"Künftig muss Informationsfluss schneller sein"

Chaos auf Brennerautobahn: Platter weist Kritik zurück

Montag, 04. Februar 2019 | 16:00 Uhr

Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hat die Kritik der italienischen Frächterverbände an der hiesigen Verkehrspolitik im Zusammenhang mit dem Schneechaos auf der Brennerautobahn am Wochenende zurückgewiesen. “Es kann nicht sein, dass bei jedem Problem, welches auf der A22 entsteht, die Tiroler Verkehrspolitik verantwortlich gemacht wird”, so Platter, der künftig einen schnelleren Informationsfluss forderte.

Tirol habe die italienischen Behörden in dieser prekären Situation vollends unterstützt. Gemangelt habe es aber “anscheinend an der internen Kommunikation in Italien”, so der Tiroler Landeschef: “Ich fordere deshalb die italienischen Behörden auf, bei solch absehbaren Wetterereignissen eine bessere und schnellere Informationspolitik zu betreiben, denn es ist nicht das erste Mal, dass es stärker schneit – und es wird auch nicht das letzte Mal sein.”

Die möglichen Behinderungen auf der A22 in Südtirol hätten sich durch die anhaltenden Schneefälle in Italien bereits am Freitagabend abgezeichnet. Daher seien in Tirol auch die nötigen Vorkehrungen getroffen worden. “Offensichtlich ist es auf italienischer Seite der Brennerautobahn nicht gelungen, rechtzeitig für eine ausreichende Räumung der Fahrbahn in Richtung Norden zu sorgen”, kritisierte Platter. Trotz der großräumigen Ankündigungen der Brennersperre bereits in Bayern habe der Zulauf zum Brenner aber nicht gänzlich unterbunden werden können.

Von: apa

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Chaos auf Brennerautobahn: Platter weist Kritik zurück"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Guri
Guri
Tratscher
11 Tage 9 h

Platter hat Recht , alles auf andere zu schieben ist gängige Praxis in Bella Italia ” , das Problem liegt wohl eher in Trient bei der Verwaltung der A22 wo gut bezahlte Manager es nicht schaffen Ketten Pflicht Lkw auf die Beine zu stellen !!…den das war das Problem , wenn erst alles steht voll Lkw ist kein Durchkommen für die Meisterei ! der Autobahn

Uuuups
Uuuups
Grünschnabel
11 Tage 7 h

Es gibt im ganzen Landesgebiet blaue Schilder mit einem Reifen und Schneeketten abgebildet, darum ist es falsch dass es keine Ketten bzw. Winterausrüstungspflicht gibt…
Ausserdem glaube ich kaum dass die Autobahngeselschaft die Befugnis besitz die Ausrüstung zu kontrollieren, ich denke das wäre dann schon die Aufgabe der Ordnungshüter…

diamant
diamant
Grünschnabel
11 Tage 7 h

……..und alle beteiligten Verantworlichen nach Nordtirol in die LEHRE schicken, dann lernen sie wie es geht……………

Staenkerer
10 Tage 20 h

genua schneepflüge hatn sicher a gholfn!

m. 323.
m. 323.
Superredner
11 Tage 9 h

Österreich hat schon mitschuld..weil alle noch vor den Fahrverbot über die Grenze wollten…nurdaü große Chaos haben die Lkw die überholt haben und dann auf der zweiten Spur den ganzen Verkehr lahmgelegt haben…doe solten ordentlich bestraft werden…

puschtro
puschtro
Grünschnabel
11 Tage 9 h

Die Frächter stehen wieder mal meilenweit im Abseits mit ihren Aussagen. Sorry, aber wer kann die noch ernst nehmen? Wenn sie solche Aussagen tätigen! 
Liebe Tiroler, ihr habt alles richtig gemacht – und sogar der LKW-Lobby einen Gefallen getan, mit der Aufhebung des Fahrverbots gestern! 

ghostbiker1
ghostbiker1
Grünschnabel
11 Tage 9 h

es hobn immer die ondern Schuld,LKW wos koane Kettn montiert hobn gor net af die Autobahn lossn…

DeziBel
DeziBel
Grünschnabel
11 Tage 8 h

A22 und Politik in Südtirol sind nicht imstande, den überbordenden Transitverkehr zu händeln. Das wurde am vergangenen Wochenende wieder eindrucksvoll bewiesen.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
11 Tage 9 h

sie und ihre grünen. danke für das chaos

andr
andr
Superredner
11 Tage 8 h

Ich verstehe nicht wirtschaft soll blühen der Export soll funktionieren und dann sperrt man einfach die autobahnen in österreich oder blockabfertigungen jedoch durch müssen sie alle früher oder später kann mir der platter diese taktik erklären man sollte doch mal Transporte die umsonst durchgeführt werden verbieten

Storch24
Storch24
Superredner
11 Tage 6 h

Die Österreicher sollen dich bitte nicht dumm stellen. Seit Tagen wurde vor Schnee gewarnt. Dass österreich die Grenze schon am Samstag Vormittag für Lkw s schließt, hat alles mit ausgelöst. Alle wollten am Freitag noch über die Grenze. Lieber Herr Platter, bitte sagen „ Mia culpa, Mia culpa“

BEATS
BEATS
Tratscher
11 Tage 9 h

Schneller? in Italien?
Ha Ha Ha Ha 😂😂😂😂

tommile
tommile
Tratscher
11 Tage 4 h

Jaja, immer die anderen haben Schuld.

Platter macht einen Superjob!!!

Aurelius
Aurelius
Superredner
11 Tage 5 h

Jeder Fahrzeuglenker muss sein Fahrzeug auf die Strassenverhältnisse ausrüsten. Pkw min Winterreifen und Lkw alle Ketten, weil sie spätestens bei einem Stop Probleme bekommen. Dass jemand kein Verkehsinfo bekam lass ich nicht gelten, denn heutzutage hat jeder durch Google Maps die aktuelle Situation

wpDiscuz