Tunnelgesellschaft BBT SE rechnet mit Kostensteigerung

Brennerbasistunnel könnte um bis zu 500 Mio. Euro teurer werden

Donnerstag, 27. Mai 2021 | 09:40 Uhr

Nachdem der Termin der Fertigstellung des Brennerbasistunnels zuletzt auf 2032 nach hinten korrigiert worden war, stehen nun auch Korrekturen an der Kostenfront an. Die österreichisch-italienische Tunnelgesellschaft BBT SE gehe mittlerweile von einer Kostensteigerung zwischen drei und fünf Prozent aus, berichtete die Tiroler Tageszeitung (Donnerstagsausgabe). Damit würde sich der Bau um bis zu 500 Mio. Euro verteuern – auf 9,8 statt 9,3 Mrd. Euro.

Damit bleibe man allerdings laut Tunnelgesellschaft noch unter der Zehn-Mrd.-Grenze. Der im Rahmen der letzten Kostenschätzung in der Höhe von 9,3 Milliarden Euro großzügig eingeplante Puffer werde aufgrund der vorgenommenen Optimierungen schon jetzt voll ausgeschöpft, hieß es.

Das Land Tirol übernimmt Kosten in der Höhe von 190 Mio. Euro. Die Politik dränge nun die Eigentümer der Basistunnelgesellschaft, die Österreichischen Bundesbahnen und italienischen Staatsbahnen , so die “TT”, auf mehr Kommunikation mit dem Bundesland Tirol und mit Südtirol. Eine begleitende Arbeitsgruppe soll offenbar eingerichtet werden. Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) und sein Südtiroler Amtskollege Arno Kompatscher (SVP) hatten zuletzt scharfe Kritik an der Verzögerung der Inbetriebnahme des Megaprojekts geübt.

Von: apa

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Brennerbasistunnel könnte um bis zu 500 Mio. Euro teurer werden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Wiesodenn
Wiesodenn
Tratscher
17 Tage 7 h

Die Chinesen haben den größten Flughafen der Welt in 4 Jahren gebaut.

Ludwig
Ludwig
Neuling
17 Tage 6 h

Die über 600 Arbeiter auf den Baustellen des Brennerbasistunnel verlieren dafür aber auch nicht so schnell ihre Arbeit

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

dafür gibt es hier einen besseren Lohn, und keine Diktatur, die alles wegwischt, was net passt und jeden Kritiker einsperrt.

Dagobert
Dagobert
Kinig
17 Tage 7 h

500 Millionen werdn ganz sichr nit glongen, 2032 voraussichtliche Fertigstellung, eher wohl 2040, wenn überhaupt!
Do werdn sich woll a poor lachend die Hände reibm. 🤑🤑🤑

Zugspitze947
17 Tage 8 h

DAS ist doch klar,täglich steigen die Preise für Baumaterialien und die Manager solcher Unternehmen werden auch immer teurer. 👌 Ein weiterer Grund sind die ständigen neuen Vorschriften ! Wobei diese auch eingehalten werden sollten,siehe Seilbahnkatastrophe am Lago Maggiore 😢👌

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
17 Tage 8 h

😂😂😂😂ohne worte

buggler2
buggler2
Tratscher
17 Tage 8 h

Da muss eine Gruppe von Staatsanwälte ran, offensichtlich dass da was schief läuft

Guitarplayer
Guitarplayer
Tratscher
17 Tage 8 h

warzu erwarten

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
17 Tage 5 h

Nur 500 Millionen???
Ich warte auf die Endabrechnung – da wir es wohl etwas “unwesentlich” höhere Mehrkosten geben…

Das Motto lautet halt “zohl jo net i…”

🙁

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
17 Tage 7 h

Kanntn sie olm in Benko frogn ob er einspringt😉

Eric73
Eric73
Tratscher
17 Tage 4 h

Die Summe wird nicht reichen bei der aktuellen Entwicklung aller Rohstoffpreise, allen voran Stahl.
Da kündigt das Werk den Rahmenvertrag auf, und der Kunde kann auch nicht gerichtlich deren Einhaltung einklagen.
Irre was da gerade mal wieder abgeht.

Staenkerer
17 Tage 2 h

😅😂🤣😆 erst 30 johr längere Bauzeit nor x millionen täure und bold es Tunnel endlich fertiges isch es hoffnungslos veraltet…..zum lochn 😀😃😄😁wenns nit zum plärrn 😭😭😭 und 🤮🤮🤮 war!

Rabe
Rabe
Tratscher
17 Tage 1 h

Wenn’s nur bei den 500 Millionen bleiben würde

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

tja, nach jahren zeigt sich, dass die ach so bösen Gegner des BBT richtig lagen.

giovanocci
giovanocci
Tratscher
17 Tage 6 h

sel geat woll 🤑🤑🤑

kaisernero
kaisernero
Superredner
16 Tage 22 h

…WOW tuirer weart er……….hatti nia denkt………
der lächerliche tunnel!!! gscheider war sofort instellen den bau und die autobohnen ordentlich ausbauen , um des geld wos der koschtet, oder koschten weart kriagaten mir luxusstrossen

Einheimischer
Einheimischer
Superredner
17 Tage 20 Min

Das ist doch ein sicherer Arbeitsplatz..
Solange die Politiker damit gut verdienen….

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
16 Tage 22 h

Wenn man sich um satte 500mio. Euro verrechnet, dann müssen derart Stümper am Werk sein, da muss man sich vielleicht auch fragen, ob das gewollt ist? Wenn schon ein Puffer eingerichtet wurde, dann muss der ja ausgereizt werden… Ein Schelm wer böses denkt

wpDiscuz