Verkehrsminister: "Immenser Vorteil" für eine positive Lösung

Doppelpass – Hofer sieht Vorteil durch Beziehung Salvini-Kickl

Freitag, 21. September 2018 | 13:25 Uhr

FPÖ-Verkehrsminister Norbert Hofer sieht in den “guten Kontakten” der beiden Innenminister Österreichs und Italiens, Herbert Kickl und Matteo Salvini, einen “immensen Vorteil” für das Vorhaben der türkis-blauen Bundesregierung, den Südtirolern die Doppelstaatsbürgerschaft zu ermöglichen. Dies sagte Hofer laut der Nachrichtenagentur ANSA bei seinem Besuch am Freitag in Bozen.

Dies könne zu einer “positiven Lösung” der Angelegenheit führen. “Wir müssen die negativen Emotionen aus der Debatte um den Doppelpass nehmen”, erklärte Hofer zudem. Der Doppelpass nehme Italien nichts weg, aber er gebe den Südtirolern eine viel stärkere Bindungen zu Österreich.

Von: apa

Bezirk: Bozen