Bogner-Strauß (r.) wird nur für einige Wochen Köstinger ersetzen

Bogner-Strauß übernimmt für Köstinger während Babypause

Mittwoch, 25. April 2018 | 10:50 Uhr

Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) hat eine Vertretung für ihre bevorstehende Babypause gefunden: Familienministerin Juliane Bogner-Strauß wird ab Juli “für einige Wochen” die Agenden ihrer Parteikollegin übernehmen, gaben die beiden am Mittwoch vor dem Ministerrat bekannt.

Bereits im Herbst wolle sie für ihre Aufgaben wieder voll da sein, so Köstinger. Bis dahin ersuche sie, ihre Privatsphäre zu respektieren. Mit welchem Datum die Mutterschutz-Vertretung startet, ließen die beiden offen, schließlich handle es sich um einen “natürlichen Prozess”, wie Bogner-Strauß anmerkte. In Karenz kann Köstinger als Ministerin nicht gehen, das wird ihr Lebensgefährte übernehmen.

Die Familienministerin erinnerte daran, dass sie selbst dreifache Mutter sei. “Ich glaube zu wissen, was meine Kollegin Elli Köstinger erwartet.” Schwangerschaft und Geburt seien großartige Ereignisse, die Übernahme der Vertretung sei für sie selbstverständlich. “Eine Führungsfunktion und Mutter sein muss heute vereinbar sein”, meinte Bogner-Strauß noch.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz