"Thema hat bei Südtirol-Wahl bei weitem nicht diese Rolle gespielt"

Doppelpass: Tirols LH Platter stellt Pläne infrage

Dienstag, 23. Oktober 2018 | 12:40 Uhr

Innsbruck/Bozen – Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) stellte die Pläne der türkis-blauen Regierung in Sachen Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler infrage. Tirol werde die Doppelstaatsbürgerschaft “nicht forcieren”, erklärte Platter am Dienstag bei der Pressekonferenz nach der Regierungssitzung in Innsbruck.

Die Doppelstaatsbürgerschaft habe bei der Landtagswahl am vergangenen Sonntag “bei weitem nicht diese Rolle gespielt”, argumentierte der Landeschef. Auf die Frage, ob er auch dafür eintrete, dass die Bundesregierung das Vorhaben ad acta lege, meinte Platter: “Wünsche übermittle ich persönlich.”

Von: apa

Bezirk: Bozen