Die Corona-Mutation aus England hat Deutschland erreicht - Laut Experten besteht kein Grund zur Panik

Erster Fall von Coronavirus-Mutation in Deutschland

Donnerstag, 24. Dezember 2020 | 17:47 Uhr

Die in Großbritannien aufgetretene Variante des Coronavirus ist erstmals auch in Deutschland nachgewiesen worden. Bei einer Frau, die am 20. Dezember aus Großbritannien nach Baden-Württemberg einreiste, wurde am Donnerstag die mutierte Variante B.1.1.7 festgestellt. Dies teilte das Gesundheitsministerium in Stuttgart mit. Die Frau habe milde Krankheitssymptome und befinde sich in häuslicher Isolation. Drei enge Kontaktpersonen seien ebenfalls in Quarantäne.

Die Frau war von London Heathrow nach Frankfurt am Main geflogen, um Angehörige im Landkreis Freudenstadt zu besuchen. “Bereits bei der Einreise erfolgte am Flughafen ein Schnelltest aller Passagiere auf Sars-CoV-2, der bei der betreffenden Person positiv ausfiel”, sagte ein Ministeriumssprecher. Sie sei dann von Verwandten mit einem Auto abgeholt worden. “Zur Diagnosesicherung erfolgte am 21. Dezember 2020 ein PCR-Test, der ebenfalls positiv ausfiel.” Die engen Kontaktpersonen seien bisher nicht erkrankt. Eine Abstrich-Untersuchung der Kontaktpersonen wurde in die Wege geleitet.

Die neue Variante des Coronavirus ist möglicherweise deutlich ansteckender als die bisher bekannte Form. Die meisten EU-Staaten hatten nach Bekanntwerden der Mutation entschieden, Reisen aus und nach Großbritannien weitgehend einzuschränken, um die Verbreitung zu verhindern. In Dänemark sind bislang 33 Fälle der neuen Variante nachgewiesen worden. Auch in den Niederlanden ist sie inzwischen aufgetreten.

Der Berliner Virologe Christian Drosten hatte bereits am Dienstag erklärt, es sei recht wahrscheinlich, dass B.1.1.7 mittlerweile auch in Deutschland sei. Bei den derzeitigen Beschränkungen im Lockdown “dürfte diese Variante hierzulande eher schwer Fuß fassen”, sagte Drosten. “Ich glaube nicht, dass wir da bald ein größeres Problem kriegen.” Bislang gebe es keine Hinweise darauf, dass die neue Variante einen Einfluss auf die Krankheitsschwere hat.

Der Chef des Impfstoffherstellers Biontech, Ugur Sahin, erklärte am Dienstag, dass sein Präparat sehr wahrscheinlich auch gegen die neue Variante wirke.

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Erster Fall von Coronavirus-Mutation in Deutschland"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Do Teldra
Do Teldra
Tratscher
28 Tage 9 h

“Kein Grund zur Panik ” Noa hearatu au olle Touge sea Hiobsbotschaften zi vobreitn und longsam wido zin normal Leben zirugzikemm… Und mitn sebm moani amo ondra Nouchrichtn aswi olbm la Corona Corona Corona… Es gib sicho a ondos und schienas zi berichten… Se tat in di Leit genau iz in dea Zeit guit… Denkt amo dribo nouch…

Missx
Missx
Kinig
28 Tage 8 h

@teldra
Wenn jedes Medium, das auf die Idee kommt etwas Sorglosigkeit zu verbreiten als Fake News Verbreiter abgestempelt wird und somit raus ist aus dem Geschäft, dann versteht man, dass die Medien mit Horror Überschriften ala BILD um die Wette eiffern.

starscream
starscream
Grünschnabel
28 Tage 8 h

Gonz genau. Und i bin der meinung dass de variante a schun in südtirol isch wenna schun seit septembo in englond isch. Magari isch die 2. welle de variante?!? Glab et dass ba ins die obstriche af de kluane mutation untosuicht wordn isch.

Ars Vivendi
28 Tage 4 h

@Missx..gibt’s keine erwähnenswerten Medien mit “Horror-Überschriften” mit südtiroler/italienischen Urhebern ?

Jiminy
Jiminy
Kinig
28 Tage 3 h

👍👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏

Italo
Italo
Superredner
28 Tage 2 h

@Ars Vivendi 👎👎👎👎👎

Ars Vivendi
27 Tage 20 h

@Italo…BILD, im deutschen gebildeten Volksmund auch BLÖD genannt, lesen alle !! “Bedürftigen” freiwillig. Ich konnte meine Schul- und Studienabschlüsse (auch ohne BILD) auf dem ersten !! Bildungsweg machen. Und Meinung habe ich auch eine Eigene. Dafür brauche ich dieses “Käseblatt” wirklich nicht.

Schreibabundzu
Schreibabundzu
Tratscher
28 Tage 9 h

Solang man mit einen Virus Geld verdienen kann, wird es immer wieder neuw Herde geben😒

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
28 Tage 7 h

Heureka ! Jetzt verstehe ich auch, weshalb es noch Krebserkrankungen gibt !

Ars Vivendi
27 Tage 20 h

@Hustinettenbaer..👍 an meinen Krebsmedikamenten verdient sich “Big Pharma” auch eine goldene Nase 👃. Mir scheißegal, ich lebe !!! Und das mit Freude und Dankbarkeit.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

@Ars Vivendi
Und mit Genuss.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
28 Tage 9 h

Und was bitte ist mit den anderen Passagieren im Flugzeug?? wenn sie am Flughafen positiv getestet wurde, dann war sie nämlich auch während des Fluges schon positiv!! 

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
28 Tage 5 h

“So kreativ gehen Deutsche aus Südafrika mit dem Beförderungsverbot um
Für Reisende aus Südafrika gilt wegen einer Corona-Mutation ein Beförderungsverbot. Bei der staatlich gestützten Lufthansa half das Schwesterunternehmen Austrian Airlines, sie trotzdem zu fliegen…
Ein Großteil der Gäste wurde einfach auf das Schwesterunternehmen Austrian Airlines umgebucht und reiste zunächst nach Wien, wo es bislang keine Beschränkungen gibt. Von dort aus schlugen sie sich an ihren Zielort in Deutschland durch.”
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/corona-mutation-so-kreativ-gehen-deutsche-aus-suedafrika-mit-dem-befoerderungsverbot-um-umweg-ueber-wien-a-20a06ee8-cd60-4637-9b41-15294f96a497

Ars Vivendi
28 Tage 4 h

@tantemitzi..ja so ist es. Aber die “Nachverfolgung” funktioniert offensichtlich genauso wie bei uns nicht so, wie sie sollte. Dabei hat man Passagierlisten, die es leicht machen sollten.

Jiminy
Jiminy
Kinig
28 Tage 3 h

und die tausende LKW Fahrer die zwischen GB und Frankreich pendeln??

DontbealooserbeaSchmuser
28 Tage 20 h

Dasselbe hatten wir schon mal im März 😁

Jiminy
Jiminy
Kinig
28 Tage 3 h

ganz genau, ich muss zur Zeit auch immer wieder an März zurückdenken… so ein Theater, diese Mutation ist ja schon lange in Europa unterwegs oder seid ihr immer noch so naiv wie in März?? Wer weiss von wo diese Mutation kommt…

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

Oh je, die Iden des März 🙂

DontbealooserbeaSchmuser
28 Tage 20 h

Dasselbe hatten wir schon mal im März 😁

Jiminy
Jiminy
Kinig
28 Tage 1 h

typisch homo sapiens: niemals was daraus lernen!

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
28 Tage 2 h

itz wearn sie schun wieder tiftlen, wie der übernägste virus hoaßn kannt

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
28 Tage 6 h

Der isch schun überoll liebe redaktion!!

Plusminus
Plusminus
Neuling
28 Tage 15 Min

Wenn diese neue Variante schon so viel ansteckender ist, warum durfte die Frau als positiv getestete von den Verwandten abgeholt werden und riskieren es so in Deutschland weiter zu verbreitet? Abgesehen davon ist sie mit Sicherheit nicht die Erste, denn wenn etwas Neues im Umlauf ist fällt es immer erst dann auf, wenn es mehr davon gibt

Eric73
Eric73
Grünschnabel
27 Tage 8 h

@plusminus
Hätte sie den Bus nehmen sollen???

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
27 Tage 23 h

“Auch in Japan ist die in Großbritannien aufgetretene Coronavirus-Mutation erstmals festgestellt worden. Die deutlich infektiösere Virusform sei bei fünf Passagieren entdeckt worden, die mit dem Flugzeug aus Großbritannien eingereist seien, teilt Gesundheitsminister Norihisa Tamura mit. Am selben Tag wurden 3748 Neuinfektionen festgestellt – ein Höchstwert.”
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-freitag-zwei-drittel-der-deutschen-wollen-sich-gegen-corona-impfen-lassen-a-ab918d4d-866d-47c0-83c9-2153f99c1041

Ars Vivendi
27 Tage 8 h

Erster “BEKANNTER” Fall wäre sicher die treffendere Bezeichnung…

wpDiscuz