In den vergangenen Monaten war es vermehrt zu Inhaftierungen gekommen

Drei Österreicherinnen in der Türkei wieder freigelassen

Donnerstag, 18. Oktober 2018 | 11:27 Uhr

Drei Österreicherinnen mit türkisch-kurdischen Wurzeln, die in der Türkei festgenommen worden waren, sind wieder frei. Das sagte der Sprecher des Außenministeriums, Peter Guschelbauer, am Donnerstag gegenüber der APA. Die Mutter mit ihren beiden Töchtern sei am Donnerstag freigelassen worden. Sie sollen so schnell wie möglich nach Österreich abgeschoben werden.

“Womöglich werden sie noch heute nach Österreich zurückkehren”, sagte Guschelbauer. Laut der ehemaligen Grünen Nationalratsabgeordnete Berivan Aslan wurde die 48-jährige Frau und ihre beiden Töchter (18 und 20 Jahre) am Montag bei der Ausreise an einem Istanbuler Flughafen verhaftet.

Das Außenamt verweist darauf, dass es in den vergangenen Monaten bei Ein- und Ausreisen in und aus der Türkei vermehrt zu teils mehrwöchiger Inhaftierung österreichischer Staatsbürger gekommen war. Ein Risiko für Anhaltungen oder Festnahmen bestehe vor allem für Personen, die enge persönliche Bindungen zur Türkei haben oder sich in sozialen Medien regierungskritisch geäußert haben. “Konsularischer Schutz kann österreichischen Staatsbürgern nicht garantiert werden, die auch die türkische Staatsangehörigkeit besitzen”, heißt es auf der Homepage des Außenministeriums.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz