Biden will erste Kabinettsmitglieder bekannt geben

Biden gibt erste Kabinettsposten am Dienstag bekannt

Sonntag, 22. November 2020 | 17:38 Uhr

Der designierte US-Präsident Joe Biden will die ersten Mitglieder seines Kabinetts am kommenden Dienstag bekanntgeben. Das kündigte der künftige Stabschef des Weißen Hauses, Ron Klain, am Sonntag in einem Interview mit dem Sender ABC an. Namen nannte er nicht: Wer wissen wolle, um welche Ressorts es gehe und wer diese Behörden leiten werde, müssen warten, “bis der designierte Präsident dies am Dienstag selbst sagt”, betonte Klain.

Es ist allerdings davon auszugehen, dass Biden zunächst die Besetzung eines oder mehrerer der wichtigeren Ressorts ankündigen wird. Dazu gehören unter anderem das Finanz-, Außen-, Verteidigungs-, Justiz- und das Heimatschutzministerium. Wegen der Corona-Pandemie wird auch die Nominierung für das Gesundheitsministerium mit Spannung erwartet.

Biden hatte versprochen, eine Regierung zu bilden, in der sich die Vielfalt des Landes widerspiegele. Seinen Finanzminister habe er bereits ausgewählt: “Wir haben diese Entscheidung getroffen”, sagte Biden unlängst, ohne einen Namen zu nennen. Zu den Kandidaten auf Bidens Auswahlliste gehören die ehemalige Notenbankchefin Janet Yellen sowie mehrere andere aktive und frühere Notenbanker wie Lael Brainard, Sarah Bloom Raskin und Raphael Bostic.

Biden liegt dem Datenanbieter Edison Research zufolge bei der Präsidentenwahl vom 3. November mit insgesamt 306 Wahlleuten vor Amtsinhaber Donald Trump mit 232. Trump hat eine Niederlage allerdings nach wie vor nicht eingestanden. Der Republikaner setzt nun auf ein Eingreifen der Parlamente der einzelnen US-Staaten – ein in der modernen Geschichte der USA beispielloser Vorgang.

Dabei musste Trump am Sonntag allerdings im US-Staat Pennsylvania eine Niederlage einstecken. Trumps Anwälte hätten nur “bemühte rechtliche Argumente ohne Wert und spekulative Behauptungen” ohne Beweise vorgelegt, begründete der zuständige Richter Matthew Brann seine Entscheidung. In Georgia beantragte Trump indes fristgerecht eine weitere Neuauszählung der Stimmen.

Die von Trump gewünschte einstweilige Verfügung, um Pennsylvania von der Beglaubigung der Wahlergebnisse abzuhalten, wurde damit abgelehnt. Trumps Klage zielte auch darauf ab, Millionen Briefwahlstimmen möglicherweise für ungültig zu erklären. Die vorgelegten Argumente und Beweise hätten aber nicht mal dafür gereicht, die Stimme “eines einzigen Wählers” für ungültig zu erklären, schrieb der Richter. “Unser Volk, unsere Gesetze und Institutionen verlangen mehr”, schrieb er.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

35 Kommentare auf "Biden gibt erste Kabinettsposten am Dienstag bekannt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
3 Tage 11 h

Das Ende dieser “unappetitlichen” 🤮 Geschichte naht…..

Doolin
Doolin
Grünschnabel
3 Tage 10 h

…es ist nur mehr eine Blamage für den Trumpel…
😂

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
3 Tage 9 h

@ArsVivendi
Dass so was in einer Demokratie möglich ist, ist unglaublich. Was bin ich froh, dass ich in Deutschland leben darf.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
2 Tage 10 h

pfaelzerwald
ich kann dir nur beipflichten. ein Trauerspiel für ein Land mit demokratischen Grundwerten.

Neuling
Neuling
Neuling
3 Tage 10 h

Was hat er denn so schlimmes gemacht?🤣

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
3 Tage 9 h

er selbst ist schlimm! 😆

Storch24
Storch24
Kinig
3 Tage 8 h

Neuling@ ihr Nickname sagt doch schon alles

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
3 Tage 7 h

@Neuling
Nichts gutes!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
3 Tage 10 h
Mitleid für jene, die in Trump den Heilsbringer sehen. Er lügt und lügt und lügt. Jetzt kommen immer mehr von diesen Lügen zum Vorschein.  Wahlbetrug? Dann gibt es eine us-verschwörung gegen ihn, wie kann man sich sonst die immer größer werdende Zahl von republikanischen Politikern erklären, die reihenweise die wahlergebnisse bestätigen.  All jene, die Trump noch immer super finden: wenn ihr die Größe besitzt und mal aus eurer bubble rauskommt, dann mal mit den letzten 1 Monat und Trumps Anwaltteam beschäftigen; nicht was sie in die Mikros schreien, sondern was vor den Gerichten passiert. Eine peinlichkeit nach der anderen, keine… Weiterlesen »
Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
3 Tage 9 h

bei dem Durchschnittsbürger geht es ja gar nicht um zuhören, hinsehen und nachdenken! Bei Durchschnittsbürger geht es ganz einfach nur den anzuhören was am lautesten schreit, ganz unabhängig vom Inhalt. Um wenn im Inhalt sogar noch ein Universal-Schuldiger zu finden ist (der Andersfarbige, der Andersgläubige, der Andersdenkende), ja dann ist es ja sogar perfekt! Die Geschichte zeigt es immer wieder. Millionen Deutsche gingen freiwillig in den Tod weil sie von ihrem Schreier hypnotisiert waren…

Freiheit
Freiheit
Grünschnabel
3 Tage 7 h

@Jiminy du hast es auf den Punkt gebracht….schau dir die Freiheitlichen Wähler an, könnte man als Durchschnittsbürger bezeichnen, sind vom Bildungsniveau aber ziemlich unter dem Durchschnitt!

DMH
DMH
Tratscher
3 Tage 9 h

Richter Matthew Brann wurde 2012 von Obama ernannt. Mehr dazu ist sinnlos zu erklären wenns jemand no net versteht!

InFlames
InFlames
Tratscher
3 Tage 7 h

@DMH
Erklär du mir mal, was du damit andeuten willst. Ich ahne schlimmes – würde es aber gerne von dir detailiert erklärt bekommen. Danke!!!

Neumi
Neumi
Kinig
3 Tage 7 h

d.h. er hat einen kompetenten Mann gewählt, der die Demokratie achtet. Eine weise Wahl.

Neumi
Neumi
Kinig
3 Tage 7 h

Wurden die anderen 33 Richter, die Trumps Klagen abgelehnt haben, wurden auch alle von Obama ernannt? Denn nur so lässt sich eine gute Verschwörungstheorie halten.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
3 Tage 4 h

DMH
😂😂😂😂😂😂😂😂
ja stimmt, ist sinnlos es dir zu erklären, vor allem wenn du nur eine Sichtweise zulässt.

aber ich gebe dir einen Hinweis, der deine peinliche Verschwörungstheorie relativiert: wer hat in Pennsylvenia politisch das Sagen und war somit auch verantwortlich für die Wahl?
Sicher auch von Obama ernannt 😂😂😂

nikname
nikname
Superredner
2 Tage 20 h

@dmh
👍👍👍👍 ja genau, super Verschwörungstheorie, wie kommt ihr nur zu solchen Theorien, ich lach mich Tot 🤪🤪🤪🤪🤪😅😅😅😅😅😅😅😅😅😅

Missx
Missx
Kinig
3 Tage 8 h

Normalerweise dürfte die Hälfte der Bevölkerung, nämlich die Frauen,ihn gar nicht wählen.
Er ist DER Frauenfeind schlechthin

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
3 Tage 5 h

Genau. Auch Coloured People, die für Trumpf stimmten, dürften nicht wählen.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
3 Tage 3 h

@Hustinettenbaer…ihn !!! nicht wählen

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
3 Tage 3 h

@Missx…Frauen haben so lange, und tun es weltweit immer noch, für Gleichberechtigung gekämpft, und nun sollen sie nicht Denjenigen wählen dürfen, den sie wollen. Das nennt man verfassungsrechtlich verankertes WAHLRECHT, nämlich an Wahlen teilnehmen und wählen, was und wen man will.

Faktenchecker
3 Tage 3 h
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
3 Tage 2 h

@Faktenchecker..deutsche Spragg, schwere Spragg

Look_at_Yourself
3 Tage 11 h

Eine Runde Mitleid.
Was der so treibt, ist doch nicht mehr normal.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
3 Tage 12 h

gib nicht auf Trumpi, tu’s zumindest für deine Fans hier im Forum! 😆😅🤣😂🤣😂🤣😂

nikname
nikname
Superredner
3 Tage 9 h

der Trampel hat einen absoluten Realitätsverlust, er tut mir schon fast ein bisschen leid 🤣😅🤣😅🤣😅 … fast

Freiheit
Freiheit
Grünschnabel
3 Tage 7 h

letztendlich überwiegt doch die Schadensfreude 🙂

Neumi
Neumi
Kinig
3 Tage 9 h

Ich denke, sie wollen in die nächste Instanz bis zum Höchstgericht, wo Konservative den Ton angeben.

Allerdings … konservativ heißt nicht automatisch, dass sie auf die Gesetze pfeifen und alles tun, was den Republikanern hilft oder gar der Person Trump. Der ist für die republikane Partei zur Blamage geworden.

Faktenchecker
3 Tage 8 h

Dass so was in einer Demokratie möglich ist, ist unglaublich. Was bin ich froh, dass ich in Europa leben darf.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
3 Tage 2 h

Die Spekulationen um die Weigerung des 🏀, seine Wahlniederlage anzuerkennen, gehen von Starrsinn über Angst vor Staatsanwälten bis hin zu absolutem Realitätsverlust. Ich vermute eine viel banalere Erklärung, er ist schlicht und ergreifend…..nein, nicht doof, sondern PLEITE

sophie
sophie
Superredner
3 Tage 7 h

Er ist bald am Ziel, nur noch 59 Tage

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
3 Tage 2 h

Ach kommt der Trump war ja lustig 😉😁 

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
3 Tage 43 Min

So langsam kann er die Koffer Packen,U bevor er auszieht muss er die Wände neu Streichen,das ist bei Wohnungs wechsel üblich

nikname
nikname
Superredner
2 Tage 20 h

ob die ganze 💩 noch abgeht? 😅

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
2 Tage 16 h

trump isch a schauspieler…. amerikaner holt.
 uns werts segn, die welt weart nicht besser, schaugt itz auf die ukraine, die friedenstoge sein dort zehlt. nicht gut für europa

wpDiscuz