Bill Gates ist derzeit in aller Munde

Demos gegen Corona-Maßnahmen in Europa

Samstag, 16. Mai 2020 | 23:21 Uhr

In mehreren europäischen Staaten ist am Samstag gegen Coronamaßnahmen protestiert worden. In Warschau löste die Polizei am Abend eine Anti-Regierungs-Demonstration gewaltsam auf, gegen hunderte Menschen wurde Tränengas eingesetzt. In London wurden 19 Menschen festgenommen, weil Abstandsregeln gebrochen wurden. Auch in deutschen Großstädten wurde demonstriert.

Die Demonstranten in Warschau hatten sowohl gegen die Verletzung von Bürgerrechten, als auch gegen die ihrer Meinung nach zu geringe finanzielle staatliche Unterstützung in der Coronakrise protestiert. Die Organisatoren des Protests betonten im Internetdienst Facebook ihre Unabhängigkeit von politischen Parteien. Die nationalkonservative Regierung Polens hatte im März im Zuge der Coronavirus-Pandemie Beschränkungen der Versammlungsfreiheit verfügt.

In London wurde ebenfalls gegen den Umgang der Regierung mit der Coronakrise protestiert. Die Londoner Polizei gab an, dass die Demonstranten zu nahe beieinander gestanden seien und damit “andere gefährdet” hätten. Nach mehrmaligen Aufrufen, auseinanderzugehen, habe man 19 Personen festgenommen und zehn weiteren eine Verwaltungsstrafe in Aussicht gestellt.

Zuvor hatten auch in deutschen Städten Tausende Menschen gegen die Corona-Maßnahmen protestiert. Nach Polizeiangaben gab es dabei zahlreiche Verstöße gegen die Auflagen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Auch in anderen Städten fanden Kundgebungen statt, etwa in Berlin, Nürnberg, Leipzig und Bremen. Die Polizei in Nürnberg meldete mehrere Veranstaltungen, die bis zum Nachmittag störungsfrei verlaufen seien.

Die Schweizer Polizei löste Proteste gegen die Corona-Beschränkungen vor dem Regierungssitz (Bundeshaus) in Bern auf. Wie die Nachrichtenagentur SDA berichtete, wollten sich bis zu 300 Demonstranten dort versammeln, als die Polizei eingriff. Wegen der Coronavirus-Pandemie sind in der Schweiz Versammlungen von mehr als fünf Menschen nicht erlaubt. Augenzeugenberichten zufolge wurde rund ein Dutzend Menschen festgenommen. Weitere Proteste gab es in Städten wie Zürich und Basel, die ebenfalls von der Polizei aufgelöst wurden.

In Frankreich fanden die ersten Gelbwesten-Proteste seit der Lockerung der Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie statt.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Demos gegen Corona-Maßnahmen in Europa"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wottel
wottel
Tratscher
11 Tage 17 h

Und in Italien getraut sich wiedr amol niamend in Mund auzemochn!!!

Mistermah
Mistermah
Kinig
11 Tage 16 h

Der Süden macht schon lange was er will 😉 der italiener hat eine besondere Gabe. Er schafft es in jeder Situation mit bisschen trickserei die Bestimmungen zu umschlingeln und trotzdem noch relativ gut zu leben. Darin ist er Meister und kann somit länger unhaltbare Zustände ausstehen. Wenn er dann aber genug hat, dann stürzt das System.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
11 Tage 15 h

Eine merkwürdige Art von Freizeitbeschäftigung. Ich glaube nicht, dass es denen um Grundrechte geht.

Mistermah
Mistermah
Kinig
11 Tage 2 h

Aso nennt man das jetzt. Freizeitbeschäftigung? Wenn Verfassungrechte außer Kraft gesetzt werden und man dagegen etwas unternimmt, ist das komisch. 1933 hätte diese Freizeitbeschäftigung viel leid verhindert. 1989 hat es Menschen in die angebliche Freiheit geführt.
Warum berichtet eigentlich niemand von den Bombenanschlag auf ein Fahrzeug der Organisatioren? Von den schwerverletzten Menschen die friedlich auf den weg zu einer demo brutal von eine meute zusammengeschlagen wurden?

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

Für Demonstrationen ua. gilt doch ein Vermummungsverbot. Abgesehen davon, hier werden mehrere Gesetze übertreten

Mistermah
Mistermah
Kinig
11 Tage 3 h

Demonstration ist ein Grundrecht! Ist die Verfassung in Gefahr sogar eine Bürgerpflicht.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
10 Tage 17 h

@Mistermah..richtig, aber zur Zeit sind Demonstrationen verboten !

Mistermah
Mistermah
Kinig
9 Tage 15 h

@guenni
Man kann Verfassung und Grundrechte nicht verbieten! Das nennt man dann Diktatur. Deshalb darf eben nichts über der Verfassung stehen. Sonst ist der Diktatur wieder tor und Angel geöffnet

wpDiscuz