Ehrung der Mitglieder

Bauarbeiterkasse: „30 Jahre Vertrauen“

Dienstag, 17. Mai 2022 | 23:28 Uhr

Bozen – Die Bauarbeiterkasse der Autonomen Provinz Bozen hat am 14. Mai zu einer Feier ins H1 Eventspace der Messe Bozen eingeladen. Anlass dafür war die Feier „30 Jahre Vertrauen“, bei welcher 369 Arbeiter und 76 Unternehmen ausgezeichnet wurden, die seit 30 Jahren zu den Mitgliedern der Bauarbeiterkasse zählen.

Der Direktor der Bauarbeiterkasse der Autonomen Provinz Bozen, Raimund Fill, konnte bei der Feier den Landeshauptmann Arno Kompatscher begrüßen, wobei er unterstrich, dass gerade die Anwesenheit des Landeshauptmannes ein Zeichen für die Wertschätzung ist, welche die Landesregierung der Bauwirtschaft entgegenbringt.

„30 Jahre Arbeit im Baugewerbe bedeutet gute, aber auch schwierige Zeiten erleben, im Betrieb als auch im wirtschaftlichen Umfeld. Es bedarf der Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Arbeitgebern. Um erfolgreich arbeiten zu können, braucht es ein erfolgreiches Team. In SüdtiroI wird im Bausektor nicht nur viel, sondern vor allem auch gut gearbeitet. Seid stolz auf das, was ihr geschaffen habt“, so der Landeshauptmann in seinen Grußworten.

Die Präsidentin der Bauarbeiterkasse, Jasmin Mair, sprach über ihre Erfahrungen während ihrer etwas mehr als ein Jahr andauernden Präsidentschaft. „Die Arbeit in der Bauarbeiterkasse ist nicht immer einfach, aber gemeinsam mit den Sozialpartnern versuchen wir, die Rahmenbedingungen für die Mitarbeiter im Baugewerbe langfristig zu verbessern. Beim Sanitätsfond „Sanedil“ haben wir noch viel Arbeit vor uns, bei der Arbeitsbekleidung ist uns bereits einiges gelungen. Seit diesem Jahr dürfen die Betriebe den Lieferanten für die Schuhe
und Hosen selbst wählen“, so die Präsidentin. „Danke an dieser Stelle an den Direktor und die Mitarbeiter der Bauarbeiterkasse, welche mich zusammen mit dem Baukollegium bestens bei meiner Arbeit unterstützen“. Maurizio D‘Aurelio, der als Vizepräsident der Bauarbeiterkasse und Vertreter der Gewerkschaften das Wort ergriff, freute sich mit den Geehrten, dass man sich nach einer langen Pause endlich wieder treffen und feiern könne.

„Wir haben in Zeiten der Pandemie versucht, einen Ausgleich zu finden, zwischen dem Schutz der Gesundheit der Arbeiter und der Notwendigkeit der Unternehmen, so schnell wie möglich die Baustellen zu öffnen. Mit den Leitlinien des Paritätischen Komitees im Bauwesen ist uns dies auch gelungen“, sagte D’Aurelio und bedankte sich dafür beim Paritätischen Komitee.

Die Bauarbeiterkasse der Autonomen Provinz Bozen steht nun schon seit mehr als fünf Jahrzehnten an der Seite der Arbeiter und Unternehmer des Sektors, vertritt deren Interessen und trägt mit ihren Dienstleistungen zu deren Wohl bei. Derzeit zählt die Bauarbeiterkasse 18.000 eingeschriebene Arbeiter.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz