Anfrage im Landtag

Energie: Preissteigerungen werden für Betreuungseinrichtungen abgefedert

Freitag, 27. Mai 2022 | 10:58 Uhr

Bozen – Die steigenden Energiekosten betreffen nicht nur Privathaushalte und Betriebe. Auch Betreuungseinrichtungen für Seniorinnen und Senioren werden durch die erhöhten Preise hart getroffen. SVP-Landtagsabgeordnete Paula Bacher hat daher eine Anfrage dazu an die Landesregierung gerichtet. „In der schriftlichen Antwort hat die Landesregierung eine finanzielle Abfederung der zusätzlichen Belastungen zugesagt“, berichtet Bacher.

Wie für viele Bürger, Betriebe, private Organisationen und öffentliche Körperschaften habe es auch für die meisten Betreuungseinrichtungen für Senioren in den vergangenen Monaten eine deutliche Zunahme der Energiekosten gegeben, bestätigt die zuständige Landesrätin Waltraud Deeg in ihrer Antwort auf die Frage wie hoch die Kostensteigerung ausfallen werde. Das effektive Ausmaß dieser Steigerung könne aber sehr unterschiedlich sein, da besonders für das Heizen viele unterschiedliche Lieferanten und Techniken zum Einsatz kämen und somit die Kosten und Kostensteigerungen sehr unterschiedlich ausfallen könnten, so die Landesrätin weiter. So sei zum Beispiel die Preisentwicklung einer Einrichtung, die mit Gas geheizt wird, ganz eine andere als jene einer Einrichtung, die an ein Fernheizwerk angebunden ist.

Der Landesregierung sei es ein Anliegen die Mehrkosten in allen Bereichen abzufedern, so auch in den Betreuungseinrichtungen. „Die Landesregierung arbeitet derzeit unter Federführung des Landeshauptmannes ein Gesamtpaket zur Abfederung der Preissteigerungen für Energie aus. Darin werden auch die Kompensationen für die Betreuungseinrichtungen für Seniorinnen und Senioren enthalten sein und somit die untragbaren Belastungen von diesen wichtigen Einrichtungen abwenden“, zeigt sich Bacher zuversichtlich.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz