Lotay Tshering ist der neue Premierminister Bhutans

Beliebter Chirurg wird Regierungschef Bhutans

Freitag, 19. Oktober 2018 | 05:54 Uhr

Lotay Tshering ist zum neuen Premierminister des Himalaya-Königreiches Bhutan gewählt worden. Seine Partei Druk Nyamrup Tshogpa (DNT) gewann die dritte Parlamentswahl des Landes seit dem Übergang zur konstitutionellen Monarchie im Jahr 2008, wie die Wahlkommission am Freitag mitteilte. Nach dem vorläufigen Endergebnis erreichte die DNT 30 der 47 Sitze in der Nationalversammlung.

Damit setzte sie sich gegen die von 2008 bis 2013 regierende Friedens- und Wohlstandspartei (DPT) durch. Die PDP des bisherigen Premierministers Tshering Tobgay war bereits in der ersten Wahlrunde im September ausgeschieden.

Die DNT wurde im Jahr 2013 gegründet und ist damit die jüngste der vier registrierten Parteien Bhutans. Lotay Tshering, ein beliebter Chirurg, hatte im Wahlkampf die Jugendarbeitslosigkeit sowie die steigende Scheidungsrate im buddhistischen Königreich als Probleme angesprochen. Seine Partei gilt grob als mitte-links, eine Einordnung nach westlichem Muster ist allerdings schwierig. Staatsoberhaupt des für sein Bruttonationalglück bekannten Landes ist der König. Er gibt der Politik noch immer die Richtung vor.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz