Vorstellung des Konzepts "Fit for 55"

EU-Kommission legte ihr Klimaschutzprogramm vor

Mittwoch, 14. Juli 2021 | 15:27 Uhr

Die EU-Kommission will die europäische Wirtschaft und die Verbraucher mit einer Reihe verschärfter oder neuer Instrumente auf Klimakurs bringen. Die EU-Behörde schlug dafür am Mittwoch das Konzept “Fit for 55” vor, mit dem die Gemeinschaft ihre neuen Ziele zunächst bis 2030 erreichen will. Kernelemente sind eine europaweite Pflicht zum Kauf von CO2-Verschmutzungsrechten für Sprit, Heizöl oder Gas.

Der bestehende CO2-Handel für Industrie und Kraftwerke wird den Plänen zufolge verschärft, es werden weniger Verschmutzungsrechte ausgegeben und diese jährlich schneller reduziert. Im Gegenzug will die Kommission für einige Industriezweige, die im internationalen Wettbewerb stehen, einen CO2-Steuer an der Grenze zum Schutz der Branchen einführen. Soziale Härten für Pendler oder Mieter wegen des Preisaufschlags auf fossile Brennstoffe sollen durch einen Sozialfonds ausgeglichen werden.

Mit “Fit for 55” will die EU das Klimaziel einer Treibhausgas-Reduktion von 55 Prozent bis 2030 gegenüber 1990 erreichen. Bis 2050 soll dann praktisch gar kein CO2 mehr ausgestoßen wird. Die Vorschläge der Kommission müssen von den Mitgliedsstaaten und vom EU-Parlament gebilligt werden. Es wird mit Diskussionen gerechnet, die weit über ein Jahr hinaus gehen.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "EU-Kommission legte ihr Klimaschutzprogramm vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline
Offline
Kinig
17 Tage 8 h

Die EU beschließt, und die Industrie hat zu gehorchen, genau so sieht es zumindest Frau v.d. Leyen. Hoffentlich nimmt Frau Merkel die EU Uschi mit in den Ruhestand. Da gibt es z.B. in Deutschland ewig lange Übergangsfristen für den Aufstieg aus der umweltzerstörenden Braunkohleförderung und -verstromung. Der Atomausstieg ist eh längst beschlossen und wird im 🐌 Tempo umgesetzt. Windkraft Anlagen und Trassen will auch keiner vor der eigenen Haustür. Von wo bitte soll der benötigte, ökologisch erzeugte Strom dann herkommen ??

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
17 Tage 6 h

Stell dor vor die Industrie beschließt und die Regierung hot zu gehorchen… ah jo ups, sel isch aktuell jo praxis. Sig man mol wohin ins sel geführt hot.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
17 Tage 6 h

@offline
Diese Frage stellen sich viele. 

Offline
Offline
Kinig
17 Tage 4 h

@pfaelzerwald.👍außer Diejenigen, die ständig (durch Kiffen ?) in ihrer eigenen “Pippi Langstrumpf Welt” leben….

Offline
Offline
Kinig
17 Tage 4 h

@Soundgeist….mindestens so lange, wie die E-Reichweiten, -Lademöglichkeiten/ZEITEN, die ZUSÄTZLICHEN !!! Umweltzerstörungen z.B. zur Lithiumförderung so sind wie jetzt, fahre ich einen Verbrenner. Warum ZUSÄTZLICH ?? Weil es trotz alternativer Antriebe für PKW, LKW, BUSSE usw. auch weiterhin Erölförderungen geben MUSS !! Zwar nicht mehr so viel wie in der Gegenwart, aber trotzdem noch genug. Die Produkte, die daraus hergestellt werden, erspare ich mir, aufzuzählen. Frag da mal bei den “Perlen der Schöpfung” 💋💄nach.

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
16 Tage 12 h

@Offline wos isch mit dir?

Zugspitze947
16 Tage 3 h

Offline: Bist schon ein sehr komischer Landsmann,denn Frau von der Layen macht eine gute Arbeit und bleibt hoffentlich noch 10 Jahre EU-Präsidentin ! Woher der Strom herkommt ,das ist allerdings ein Problem,ich bin dafür die restlichen Atom Ktaftwerke solange laufen zu lassen bis das Problem gelöst ist ! Mal sehen was die neue Regierung da für einen Plan hat ? 👌👍

Zugspitze947
16 Tage 3 h

@Soundgeist a guate Frog………. 😝😢

Offline
Offline
Kinig
16 Tage 2 h
@Zugspitze947..Ich finde, so oft sind wir nicht unterschiedlicher Meinung. Ok, die Ausdrucksweise unterscheidet sich gelegentlich. Dass wir beide politisch sehr unterschiedlich ticken, ist klar. Vielleicht ja ab September in der selben “Uhr” 😉. Aber nur weil ich kein ⬛ , sondern ein 🟩 bin, bin ich komisch !? Frau v.d. Leyen wurde von DEINER Kanzlerin zur EU Kommission “weggelobt”, damit sie ihr unheilvolles Handeln nicht in der Bundesregierung fortsetzen kann. Denn absetzen, sprich entlassen, hätte sie ihre Vertraute und “Nachfolge-Wunschkandidatin” ja nicht können. Oder erinnerst du dich an “Weltbewegendes”, das diese Dame als Familien- und/oder Verteidigungsministerin geleistet hat ? Wenn… Weiterlesen »
Offline
Offline
Kinig
16 Tage 2 h

@Soundgeist..habe das allererste Mal gekifft und festgestellt, es macht ( mich) 🤪…..

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
17 Tage 9 h

Das Aus für Verbrennungsmotoren wird sicher noch eine lange Weile dauern.
Staaten, welches dieses Aus bereits auf das Jahr genau besiegelt haben, werden es wohl auch immer wieder weiterschieben müssen…

Derzeit finde ich die Angabe eines genaue Datums vollkommen unrealistisch.
Die Entwicklung und vor allem Entsorgung der Akkus ist nicht gesichert!
Die Zurverfügungstellung ausreichender Stromversorgung ist nicht gesichert!
Das ausreichend dichte Netz an Ladestationen ist nicht gesichert!

…???

Offline
Offline
Kinig
17 Tage 4 h
@nuisnix..👍 Solange selbst noch in den ganz großen europäischen Volkswirtschaften, in bestimmten Regionen, “Innenstadt-Fahrverbote” für EURO 4 🙈 Fahrzeuge nur ! 😭 diskutiert werden, mache ich mir über das Ende des “Verbrenners” keine zeitlichen Illusionen. Die Älteren 😉 hier im Forum darf ich noch an den Beschluss der deutschen Bundesregierung von 1984 erinnern, die unter teils heftigsten Protesten der (Süd und Ost) europäischen Nachbarn, ab 1989 eine Katalysatorpflicht eingeführt hat. Schneller waren nur die Schweiz, Österreich und Schweden. Ich setze mal 100 Euro, dass ich bis zu einer EU weiten verpflichtenden und ausschließlich elektrischen Individualmobilität nur noch mit dem “Rollator… Weiterlesen »
Offline
Offline
Kinig
17 Tage 2 h

So ein Tag im “Homeoffice”, allein am Waldrand, kann schon ganz schön langweilig sein…

Offline
Offline
Kinig
16 Tage 2 h

@nuisnix..👍 es haben zwar wenige, aber doch mehr Leute kapiert, als ich nach den Bewertungen für meinen Kommentar erwartet habe….

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
17 Tage 11 h

Dann sind die Autos im Betrieb zwar emissionsfrei. Aber was ist mit der Herstellung (Batterien usw.) und später der Entsorgung?
Und was ist mit der Strom-Infrastruktur?

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 5 h

die ersetzen die Herstellung von Benzinmotoren und die LKWs voller Benzin, die über die Straßen brettern.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
17 Tage 7 h

Dann ist ja die Welt oder gar die Glaxy gerettet……und es dürfen nur noch die besser Verdiener autofahren, denn die Normalen können sich sowas nicht mehr leisten.

Roman
Roman
Grünschnabel
17 Tage 6 h

Bestimmte LKW z.B. Holz, Eisen u. vieles mehr ab bestimmte Km auf den Zug zu zwingen, daß ist die EU nicht im Stande, aber gegen die kleinen Autofahrer die vielleicht nur zur Arbeit fahren müssen, da fühlt sich die EU stark. nur zum Kopf schüttel.

Offline
Offline
Kinig
16 Tage 9 h
👋👋 Verehrte Brumm, brumm Verbrennerfreunde. Nur keine Panik. Was sich die EU Kommission unter Leitung ihrer deutschen 🙈 Kommisionspräsidentin da “ausgedacht” hat, hört sich theoretisch wie der baldige Tod der Verbrennermotoren an. Praktisch müssen nicht nur das EU Parlament, sondern vorallem die EU Mitglieds-NATIONAL-Staaten diesen “Beschluss” umsetzen. Und da prophezeien ich schon heute, dass wird ein Schuss ins eigene Knie. Würden es die führenden Automobilhersteller technisch vielleicht !? schaffen, kämen die Hürden der Elektroinfrastrukturen, der Hunderttausende wegfallenden Arbeitsplätze und der erhöhten Kosten für die privaten Fahrzeugnutzer usw. dazu. Und Eines gebe ich noch zu bedenken. Die EU Mitgliedsstaaten bestehen nicht… Weiterlesen »
wpDiscuz