Geldmittel für Aufwertung der Architektur und Landschaft im ländlichen Raum

Architektur und Landschaft: PNRR-Frist bis 30. September verlängert

Dienstag, 12. Juli 2022 | 15:37 Uhr

Bozen – Über den staatlichen Aufbaufonds (PNRR) werden unter anderem Projekte zum Schutz und zur Aufwertung der Architektur und der Landschaft im ländlichen Raum finanziell gefördert. Bisher wurden dazu 27 Südtiroler Projekte eingereicht, deren Gesamtwert sich auf rund drei Millionen Euro beläuft.

Insgesamt stehen Südtirol allerdings 5,57 Millionen Euro für mindestens 37 Restaurierungs- bzw. Aufwertungsprojekte zur Verfügung. Aus diesem Grund hat die zuständige Landesrätin Maria Hochgruber Kuenzer heute der Landesregierung eine Verlängerung der Fristen vorgeschlagen, welche auch bereits vom gesamtstaatlichen Kulturministerium angeregt wurde.

Dieser wurde nun zugestimmt, weshalb nun bis zum 30. September 2022 weitere Projekte im Bereich der Architektur und der Landschaft im ländlichen Raum eingereicht werden können. “Unser Ziel ist es, unter anderem mithilfe dieser Geldmittel die historischen Gebäude und unser architektonisches und landschaftliches Erbe zu schützen und zu bewahren, ebenso wie dieses einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen”, betont Landesrätin Hochgruber Kuenzer.

Alle Informationen sowie die notwendige Dokumentation ist online auf den Landeswebseiten abrufbar.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz