Die Verhandlungen sollen laut Merkel rasch zu einem Erfolg führen

Deutsche Koalitionsunterhändler setzen Detailarbeit fort

Samstag, 27. Januar 2018 | 13:28 Uhr

Koalitionsunterhändler von Union und SPD in Deutschland haben am Samstag ihre Detailarbeit fortgesetzt. Arbeitsgruppen seien zu Beratungen zusammengekommen, hieß es in Parteikreisen. Union und SPD haben für ihre Koalitionsverhandlungen 18 Arbeitsgruppen eingesetzt.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Freitagabend in Greifswald bekräftigt, die Verhandlungen über eine Neuauflage der Großen Koalition rasch zu einem Erfolg führen zu wollen. Die CDU-Vorsitzende bezeichnete das Sondierungsergebnis dort als guten Rahmen für einen Koalitionsvertrag.

CDU, CSU und SPD wollen ihre Verhandlungen in insgesamt zehn Tagen bis zum 4. Februar abschließen. Zusätzlich haben sie einen Zeitpuffer von zwei weiteren Tagen vorgesehen.

Von: APA/dpa