Antrittsbesuch

Carabinieri-General Riccardi trifft Kompatscher

Dienstag, 04. Oktober 2022 | 10:07 Uhr

Bozen – Vor genau einer Woche, am 26. September, hat Brigadegeneral Roberto Riccardi das Kommando der Carabinieri-Legion Trentino-Südtirol übernommen. Der aus Bari stammende 56-jährige General ist neben seiner militärischen Laufbahn auch als Schriftsteller und Journalist tätig. General Riccardi, der zuletzt in Rom für den Schutz der Kulturgüter zuständig war, hat am gestrigen Montagabend Landeshauptmann Arno Kompatscher im Landhaus 1 in Bozen seinen Antrittsbesuch abgestattet.

Landeshauptmann Kompatscher unterstrich die gute Zusammenarbeit mit und zwischen den Ordnungskräften in Südtirol und zeigte auch einige Herausforderungen auf, die sich aktuell stellen: “In gemeinsamer Anstrengung wurde in den vergangenen Jahren viel erreicht, zum Beispiel beim Thema der Zweisprachigkeit. In diesem Geist gilt es weiterhin, den gemeinsamen Einsatz für die öffentliche Ordnung und Sicherheit in Südtirol zu gewährleisten.”

General Riccardi zeigte sich erfreut über das Kennenlernen und den Austausch. “Die Carabinieri-Legion wird die bewährte Zusammenarbeit mit den Institutionen des Landes Südtirol fortführen”, betonte der neue Carabinieri-Kommandant gegenüber dem Landeshauptmann. Als regionaler Carabinieri-Kommandant folgt Riccardi auf Marco Lorenzoni, der künftig als Inspektor in den Spezialisierungsschulen der Carabinieri tätig sein wird.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz