Deutschlands Gesundheitsminister Spahn

“Bild”: Berlin für Zulassung von Corona-Impfstoff bis 23.12.

Dienstag, 15. Dezember 2020 | 12:36 Uhr

Die deutsche Bundesregierung drängt bei der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) auf eine Zulassung des Biontech/Pfizer-Impfstoffs noch vor Weihnachten. Berlin verlange, das Vakzin bis zu 23. Dezember auf EU-Ebene und damit auch in Deutschland freizugeben, berichtet die Boulevard-Zeitung “Bild” unter Berufung auf Regierungs- und EU-Kreise. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erklärte unterdessen, eine Mehrheit der Deutschen könnte bis Sommerende 2021 geimpft werden

Sowohl das Kanzleramt als auch das Gesundheitsministerium würden intern dieser Forderung erheben, berichtete “Bild”. Die EMA hat bisher eine Entscheidung für den 29. Dezember angekündigt. Dies gelte in Kreisen der Bundesregierung als zu spät, berichtet “Bild”. In Großbritannien, den USA und Kanada ist das Vakzin von Biontech und Pfizer bereits zugelassen. Dort liefen die Impfaktionen auch schon an.

Deutschlands Gesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass bis Ende Sommer 2021 rund 60 Prozent der Bürger in Deutschland gegen das Coronavirus geimpft sein könnten. Stand heute könne im Sommer mit einer solch großen Zahl an Impfdosen gerechnet werden, dass dann im Sommer weite Teile der Bevölkerung geimpft werden könnten, sagte der CDU-Politiker am Montagabend im ZDF-“heute-journal” auf die Frage, wann 60 Prozent der Bevölkerung geimpft sein könnten.

Jedem, der wolle, solle bis dahin ein Impfangebot gemacht werden können. Laut Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist eine Durchimpfungsrate von 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung für eine wirkungsvolle Bekämpfung der Corona-Pandemie nötig.

Spahn sagte weiter: “Unser Ziel ist, dass es noch vor Weihnachten eine Zulassung gibt und dass wir dann auch noch in diesem Jahr beginnen können zu impfen, auch hier in Deutschland – entscheiden muss am Ende die (Europäische Arzneimittel-Agentur) Ema.” Das Mainzer Pharma-Unternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer hatten bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (Ema) die Zulassung des Corona-Impfstoffs beantragt. Spätestens am 29. Dezember soll das Gutachten des Expertenausschusses vorliegen.

Spahn fügte hinzu, eine ordentliche Zulassung mache Sinn, damit sich viele Bürger impfen ließen. “Aber ja, sie (die Impfung) sollte zügig kommen.” Stand heute sei für das erste Quartal mit 12 bis 13 Millionen Impfdosen zu rechnen. Wenn es eine zusätzliche Zulassung von Astra Zeneca oder Johnson & Johnson in diesem ersten Quartal gäbe, “hätten wir auch zusätzliche Impfdosen verfügbar”. “Das ist durchaus realistisch, aber eben auch noch nicht sicher.”

Er könne jedenfalls versichern, dass Deutschland durch die Notfallzulassung des Impfstoffes in den USA keine Nachteile haben werde. “Wir haben Verträge als Europäische Union, Großbritannien hat Verträge, die Vereinigten Staaten haben Verträge – und jeder hat sich eben fürs erste Quartal in diesen Verträgen auch entsprechende Mengen gesichert.” Von den EU-Verträgen werde nichts weggenommen oder früher woanders hin ausgeliefert, “das ist nicht der Fall”.

Die EMA bestätigte unterdessen nicht, dass der Corona-Impfstoff bereits am 23. Dezember für die EU zugelassen wird. Die EMA gehe weiterhin vom 29. Dezember aus, sagte eine Sprecherin der Behörde. Auszuschließen sei aber ein früherer Zeitpunkt nicht. Während des laufenden Prüfverfahrens werde auch der Zeitrahmen laufend angepasst.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "“Bild”: Berlin für Zulassung von Corona-Impfstoff bis 23.12."


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
1 Monat 5 Tage

Endlich und gottlob! Ich zähle die Tage.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
1 Monat 5 Tage

Der Impfstoff ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. So schnell wird sich aber an der Situation nichts ändern. 
 Den Touristen die den ganzen Tag zirkulieren eine 100% Sicherheitsgarantie zu geben wie es so manche 5Sterne-Resorts machen ist lächerlich und Betrug.   😡

EviB
EviB
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

neidhassmissgunst
dein Name ist Programm

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
1 Monat 5 Tage

@EviB
Mein Name tut nichts zur Sache.
Ich muss mich verständlicherweise ausdrücken: Auch wenn mit Unmengen an Geldmittel die heile Welt vorgegaukelt wird ist das Virus EFFETIV und DEFINITIV noch präsent. Die Vorgangsweise ist ein typisch südtiroler Kasperletheater. Weiteres Beispiel: Der Riesenaufwand der Massenimpfung hatte eine Wirkung, nur die angepeilte Wirkung nämlich jetzt unter 50 Fälle je 100.000 Einwohner je Woche ist WEIT WEG.
Die Südtiroler Mentalität: Das Problem mit Geld wegkaufen.

Ars Vivendi
1 Monat 5 Tage

Wo zirkulieren noch Touristen ? Schaust du Videos aus der guten alten Zeit ?

EviB
EviB
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Schon peinlich dass die EU wieder mal nicht in di Gänge kommt.
Aber was soll man erwarten. Die Zeitumstellung ist nach über 2 Jahren auch nicht vom Tisch.

Ars Vivendi
1 Monat 5 Tage

Hä ???? Was hat die EU damit zu tun ? Impfstoffe wurden von ihr Hunderte Millionen vorbestellt bzw. reserviert, es fehlt nur noch die abschließende Zulassung der EMA. Lt. Herrn Spahn bei der PK des deutschen Gesundheitsministeriums heute !! möglicherweise noch vor !! Weihnachten

Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Die Sommerzeit kann kommen.

EviB
EviB
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Deutschland bis zum Herbst 60 Prozent und Italien 15 Mio Einwohner…🤔😂

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

CDU-Marktschreier BLÖD hält uns für dies. Hier steht der Konjunktiv: “bis Ende Sommer 2021 rund 60 Prozent der Bürger in Deutschland gegen das Coronavirus geimpft sein k ö n n t e n.”

Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 5 Tage

“Um 60 Prozent der NRW-Bevölkerung zu impfen und so eine Herdenimmunität zu erreichen, müsste man ein Jahr lang täglich 60.000 Impfungen machen – auch samstags und sonntags. Da bei Impfungen wegen möglicher Komplikationen immer ein Arzt in der Nähe sein muss, droht eine Überlastung des Gesundheitspersonals. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hatte angeregt, dafür Ärzte aus dem Ruhestand zu holen. “

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Hustinette….
Man hört doch immer, das kein Mensch die Bildzeitung liest. Ich jedenfalls habe noch nie jemand getroffen, der zugibt Bild zu lesen. Vielleicht ist Hustinettenbär die Ausnahme.
P.S.: War das nicht auch das Leib- und Magenblatt von Herrn Schröder (SPD)?

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@pfaelzerwald
BILD und Schröder sind wie diese Plombenzieher-Bonbons. Da beiß ich ein Mal im Jahr drauf und weiß dann wieder, weshalb ich sie meide.
Andere sind da schmerzfrei.

wpDiscuz