Zuweisungsmodalitäten festgelegt

Aufbauplan: Zeitbefristete Aufnahme von Personal geregelt

Dienstag, 12. Juli 2022 | 15:23 Uhr

Bozen – Um eigene Projekte umzusetzen, die im Rahmen des gesamtstaatlichen Aufbau- und Resilienzplans PNRR bewilligt wurden, kann das Land Südtirol – abgesehen vom eigenen Stellenplan – bis zu hundert Personen zeitlich befristet einstellen. Die Arbeitsverträge dürfen eine Laufzeit von 36 Monaten nicht überschreiten und in jedem Fall höchstens bis zum 31. Dezember 2026 dauern. Zudem dürfen sie nur einmal erneuert oder verlängert werden.

Heute hat die Landesregierung die Modalitäten festgelegt, nach denen die Auswahlverfahren abgewickelt und die Stellen den einzelnen Organisationseinheiten zugewiesen werden. “Abteilungen und Ämter der Landesverwaltung, die Projekte vorbereiten, ausschreiben oder durchführen, die über den gesamtstaatlichen  Aufbauplan mitfinanziert werden, können in der Generaldirektion die Zuweisung solcher Stellen beantragen”, informiert Landeshauptmann Arno Kompatscher, der als Personallandesrat die Landesregierung mit dem Thema befasst hat. “Damit vor allem Fachpersonal aus den Bereichen Bauwesen, Informatik und Elektrotechnik, Wissenschaft, Verwaltung und Arbeit schnell eingestellt werden kann, wurde ein vereinfachtes Auswahlverfahren für diese Bereiche geschaffen”, erklärte heute der Landeshauptmann. “Sollten sich nicht genügend Bewerberinnen und Bewerber finden, welche die nötigen Voraussetzungen mitbringen, wird im Ausnahmefall von der Pflicht der Sprachgruppenzugehörigkeitserklärung und des Zweisprachigkeitsnachweises abgesehen. Aufgaben der zusätzlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in erster Linie die Ausarbeitung, Umsetzung, Begleitung und das korrekte Abrechnen der Projekte mit Rom und Brüssel sein.” Als wahre Herausforderung bezeichnete es Kompatscher, angesichts des Fachkräftemangels in allen Bereichen Personal zu finden.

Italiens Wiederaufbauplan, der sogenannte gesamtstaatliche Plan zu Aufschwung und Resilienz (Piano nazionale di ripresa e resilienza PNRR) war – nach Zustimmung des Parlaments – am 22. Juni 2021 von der Europäischen Kommission positiv bewertet und am 13. Juli 2021 vom Rat der Europäischen Union (Ecofin) angenommen worden. Italien kann daraus Wiederaufbauhilfen von insgesamt 191,48 Milliarden Euro in Anspruch nehmen, 68,88 Milliarden Euro an Zuschüssen und 122,6 Milliarden Euro in Form von Darlehen. Die Grundlage für den staatlichen Wiederaufbauplan bildet der europäische Wiederaufbauplan mit dem zeitlich befristeten Wiederaufbau-Instrument “Next Generation EU” (NGEU). Die Aufbau- und Resilienzfazilität (Recovery and Resilience Facility/RRF) ist das Herzstück dieses Aufbau-Instruments. Über ihre jeweiligen Aufbaupläne können die EU-Staaten die Mittel aus diesem Fonds beantragen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Aufbauplan: Zeitbefristete Aufnahme von Personal geregelt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kingu
Kingu
Superredner
26 Tage 9 h
Wer will bitte in Italien arbeiten und leben, die Provinzen im Norden können höchstens irgendwelche Italiener gewinnen, die dem Deutsch oder Englisch nicht mächtig sind. Jeden, den ich kenne, welcher den Bachelor im Bauwesen, Maschinenbau oder Informatik abgeschlossen hat, sitzt jetzt irgendwo in Ostösterreich, Ostschweiz oder Südbayern und eine Ausnahme hat es sogar nach Japan verschlagen. Alle haben aber etwas gemeinsam, verdienen alle einen weit über einen tausender Brutto mehr und haben bezahlbare Wohnungen. Selbst ich bezahle in der Ostschweiz weniger, als ich irgendwo beliebig in Südtirol bezahlen würde, Alternative wäre bis 40 bei den Eltern leben. Hat die Astat… Weiterlesen »
Savonarola
26 Tage 13 h

kommt ja eh niemand. So weit habt ihr es gebracht.

Rabe
Rabe
Tratscher
26 Tage 7 h

Die Gewerkschaften und Politiker sagen : Zeitverträge sind prikäre Arbeitsverhältnisse ! Die meisten Zeitvertäge gibt es bei öffentlichen Stellen (sanität zb. )

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
25 Tage 21 h

So uninteressant und unterbezahlt wie diese Arbeiten sind, glaube ich kaum, daß sich hier jmd finden lässt. Auch da nur zeitbefristet. Wer bitte tut sich das an ???

wpDiscuz