Der frühere Papst starb mit 95 Jahren

Emeritierter Papst Benedikt XVI. gestorben

Samstag, 31. Dezember 2022 | 21:39 Uhr

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist tot. Der gebürtige Bayer starb am Samstag im Alter von 95 Jahren im Vatikan, wie der Heilige Stuhl bekannt gab. Benedikt war von 2005 bis zu seinem Rücktritt 2013 Oberhaupt der katholischen Kirche. Ab Montag soll der verstorbene frühere Papst im Petersdom in Rom aufgebahrt werden, damit Gläubige Abschied von ihm nehmen können. Die Trauerfeier ist am kommenden Donnerstag geplant.

“Mit Trauer teile ich mit, dass der emeritierte Papst Benedikt XVI. heute um 9.34 Uhr im Kloster Mater Ecclesiae im Vatikan verstorben ist”, erklärte der vatikanische Pressesprecher Matteo Bruni am Vormittag. Die Trauerzeremonie für Benedikt XVI. ist am Donnerstag um 9.30 Uhr geplant. Papst Franziskus wird die Trauerzeremonie im Petersdom leiten. Geplant sei eine “schlichte Zeremonie” in Benedikts Stil, sagte Bruni. Erwartet werden Staatschefs und Geistliche aus der ganzen Welt. Die Beisetzung des früheren Papstes soll in der Krypta unter dem Petersdom erfolgen.

Papst Franziskus gedachte in seinem Dankes-Gottesdienst zum Jahresende seines am Samstag verstorbenen Vorgängers. “Mit Rührung erinnern wir uns an seine so edle, so sanfte Person wie Papst Benedikt. Und wir empfinden so viel Dankbarkeit in unseren Herzen: Dankbarkeit gegenüber Gott, dass er ihn der Kirche und der Welt geschenkt hat”, so Franziskus bei der Zeremonie im Petersdom am Samstagnachmittag.

Franziskus betonte, er empfinde Dankbarkeit für all das Gute, das Benedikt in seinem Leben vollbracht habe, und vor allem für sein Zeugnis des Glaubens und des Gebets, besonders in diesen letzten Jahren seines Ruhestandes”. “Nur Gott kennt den Wert und die Kraft seiner Fürsprache, seiner für das Wohl der Kirche dargebrachten Opfer”, so der Papst.

“Jesus, ich liebe dich”, waren offenbar die letzten Worte des emeritierten Papstes Benedikt XVI., bevor er am Samstag starb. Er sagte sie auf Deutsch. Dies berichtete die argentinische Zeitung “La Nación” laut Kathpress am Samstagabend.

Laut dem Bericht rief der Privatsekretär des Ex-Papstes, Erzbischof Georg Gänswein, unmittelbar danach Papst Franziskus an, der als erster Besucher ans Totenbett trat, den Verstorbenen segnete und für ihn betete. Die Rom-Korrespondentin der Zeitung verfügt seit Jahrzehnten über einen direkten Draht zum Argentinier Jorge Mario Bergoglio, dem amtierenden Papst Franziskus.

Der Tod sorgte für zahlreiche internationale Reaktionen. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sprach allen Katholiken ihr Beileid aus. Mit seinem Rücktritt vom Papstamt 2013 habe Benedikt ein starkes Signal gesetzt, schrieb von der Leyen im Kurznachrichtendienst Twitter. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron würdigte den früheren Papst als Verfechter für eine brüderlichere Welt gewürdigt. Die Welt verliere “eine prägende Figur der katholischen Kirche, eine streitbare Persönlichkeit und einen klugen Theologen”, sagte der deutsche Kanzler Olaf Scholz.

In Österreich läutete nach Bekanntwerden des Todes Benedikts als Zeichen der Trauer die Pummerin des Wiener Stephansdoms für fünf Minuten. Auch die Glocken der Domkirchen in ganz Österreich stimmten in das Trauergeläut ein, wie die Österreichische Bischofskonferenz gegenüber Kathpress bestätigte.

Auch das offizielle Österreich trauert um Benedikt XVI. Auf den Dächer von Präsidentschaftskanzlei, Bundeskanzleramt, Parlament und Außenministerium wurden am Samstag die österreichische Flagge auf halbmast gesetzt. Bundespräsident Alexander Van der Bellen zeigte sich “tief berührt” vom Ableben Benedikts XVI., der Österreich in besonderer Weise verbunden gewesen sei. Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) würdigte den Verstorbenen als “bemerkenswerte historische Persönlichkeit” und als “großen Gelehrten schon in jungen Jahren”.

Kardinal Christoph Schönborn bezeichnete Papst Benedikt als “Begleiter und Vorbild” als Theologe, Priester und Bischof, mit dem er jahrelang verbunden gewesen sei. Für den Vorsitzenden der Bischofskonferenz, Salzburgs Erzbischof Franz Lackner, bleibt die “Liebe zur Kirche und ihrer Lehre” das Vermächtnis des verstorbenen früheren Papstes. Schönborn und Lackner nehmen als Repräsentanten der katholischen Kirche in Österreich an der Trauerfeier im Vatikan teil.

Zuletzt hatte sich der Gesundheitszustand des 95-Jährigen verschlechtert. Weltweit hatten in den vergangenen Tagen Gebete für den emeritierten Papst stattgefunden. Er habe bereits am Mittwoch die Krankensalbung am Ende der Nachmittagsmesse im Kloster Mater Ecclesiae in Anwesenheit der Ordensschwestern, die ihn betreuen, empfangen, teilte der Vatikan-Sprecher am Samstag mit.

Joseph Ratzinger war am 19. April 2005 als Nachfolger von Johannes Paul II. zum Papst gewählt worden. Benedikt war der erste deutsche Papst seit etwa 480 Jahren. Knapp acht Jahre später trat er in einem spektakulären Schritt freiwillig zurück – als erster Papst seit mehr als 700 Jahren. Er begründete den Schritt mit seinem fortgeschrittenen Alter und seiner angeschlagenen Gesundheit – ihm fehlten die Kräfte für das anspruchsvolle Amt, sagte er damals. Während des Pontifikats seines Nachfolgers Franziskus lebte Benedikt zurückgezogen in einem Kloster in den Vatikanischen Gärten.

In seinem Pontifikat führte Benedikt den konservativen Kurs seines Vorgängers fort. Er stemmte sich gegen eine Modernisierung der Kirche, was ihm viel Kritik einbrachte. Seine Amtszeit wurde vor allem von Missbrauchsskandalen überschattet, die die katholische Kirche in eine tiefe Krise stürzten.

Schon weit vor Beginn seines Pontifikats prägte Benedikt die katholische Kirche. Als Präfekt der Glaubenskongregation in Rom hatte Kardinal Ratzinger, geboren am 16. April 1927 im oberbayerischen Marktl am Inn, bereits mehr als 20 Jahre Kirchengeschichte geschrieben. Seine strenge Haltung zu Themen wie Geburtenkontrolle, Abtreibung oder Zölibat lehnten zahlreiche Gläubige insbesondere in Europa ab. In anderen Teilen der katholischen Weltkirche erfuhr die konservative Linie dagegen Unterstützung.

2022 geriet auch sein eigener Umgang mit Missbrauchsfällen in der Zeit als Erzbischof von München und Freising (1977-1982) in die Schlagzeilen. Ein vom Münchener Erzbistum in Auftrag gegebenes Missbrauchsgutachten warf ihm Fehlverhalten in vier Fällen vor. In einem öffentlichen Brief entschuldigte sich Benedikt etwas später bei allen Opfern sexuellen Missbrauchs.

Zuvor war es um den Papst im Ruhestand still geworden. Obwohl er bis ins hohe Alter geistig fit war, wie sein Privatsekretär Georg Gänswein immer wieder betonte, baute er körperlich stark ab. Obwohl er “für die Welt verborgen” bleiben wollte, befeuerte er mit Schriften zu heiklen Themen wie Zölibat oder Missbrauch immer wieder Spekulationen, dass er mit dem Kurs seines Nachfolgers Franziskus wohl zumindest in Teilen nicht einverstanden war.

Öffentliche Auftritte gab es von Benedikt zuletzt nicht mehr. Seinen 90. Geburtstag feierte er 2017 noch einmal mit einer Delegation aus der bayerischen Heimat. Danach empfing er Besuch im Kloster Mater Ecclesiae nur noch vereinzelt. In den letzten Jahren befand er sich nach eigenen Worten auf einer Pilgerreise “nach Hause”.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

77 Kommentare auf "Emeritierter Papst Benedikt XVI. gestorben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Er war einer der ganz Grossen in der Geschichte der Päpste. Vielleicht der Grösste.

Hustinettenbaer
1 Monat 1 Tag

“Der emeritierter Papst Benedikt XVI. wird im Gutachten [von 2022] besonders in vier Fällen belastet. Zwei Fälle betreffen von staatlichen Gerichten verurteilte Missbrauchstäter, die als Priester weiter in der Seelsorge tätig sein durften aus der Amtszeit Benedikts als Erzbischof von München zwischen 1977 und 1981,”
Einer der versetzten Priester “soll später in zwei oberbayerischen Gemeinden wieder mehrere Kinder missbraucht haben.”

O.k., Benedikt bat die Opfer nach 4 Jahrzehnten um Verzeihung.

https://www.rnd.de/politik/sexueller-missbrauch-mindestens-497-opfer-im-erzbistum-muenchen-papst-benedikt-schwer-belastet-FXIXJRFU4S7UV62TKQQBTIFS5Y.html
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/papst-benedikt-missbrauch-100.html

flakka
flakka
Tratscher
1 Monat 1 Tag

na gonz sicher net!
a konservativer oltmodischer popst wors

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 1 Tag

Man soll ja nicht über die Toten lästern. Aber wenn benedikt der grösste Papst war dann hast du rein gar nix verstanden. Er war nämlich kein bisschen besser als all die anderen vor und nach ihm. Eben nur ein trauriger Teil einer korrupten und pedophilen Kirchengemeinde! Und daran wird sich auch niemals etwas ändern!

magari
magari
Superredner
1 Monat 1 Tag

Weshalb?

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
1 Monat 1 Tag

na ja…so besonders war er auch wieder nicht: stockkonservativ, keinerlei Annäherung an die evangelische Kirche in Deutschland, obwohl da die Hoffnungen groß waren, dass er als deutscher Papst vielleicht…, sexuelle Missbrauchsvorwürfe in der katholischen Kirche, die von ihm (obwohl er ein wenig ausgemistet hat) nie so richtig zugegeben worden sind. Also ich weiß nicht… der jetzige Papst ist mir da viel sympathischer.

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag

Mit 183 cm ist das noch nicht ganz so groß.

Orch-idee
Orch-idee
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@peter… Für mich war er nicht der größte Papst, aber er war der Echte…
Ruhe in Frieden 🙏

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 1 Tag

Petr
Deine Meinung!

tiger
tiger
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Peter Schlemihl@ Du weißt nicht was früher welch schmutzige Sachen gerieben wurden, und Skandale erst später aufgeflogen sind.

So ist das
1 Monat 1 Tag

Wohl weil er zurückgetreten ist 🤔

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@NaSellSchunSell letzter Satz❣️check 👍🏽

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Peter
Ganz deiner Meinung !
Für mich gleich nach seinem Vorgänger der größte Pabst .🙏

Tata
Tata
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@offnzirkus du wolltest ja nicht lästern!!!

Tata
Tata
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@tiger das weißt du aber auch nicht😏

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Nö du! Johannes Paul der 2. war ein ganz großer …. dieser wirkte für mich von Anfang an “nur verkleidet” – so verschieden sind die Eindrücke die jemand hinterlässt.

OH
OH
Superredner
1 Monat 1 Tag

Bevor der einer der größten Päpste wird , ist , war ……… gehe ich in die Kirche und bete !! Aber das wird nicht passieren !!!!

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Hustinette
Das Gutachten produziert sachlichen und juristischen Schrott, denn Benedikt hat nachweislich in einem Buch zwei Jahre vorher bestätigt, an der genannten Sitzung teilgenommen zu haben.
So what?

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Fritzol
Denk an deine Grünen Freunde in Deutschland, die genau zur Zeit von Ratzinger in München die Legalisierung des Sex mit Kindern gefordert haben und die Meditin und Psychologie der wissenschaftlichen Meinung waren, Pädophilie sei heilbar. Also selbst wenn er vom Pädophilenfall gewusst hätte, hätte er auf der Höhe der Zeit in den Erkenntnissen der Wissenschaften gehandelt.
Also was wordt du zum Richter der anderen?

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Flakka
Klar, wenn man nicht im Geringsten sein Denken erfassen kann, weil man dazu nicht die geistigen Voraussetzungen hat, dann muss man ihn mit niveaulosen Scheinargumenten angreifen.

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

NaSell…
Wo die Vernunft flach ist, sind die dümmsten Scheinargumente nicht weit.

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Pasta Madre
Bitte Beweis antreten oder sich eine Runde schämen. Mein Argument steht weiter oben. Zuerst das widerlegen und dann reden wor weiter.

Frank
Frank
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@PeterSchlemihl Du solltest Ironie auch als solche kennzeichnen.

Erzkonservativ bis hin zu reaktionär trifft es wohl etwas besser. OK, im Mißbrauch und andere Mißstände unter den Tisch kehren, da war er wirklich gut.

Frank
Frank
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Suedtirolfan Mit dem Vorgänger meinst Du den, der in Bayern (und vielleicht auch in anderen Regionen) “respektvoll” “Polen-Paule” genannt wird?

Hustinettenbaer
1 Monat 1 Tag

@Summer
Äh, e i n e Sitzung 1980 ?
Was da so los war, pfiffen die (Dom)Spatzen schon lange von den Regensburger Dächern.
“Mindestens 547 ehemalige Domschüler sind seit 1945 nach Angaben des Sonderermittlers Ulrich Weber missbraucht worden.”
Und da meinte Herr Ratzinger “in einem 2019 erschienenen Aufsatz … auch den Umwälzungen der 68er-Jahre eine Schuld an den Missbrauchsskandalen” geben zu können.

https://www.br.de/nachricht/oberpfalz/inhalt/regensburger-domspatzen-missbrauch-zwischenstand-100.html#:~:text=Georg%20Ratzinger%20leitete%20die%20Regensburger,sexuellen%20Missbr%C3%A4uchen%20%C3%BCberhaupt%20nichts%20geh%C3%B6rt%22.
https://www.zeit.de/gesellschaft/2017-07/regensburger-domspatzen-abschlussbericht-misshandlung?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F
https://www.welt.de/politik/deutschland/article236398029/Benedikt-XVI-gibt-68ern-Mitschuld-an-Kindesmissbrauch-in-Kathol

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 22 h

@hustine
Regensburger Domspatzen? Seit wann war Georg Ratzinger dort Kapellmeister?
Besser recherchieren, bevor Soe solch plumpen Käse posten.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
1 Monat 22 h

@Frank
Du erwartet auf solch eine Frage nicht ernsthaft eine Antwort ⁉️
Wenn ja – Pech gehabt !🛡

Frank
Frank
Universalgelehrter
1 Monat 21 h

@Summer Du glaubst doch nicht etwa, daß Joseph Ratzinger nichts davon gewußt hat, was unter der Regie seines Bruders in Regensburg vor sich ging? Daß Georg Ratzinger schlichtweg gelogen hat, was den sexuellen Mißbrauch betrifft, ist inzwischen hinreichend belegt, es gibt genügend Opfer, die, teilweise auch im TV, von ihrem Leidensweg berichtet haben. Und es gibt genügend Anzeichen, daß Joseph Ratzinger in Vertuschungsversuche verstrickt war.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 13 h

@Summer exakt.

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 12 h

Frank
Deine Anzeichen sind mir schnuppe! Entweder bringst du Beweise, oder ich muss einfach sagen, dass es genug Anzeichen gibt, dass du nicht ganz bei Trost bist.

Karl
Karl
Universalgelehrter
1 Monat 11 h

@Hustinettenbaer Ein Papst ist eben auch nur ein Mensch und den Rest beflügelt das idiotische Zölibat. Wenn die katholische Kirche es nicht schaft dieses zu löschen wird sie ohne Zweifel über kurt oder lang aussterben.

Hustinettenbaer
1 Monat 9 h

@Karl
Ja, wir Menschen sind fehlbar.
Ob das Zölibat Huhn oder Ei ist ? Betrifft ja auch protestantische Kirchen, Sportvereine…

Also ich würde mich über Machtmissbrauch überhaupt nicht wundern, wenn Herr Scholz mit der Wahl zum Kanzler “unfehlbar” wird, die Parlamentarier sich selbst kontrollieren und über eigene Gerichtsbarkeit verfügen.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
1 Monat 9 h

@Summer
Das mit den “Scheinargumenten” hast du sehr gut formuliert.
Danke dafür👍.

Hustinettenbaer
1 Monat 6 h

@Summer
Ich habe nicht behauptet, dass Georg Ratzinger seit 1945 Domkapellmeister war. Das Datum widerlegt die von seinem Bruder vorgebrachte 68er-Schuld. 1945 waren sie Kleinkinder bzw. noch nicht geboren.
Vielleicht waren ja die 34er an Eigenschaften des Domkapellmeisters Schuld ? “Choleriker…jähzornig, … die Hand ist ihm schon kräftig ausgerutscht”.
In meiner Regensburger Schulzeit lernte ich einige Ex-Domsingschüler kennen. Die waren hart im Nehmen und erhielten von den nun staatlichen Lehrern die gewohnten Watschen.

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/regensburger-domspatzen-abschlussbericht-missbrauch-und-misshandlungen-a-1158570.html

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 1 h

in der tat, war er der Größte, wenn auch nicht der beliebteste!

R.I.P.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 1 h

husti..@

wer frei von Fehlern ist, der wefe den ersten Stein!

Summer
Summer
Universalgelehrter
30 Tage 22 h

Hustinett
Erneut ein Sinn befreiter Kommentar. Machen Sie ruhig so weiter, daß zeigt nur Ihren verwirrten Geist.

Hustinettenbaer
30 Tage 6 h

@Summer
Wenn schon, dann “sinnbefreit” und “das zeigt”.
Der alte Benedikt wusste, wo der Hase im Pfeffer liegt:
„Die größte Verfolgung der Kirche kommt nicht von den äußeren Feinden, sondern erwächst aus der Sünde in der Kirche.“

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 1 Tag

Einer der größten Theologen und als Papst ein Fels in der stürmischen Brandung. Möge er in Frieden ruhen!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

Wenn du damit meinst, dass er an festgefahrene Strukturen und an frei erfundenen Regeln des Mittelalters standhaft festgehalten hat, dann war er wirklich ein Fels in der Brandung.
Sorry, dieser Papst war ein Kind seiner Zeit die mittelalterliche Vorstellung vertreten hat. Von Missbrauch in der Kirche und dessen Aufklärung ganz zu schweigen.

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

jo, er wor a fels, gleich wie olle de vor ihn: abpassungsunfähig, stur und unverrückbor!
de katolische kirche braucht dringend a verjüngung, sei es in anschauungen, hondeln, lehre!

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

N.G.
Ich wette mit dir, dass du überhaupt keine Ahnung vom Mittelalter hast und hier mit Begriffen um dich wirfst, die dich klar disqualifizieren. Mir kanns recht sein.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
1 Monat 1 Tag

@N. G.
Das kannst du gar nicht beurteilen .
Du glaubst auch zu alles und jedem etwas NEGATIVES schreiben zu müssen !
Zitat – speziell für dich abgeändert – aus der Bibel : “Er sieht den Splitter im Auge des anderen – den BALKEN vor seiner eigenen Stirn erkennt er aber nicht !” 🛡

Pazzoide
Pazzoide
Tratscher
1 Monat 18 h

@Suedtirolfan dein balken ist aus toitscher aiche gel?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 13 h

Gustl64 Die gnzen Neider hier zum fremdschämen.

pfaelzerwald
1 Monat 1 Tag

schon interessant, diese zum Teil gehässigen Kommentare zu lesen.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

Nein, es sind nicht Gehässigkeiten! Es ist Kritik an seiner “Arbeit” und die ist erlaubt!
Und wenn man “nach kartet” dann doch nur weil man von der Kirche und dessen Vertretern enttäuscht ist! Was allerdings mehr als gerechtfertigt ist.
Sag, was hat er wirklich verändert?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

Wenn die Kirche Kritik nicht verträgt, hat sie definitiv ausgedient!

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Da kann ich dich nur bestätigen. Weltweit trauert man um einen großen Kirchenlehrer und Deutschland ergeht sich im Hass, sowie ein paar Kommentatoren hier.
Man bedenke, dass die deutschen Katholiken 1.2% der Weltkirche ausmachen.
Aber am deutschen Wesen soll die Welt genesen. Das haben wor gerade bei der WM in Katar gesehen: die ganze Welt lacht nur mehr über Deutschland und die Deutschen.

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Wer ist MAN? Lass dir was Besseres einfallen.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
1 Monat 1 Tag

@N. G.
Wenn du das nicht erkennst – – dann ist dir echt nicht mehr zu helfen !
lch hatte dich für klüger gehalten.
Aber sorry- jeder kann sich mal irren…⁉️🛡

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 13 h

pfaelzerwald Dummheit und Neid.Keine interessante Seite.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 13 h

@N. G. heute kannst Du Einige überzeugen.Freu Dich u nutz es aus.Kommt nicht oft vor.

Moods
Moods
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Als Papst war er als ein fundamentalistischer Hardcorekatholik tätig, ein großer Rückschritt für die katholische Kirche!

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Bitte beweisen, denn bis dahin bleiben solche Kommentare ehrenrührige, haltlose Anpatzungen. Was hast du davon?

Deshalb
Deshalb
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Möge er ruhen in Frieden

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

Deshalb daran hab ich keine Zweifel.

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

es wurde mir die ehre zuteil bei einer audienz von Benedikt empfangen zu werden.
er war in meinen augen ein großer mann des glaubens der sich von nichts beirren ließ, wenn auch nicht alle entscheidungen nachvollziehbar waren.
R.I.P Papst Benedikt

PPP
PPP
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Es wurde schon während seiner Schaffenszeit vieles unter den Teppich gekehrt. Vieles werden wir auch nie erfahren. Das hat er mit ins Grab genommen.
Friede seiner Seele

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

“Schaffenszeit” find ich klasse! Was wurde neues geschaffen! Es wurde gebremst wo man konnte!

Sterne
Sterne
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Herr gieb in die Ruhe🙏
u. bitte gr. meine Lieben v.❤ ❤😥

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 1 Tag

Wird sicher zum Kirchenlehrer erhoben! Hoffentlich.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

Genau das ist das Problem der Kirche! Erzkonservative lehren Konservative?
Das System hat ausgedient, nur, die System Oberen habens noch nicht mit bekommen!

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

SANTO SUBITO
Kirchenlehrer ist er inoffiziell sowieso längst. Warum sonst versuchen schlichte Geister ihn bis über den Tod hinaus beschädigen und zu verunglimpfen?
Traurige Welt. Ruhe in Frieden Benedictus XVI und sei du nun ein Fürbitter bei Gott für uns alle!

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 1 Tag

R.i.F. Herr Ratzinger

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 1 Tag

Jetzt wird getrauert , aber was die Geistlichen mit Ihren Opfer ob junge Burschen oder Nonnen gemacht haben , wird schnell vergessen.
Die Kirche soll endlich mal die Strafe bezahlen , kein Geld der Welt kann es wieder gutmachen. Es wäre aber eine Genugtuung für die .

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Richtig. Und wann zahlen die ganzen Familienväter, Onkels, Lehrer, Sportrainer, Boyscout-Leiter, die exorbitant mehr Kinder missbraucht haben, ihr Strafe? Kein Geld der Welt kann dirs wieder gutmachen.

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
1 Monat 1 Tag

Ich wünsche dem verstorbenen Papst Benedikt ewige Ruhe. Und allen SüdtirolernInnen, SN KommentatorenInnen und Allen in der SN Redaktion….

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
1 Monat 23 h

@Rudolfo
lch schließe mich deinem Kommentar an mit dem zusatz ” Die guten Willens sind “.

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
1 Monat 23 h

@Suedtirolfan..speziell für Dich…

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
1 Monat 23 h

@Rudolfo
DONKSCHIAN Rudolf 🥂🌠

Krampus1
Superredner
1 Monat 1 Tag

Mit 95 Johr hotta schun recht zi roschtn. Ruhe in Frieden

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Ruhe in Frieden, RIP

Orch-idee
Orch-idee
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

In Italien sagt man.. “Morto un papa se ne fa un altro” 🤔… Aber wir haben bereits Einen, der allerdings schon seinen Rücktritt 2013 eingereicht hatte… Also wie geht es jetzt weiter😉

Johnny
Johnny
Grünschnabel
1 Monat 10 h

Ruhe in Frieden. 
Heute herrscht in der westlichen Welt ein Sitten-und Werteverfall ungeahnten Ausmaßes. 
Er hat sich dagegen gestemmt und sich für die traditionellen Werte wie Familie und die christlich abendländische Kultur eingesetzt. Fehler hat er auch gemacht im Umgang mit den Missbrauchsvorgängen seiner Kirche. Dies freilich wird nun von den Gegner der Kirche gerne schamlos benutzt um die Kirche und auch gleich noch das gesamte christlich-abendländische Vermächtnis Europas nach dem Gusto von queeren, linksgrünen Ideologen in den Dreck zu ziehen. 

Summer
Summer
Universalgelehrter
30 Tage 22 h

Ganz richtig. Eines aber nicht vergessen: diese queeren linksgrünen Ideologen sind dann aber die ersten, die Respekt und Toleranz bei unseren islamischen Mitbürgern fordern und verlangen. Traurige Heuchler!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 13 h

der Einzigste Papst Den ich mochte.

wpDiscuz