Um Zeit mit "VdB" zu verbringen, muss man kein Staatsoberhaupt sein

Dorotheum versteigert Van der Bellen für den guten Zweck

Dienstag, 02. Mai 2017 | 16:35 Uhr

Das Dorotheum versteigert Zeit mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen und weiteren Prominenten für den guten Zweck. Die Erlöse der Auktion kommen der Betreuungseinrichtung Hemayat zugute, die sich in Wien um traumatisierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Kriegsgebieten kümmert.

Hemayat hat im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben die psychotherapeutische, psychologische und medizinische Betreuung und Behandlung von 1.044 Menschen ermöglicht. Um dem wachsenden Andrang gerecht zu werden, wird die Organisation seit mehreren Monaten von “Ärzte ohne Grenzen” finanziell unterstützt. Trotzdem stehen laut Hemayat 415 Menschen, unter ihnen 55 Minderjährige, noch auf der Warteliste.

Die Einnahmen aus einem Sommerfest, das am 11. Mai im Palais Schönburg in Wien stattfindet, werden zur Finanzierung von Therapieplätzen verwendet. In dem Rahmen werden neben Kunstwerken Zeitspenden versteigert. Dazu zählen unter anderem eine Einladung zum Kaffee beim Bundespräsidenten, ein “Tatort”-Drehtag mit Adele Neuhauser, eine Opernball-Generalprobe mit Alfons Haider und eine Führung durch die Hamburger Elbphilharmonie durch Generalintendant Christoph Lieben-Seutter, Konzertbesuch inklusive. Gebote können nach Angaben von Hemayat ab sofort auf der Website des Dorotheums abgegeben werden.

Von: apa