EU-Parlamentspräsident Tajani: EU braucht mehr Geld

EU-Parlamentspräsident Tajani will EU-Steuern

Montag, 13. November 2017 | 06:06 Uhr

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat eine Verdoppelung des Haushalts der Europäischen Union gefordert. “Wir benötigen … 280 Milliarden Euro statt 140 Milliarden Euro pro Jahr”, sagte Tajani den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag). Das vergrößerte EU-Budget solle nicht durch zusätzliche Überweisungen aus den Mitgliedsstaaten, sondern durch die Einführung von Steuern finanziert werden.

“Hierfür braucht es neue EU-Eigenmittel, wie etwa eine Finanz-Transaktionssteuer auf Börsengeschäfte”, sagte Tajani. Derzeit führen die EU-Staaten knapp ein Prozent ihrer Wirtschaftsleistung nach Brüssel ab.

Tajani begründete seinen Vorstoß mit den Kosten für die Bewältigung der Flüchtlingskrise und den Anti-Terror-Kampf sowie den erhöhten Bedarf an Investitionen. “Die Europäer müssen künftig verstärkt in Energie sowie die Digitalisierung der Wirtschaft investieren.” Nur so könne die EU im weltweiten Wettbewerb mit den USA, China, Indien oder Russland mithalten. Als bedeutendste Ausgabenposten im nächsten EU-Haushalt ab 2021 nannte er die Kontrolle der Einwanderung, den Kampf gegen den Terror und Maßnahmen zur Ankurbelung des Wirtschaftswachstums in Europa. Auch die Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich müsse dringend vorangetrieben werden.

Bisher liegt die Kompetenz in Steuerfragen bei den Nationalstaaten. Brüssel kann keine einzelnen Steuern erheben oder Steuersätze festlegen. Die EU-Kommission kann aber Vorschläge für Änderungen der Rahmenbedingungen machen. Hier müssen wiederum sämtliche Staaten zustimmen, weshalb Einigungen in Steuerfragen traditionell schwierig sind.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "EU-Parlamentspräsident Tajani will EU-Steuern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

Frage: Warum hat die EU bis jetzt weggeschaut,wenn es um die Steuerparadiese ging????? Warum werden Google-Facebook und wie sie alle heissen NUR lächerlich besteuert?????? Weil sie die LOBBYS schützt,und das soll EU sein???? Also wacht auf und besteuert endlich mal die  von euch tolerierten 😡😡😡Gangster !!!!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

Unsinn, sie versuchen doch schon seit Jahren, Länder wie die Niederlande dazu zu kriegen, die Steuerschlupflöcher zu schließen. Es ist halt nicht einfach.

zockl
zockl
Tratscher
10 Tage 18 h

…und zahlen sollen wir 

– mehr als 2000 Beamte der EU verdienen mehr als der deutsche Bundeskanzler
– in der BRD haben sich die Staatsausgaben in den letzten 12 Jahren verdoppelt (Merkelschaden)
– die Steuerlast für den normalen Bürger wächst ununterbrochen
– wir haben die Nase voll

tresel
tresel
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

und sie isch trotz allem wieder gewählt worden. wer hats gemacht? die deuschen.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Grünschnabel
10 Tage 17 h

Man könnte ja jene Konzerne besteuern die so erfolgreich in den Steueroasen Tricksen. Aber am Ende wird eh wieder der kleine Bürger zur Kasse gebeten.

werner66
werner66
Tratscher
10 Tage 16 h

Kein Mensch braucht diese undemokratische, korrupte Interessenvertretung der Großkonzerne.
Die EUDSSR mit ihren scheinheiligen übermächtigen Komissaren kann uns mal.

FritzPhantom
FritzPhantom
Grünschnabel
10 Tage 15 h

Die briten hobn schu gwisst brum sie austreten

Blitz
Blitz
Superredner
10 Tage 15 h

Nou mear Geld ?? Gschaida war , den aufgeblosenen Apparat oschoffn für dei geldgiering, nimmersottn Sesslkleba !!

traktor
traktor
Superredner
10 Tage 16 h

achso? und wir das volk sollen wieder für die linksblinden fehler bezahlen??
jagt due eu zum t….l !!!

Laempel
Laempel
Tratscher
10 Tage 15 h

“… Brüssel kann keine einzelnen Steuern erheben oder Steuersätze festlegen. …”
Und das soll auch für immer und ewig so bleiben!

forzafcs
forzafcs
Tratscher
10 Tage 13 h

Außer Geld in Milliarden Höhe zu verlongen ht die Eu no nt viel getun! Stoppt den Wahnsinn EU! Kein Wunder das die Reichsten Europäischen Staaten keine Mitglieder in der Eu sind… 

forzafcs
forzafcs
Tratscher
10 Tage 13 h

Die EU isch a Loch ohne Boden! 

forzafcs
forzafcs
Tratscher
10 Tage 11 h

Besteuerung für alle Unternehmen gleich! Allein durch den ganzen Rechenaufwand der verschindet können Millionen gespart werden und durch die Steuern gleichzeitig Milliarden kassiert! Es kann nicht sein das der Großteil der Steuern von klein und Mittel -Unternehmen bezahlt wird. 

wpDiscuz