Deutsche Kanzlerin Merkel: brauchen strengere Corona-Maßnahmen

Deutsche Kanzlerin Merkel: Corona-Situation entglitten

Dienstag, 26. Januar 2021 | 15:07 Uhr

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat laut einem Medien-Bericht in einer internen Videokonferenz mit Fraktionschefs der Christdemokraten aus Bund und Ländern das Management in der Corona-Krise deutlich kritisiert. “Uns ist das Ding entglitten. Wir müssen noch strenger werden, sonst sind wir in 14 Tagen wieder da, wo wir waren”, soll sie Teilnehmern zufolge am Sonntag gesagt haben. Auch die Auslandsreisen vieler Deutscher habe sie kritisiert, berichtete das Blatt.

Weihnachten seien jeden Tag 50.000 Menschen auf die Kanaren und die Malediven geflogen. “Warum können wir die Reisen nicht verbieten?”, soll die Regierungschefin gefragt haben. Man müsse “den Flugverkehr so ausdünnen, dass man nirgendwo mehr hinkommt”, sagte Merkel nach Angaben von Zuhörern der Videokonferenz. Sie fügte auch an, Deutschland brauche ein härteres Grenzregime.

In Bezug auf die Mutationen des Virus soll sie geschildert haben, dass man “auf einem Pulverfass” lebe. Öffnungen der Geschäfte und Restaurants Mitte Februar sind laut Merkel “nicht gesichert”. Bei möglichen Öffnungen müsse die Reihenfolge lauten: Erst Kitas und Schulen, dann Geschäfte, dann Restaurants. In der vergangenen Woche hatte Merkel gemeinsam mit Bund und Ländern unter anderem wegen möglicher Folgen einer Verbreitung der Mutation mit höherem Ansteckungspotenzial beschlossen, den bis Ende Jänner vorgesehenen Lockdown bis zum 14. Februar zu verlängern.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Deutsche Kanzlerin Merkel: Corona-Situation entglitten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
30 Tage 3 h

Hoffentlich bekommt sie bei den Wahlen die Rechnung serviert. Die Leute werden das nicht mehr lange mitmachen.

Eric73
Eric73
Tratscher
30 Tage 3 h

@Waltraut
Die meisten Wähler sind ja schlau genug die Notwendigkeit der Maßnahmen zu erkennen.
CDU/CSU wird extrem stark abschneiden, weil sich die großen Teile der Bevölkerung bei Merkel und Söder gut aufgehoben fühlen – besser als jede erdenkliche Alternative es hinbekommen hätte.

Sicher kann man im Nachhinein manches kritisch anmerken, keine Frage.
Die machen diese Krisenbewältigung zum ersten Mal, meine Respekt hat die deutsche Regierung.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
30 Tage 3 h

@Waltraud
Wie man weiss, tritt sie ja nicht mehr an. Somit kann Ihr frommer Wunsch nicht mehr erfüllt werden. Und mit ihrer Partei, der CDU, hat sie ja ohnehin nichts mehr am Hut.

Doolin
Doolin
Superredner
30 Tage 3 h

…sie kandidiert jo nimmer…
😆

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

@Waltraud
Einige werden die Faust in der Tasche ballen oder auch mehr. Die Mehrheit wird sich aktuell politisch nicht umorientieren. Doch sicher ist im Lauf des Superwahljahres nix.

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
29 Tage 23 h

so kindisch. Die Rechnung servieren ! ohne Maßnahmen gibt es noch mehr Tote. +

+ in den Umfragen schneiden CDU und Grüne gut ab, Eure Freunde von der afd schlecht.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
29 Tage 23 h

@Tschoegglberger.
Ach ja die Umfragen.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
29 Tage 23 h

@Tschoegglberger.
“Eure Freunde von der afd” ? Wüsste nicht, dass das Freunde sind. Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber.

Trina1
Trina1
Superredner
29 Tage 22 h

@Eric73 bravo, hinterher hat es keiner Recht gemacht !

Faktenchecker
29 Tage 21 h

Walli, Du bist in der Minderheit. Übrigens zu den nächsten Wahlen tritt sie nicht mehr an. 😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Faktenchecker
29 Tage 21 h
Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
29 Tage 20 h
Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
29 Tage 12 h

@Faktenchecker
Da folgt nichts besseres nach.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
29 Tage 12 h

@Hustinettenbaer
Ja, die “Christlich” Demokratischen.

Faktenchecker
30 Tage 4 h

Richtig so. Bis zum Ende der Infektionen einen restriktiven Lockdown einführen!

ferri-club
ferri-club
Grünschnabel
30 Tage 4 h

Faktenchecker also Lockdown auf Lebzeiten??

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
30 Tage 3 h

Hallo nach Südtirol,

man kann doch nicht ernsthaft angesichts der deutsch-deutschen Geschichte Worte wie “Grenzregime” und “ausdünnen des Reiseverkehrs bis niemand mehr irgendwo hinkommt” zum Besten geben.
Was für eine verbale Eskalation..Und ünberhaupt, was ist eigentlich mit dem gemeinsamen Haus Europa?

Auf Wiedersehen in Südtirol,das ist fix, dann eben zu Fuss über den E5

Nuwos
Nuwos
Grünschnabel
30 Tage 2 h

Ist ja schon, dass du immer wieder zu uns kommst, aber meinst du nicht, du übertreibt es ein bissl?

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
30 Tage 38 Min

@Nuwos … Stuben Hocker?

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
29 Tage 22 h

Andreas123….
Am meisten liebe ich immer Ihren Schlußsatz: auf Wiedersehen in Südtirol. Diese Hoffnung dürfen wir uns nicht nehmen lassen.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
29 Tage 22 h

@Nuwos
Normal mache ich nicht solche Äußerungen, aber Sie werden noch über jeden Touri glücklich sein. Auch wenn es nur ein “Piefke” ist. Aber nicht jeder Piefke ist ein A……..

Buffalo
Buffalo
Tratscher
30 Tage 4 h

Die Menschen einsperren ist auch keine Lösung.

ferri-club
ferri-club
Grünschnabel
30 Tage 4 h

Buffalo: eben, hat sich einer ANgesteckt, pech gehabt, hat er Sympthome noch mal Pech, Krankenhaus kein Platz Arschkarte gezogen.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
30 Tage 5 h

Corona ist schon lange entgleitet

Faktenchecker
29 Tage 21 h

Dir ist der Duden entgleitet.

Minie
Minie
Tratscher
30 Tage 4 h

Der Lockdown selbst ist so wie er ist, hart genug! Wichtig wäre dass die Einhaltung mehr kontrolliert wird! Die Menschen nehmen Corona nicht so ernst wie im vergangenen Frühjahr! Die Mitarbeiter in den systemrelevanten geöffneten Geschäften können davon ein Lied singen…😤

kristkindl
kristkindl
Grünschnabel
30 Tage 2 h

Die Kanaren sind von Covid nur am Rande betroffen! Wenn Schließungen, dann nur um andere Regionen vor den Deutschen zu schützen! Nicht immer die Schuld im Ausland suchen, Deutschland ist halt momentan Risikogebiet!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

@kristkindl
Die Inzidenz von 4,7 auf Gomera ist wirklich gering. 382,2 auf Lanzarote nicht.
Reisebeschränkungen sollen den Im- u n d Export mutierter Viren verhindern.

https://www.teneriffa-news.com/news/kanaren/kanaren-ueberschreiten-marke-von-500-corona-toten_13942.html

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
30 Tage 37 Min

@Hustinettenbaer : 3 Infizierte auf La Palma.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
30 Tage 3 h

Tja, liebe deutsche Osterhasen “Selbst in diesem optimistischen Fall würden wir eine 7-Tage-Fallzahl von weniger als 41.500 und damit einem Mittelwert von täglich weniger als 6.000 erst in der letzten Februarwoche erzielen…
Wahrscheinlich ist daher: Der Lockdown wird bis Ende Februar verlängert. Doch selbst dann dürfte es keine großen Öffnungen geben, um den Wert nicht direkt wieder hochschnellen zu lassen. Dieser Jojo-Effekt muss verhindert werden. Die Zielmarke Ostern ist daher leider nicht unrealistisch.”
Prognose: In dieser Woche erreicht Deutschland die 7-Tage-Inzidenz von 50 | Politik (wa.de)

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
29 Tage 21 h

Wenn es dem so ist, so möge sie, bitte, schnell zurücktreten.

wouxune
wouxune
Universalgelehrter
29 Tage 21 h

Aha! Sel kimb man noch foscht an Johr drau!?👏🏻👏🏻👏🏻 Wie sagt Mutti “Wir schaffen das”🙈🤦🏻‍♂️

wpDiscuz