “Analitika”. Laut der Tageszeitung “Pobjeda” hatte Dalibor J. in seinem sechsseitigen Abschiedsbrief die Familie ersucht, “ihm wegen dessen, was er tun wird, zu verzeihen”.

Der Angreifer, ein früherer Angehöriger der jugoslawischen Streitkräfte, stammte aus Serbien, lebte aber seit Jahren in Podgorica und besaß auch die montenegrinische Staatsbürgerschaft. Zuletzt soll es arbeitslos gewesen sein, hieß es in Medienberichten.

Von: apa