Biden drückt bei Corona-Impfung aufs Tempo

Bis Ende Mai genügend Impfstoff für alle US-Bürger

Dienstag, 02. März 2021 | 23:52 Uhr

Die USA werden nach Worten von US-Präsident Joe Biden bereits “bis Ende Mai” genügend Impfstoff für alle Erwachsenen im Land haben. Bisher hatte Biden das Erreichen dieses Meilensteins bis Ende Juli angestrebt. Die jüngste Zulassung eines dritten Impfstoffs und die Bemühungen der Regierung, die Produktion der Präparate anzukurbeln, ermöglichten es, das Ziel noch schneller zu erreichen, sagte Biden am Dienstag im Weißen Haus.

Biden sagte weiter, dass noch vor Monatsende alle Lehrerer und Erzieher zumindest die erste Dosis des Corona-Impfstoffs erhalten sollen. Dies sei ein wichtiger Schritt zur Wiederaufnahme des normalen Schulbetriebs. Er werde die Bundesstaaten anweisen, Mitarbeiter an Schulen und Erzieher bei den Impfungen zu bevorzugen, wo dies noch nicht geschehe.

“Wir wollen, dass jeder Pädagoge, Schulmitarbeiter und Kinderbetreuer mindestens eine Impfung bis Ende des Monats März erhält”, sagte Biden. Man müsse den Schulbetrieb als einen unverzichtbaren Dienst behandeln, denn das sei er. “Es ist eine landesweite Notwendigkeit, dass wir unsere Kinder sicher und so bald wie möglich zurück in die Klassenzimmer bringen”, sagte Biden.

Die Lebens- und Arzneimittelbehörde der USA (FDA) hatte am Samstag eine Notfallzulassung für das Präparat von Johnson & Johnson erteilt. Der Konzern hat einen Vertrag mit der US-Regierung zur Lieferung von 100 Millionen Dosen des Impfstoffs bis Ende Juni geschlossen. Der Impfstoff soll nun auch vom konkurrierenden Pharmakonzern Merck produziert werden, wie die Regierung am Dienstag ankündigt.

Die US-Regierung bekommt bis spätestens Ende Juli von den zwei Herstellern der bereits zuvor genehmigten Impfstoffe, Biontech/Pfizer und Moderna – jeweils 300 Millionen Dosen. Bei den Impfungen sind je zwei Dosen nötig; die Menge allein wäre also ausreichend, um alle knapp 300 Millionen Erwachsenen im Land zu versorgen. Der Impfstoff von Johnson & Johnson ist bereits nach einer Spritze wirksam. Die Impfstoffe sind bisher nur für Erwachsene zugelassen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Bis Ende Mai genügend Impfstoff für alle US-Bürger"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Am Beispiel USA sieht man was die EU bei der Impfmittelbeschaffung alles verbockt hat….übrigens…der vielgescholtene Trump hat maßgeblichen Anteil daran, dass die Impfstoffe in den USA so zahlreich zur Verfügung stehen! Bravo USA!

Tratscher
1 Monat 10 Tage

Wie üblich verbockt die EU auch die Impfstoff Beschaffung. Aber die Krümmung der Banane muss passen.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 9 Tage

Gebt der EU doch mal die Zuständigkeiten dafür, dann können sie auch was entscheiden. Aber nein, lieber wird gegen die Diktatur der EU gewettert.

ps: Das mit der Krümmung ist frei erfunden, diese “Urban Legend” hält sich aber hartnäckig
https://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_(EG)_Nr._2257/94

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Die USA scheinen ofr kritisiert zu werden, sind aber was Impfungen, Drogenpolitik usw. angeht in den letzten Monaten stark vorangekommen.

Die EU schläft und schläft…

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 10 Tage

als ich schon in Januar schrieb, dass die EU schläft, wurde ich noch ausgelacht… leider ist unsere Politik recht kurzsichtig!

Grossmaul
Grossmaul
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

zewos mir be eu sein verstant i nit.
in olle länder de nit drbei sein kloppets mitn impfn bessr.
lei be ins geat und geat uanfoch nicht.
isch a lei be ins in dr eu wou soufl leit mitzuredn hobm.
und sem kon men tian wosmen will.
bol merere schoffn welln oder mitzuredn hobm geat nia ninderst nicht

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 9 Tage

Bravo , Südtirol, macht euch auf die Beine, do sollte es auch für unsere Bürger sein.
Aber einfacher ist es wahrscheinlich die Schuld an Rom weiterzugeben

wpDiscuz