EU-Ratspräsident Charles Michel

EU macht Balkanstaaten keine Hoffnung auf baldige Aufnahme

Mittwoch, 06. Mai 2020 | 23:25 Uhr

Die Europäische Union macht Balkanländern wie Serbien, Montenegro und Albanien weiter nur vage Hoffnungen auf eine Aufnahme. Beim EU-Westbalkan-Gipfel bestätigten die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten am Mittwochabend zwar ihre “uneingeschränkte Unterstützung für die europäische Perspektive des westlichen Balkans”.

Einen Zeithorizont für eine mögliche EU-Erweiterung fehlte allerdings in der Abschlusserklärung für den wegen der Corona-Krise als Videokonferenz organisierten Gipfel. Die zum Teil seit Jahren laufenden Beitrittsverhandlungen fanden sogar nicht einmal Erwähnung.

Von: APA/dpa