Heikle Aufgabe für US-Heimatschutzminister Mayorkas

Biden hebt Obergrenze für Flüchtlingsaufnahme auf 62.500 an

Dienstag, 04. Mai 2021 | 01:07 Uhr

US-Präsident Joe Biden hebt die Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen in diesem Jahr nun doch auf 62.500 an. Damit werde die von der Regierung seines Vorgängers Donald Trump beschlossene “historisch niedrige” Obergrenze von 15.000 Flüchtlingen rückgängig gemacht, erklärte das Weiße Haus am Montag. Diese habe “nicht Amerikas Werte als Nation widergespiegelt, die Flüchtlinge willkommen heißt und unterstützt”.

Biden hatte die Pläne für eine deutlich erhöhte Flüchtlingsaufnahme im laufenden Haushaltsjahr Mitte April auf Eis gelegt – und damit scharfe Kritik aus den eigenen Reihen auf sich gezogen. Angesichts der Proteste ruderte das Weiße Haus zurück und erklärte, die Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen, die im Zuge eines UN-Umsiedlungsprogramms aufgenommen werden, werde zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt.

Biden kehrt nun zu der Obergrenze von 62.500 Flüchtlingen zurück, die er ursprünglich für dieses Jahr angepeilt hatte. Für das nächste Haushaltsjahr werde sogar die Aufnahme von 125.000 Flüchtlingen angestrebt, erklärte das Weiße Haus.

Das Weiße Haus erklärte am Montag gleichwohl: “Die traurige Wahrheit ist, dass wir in diesem Jahr keine 62.500 Aufnahmen schaffen werden.” Verantwortlich dafür sei die Trump-Regierung: “Wir arbeiten rasch daran, den Schaden der vergangenen vier Jahre zu beheben.”

Trump hatte die Zahl der Flüchtlinge, die im Zuge einer Umsiedlung durch die Vereinten Nationen ins Land gelassen werden, kontinuierlich abgesenkt, in seinem letzten Amtsjahr auf das Rekordtief von 15.000. Unter seinem Vorgänger Barack Obama waren pro Jahr noch mehr als 100.000 Flüchtlinge zugelassen worden.

Von: APA/dpa/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Biden hebt Obergrenze für Flüchtlingsaufnahme auf 62.500 an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Entequatch
Entequatch
Grünschnabel
5 Tage 10 h

Und welche Meinung vertreten die restlichen 63% der Bevölkerung?

Guennl
Guennl
Tratscher
5 Tage 6 h

Die wollen die Grenzen öffnen damit die Familien zusammenfinden.

quilombo
quilombo
Tratscher
4 Tage 20 h

welche Meinung die 37%?

Faktenchecker
5 Tage 11 h

Das ist überfällig!

Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
4 Tage 18 h

Is System von dor Merkl ibirnemmen isch also iborfällig. Nor schaug lei amol ibor die Grenze wia supor des geat. Wir schaffen das

Zugspitze947
4 Tage 13 h

@Echt iaz  Du Ahnungsloser ! Das haben wir auch prima GESCHAFFT !!! 👌👌👌 Deutschland hat sogar aus MORIA wo das  Flüchtlingslager abgebrannt ist wieder ca. 2.800 Jugendliche und Familien aufgenommen ! Mit Planung und Einsatz kann man Vieles erreichen ! Würden alle Länder entsprechend Ihren Mögichkeiten aufnehmen wäre das Elend nicht so groß. Allerdings muss man bei den Abschliebungen der Kriminellen rigoroser Vorgehen,aber die Linken und Grünen sind ja immer dagegen 😡

Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
4 Tage 11 h

@Zugspitze947 hosch du zuafällig die Situation in Deutschlond amol beobochtet wias sem zuaget?? I bin allso Ahnungslos und du redsch do an selchn Stuss dorher

traktor
traktor
Universalgelehrter
4 Tage 19 h

soviel zu (schein) demokratie… warum wird nicht das volk befragt zu solchen themen? auch hierzulande…

Soundgeist
Soundgeist
Grünschnabel
4 Tage 17 h

Wir leben in einer INdirekten Demokratie.

wpDiscuz