Juncker und Tusk schauen auf Großbritannien

EU-Spitzen beraten Ergebnis des britischen Referendums

Freitag, 24. Juni 2016 | 01:35 Uhr

Führende EU-Vertreter bewerten am Freitag das Ergebnis des Referendums in Großbritannien über den Verbleib des Landes in der Europäischen Union. In Brüssel kommen zunächst die Fraktionsvorsitzenden im Europaparlament zusammen (9.00 Uhr). Am Vormittag (10.30 Uhr) folgt ein Treffen von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Ratspräsident Donald Tusk und Parlamentspräsident Martin Schulz.

Auch der niederländische Regierungschef Mark Rutte nimmt an der Runde teil. Sein Land hat derzeit den EU-Vorsitz inne.

In Luxemburg wiederum treffen sich die EU-Außen- und Europaminister, darunter aus Österreich Sebastian Kurz (ÖVP), um eine Antwort auf den Ausgang des britischen EU-Referendums zu geben (ab 13.00 Uhr). Der formelle EU-Ministerrat in Vorbereitung des Gipfels der Staats- und Regierungschefs am Dienstag und Mittwoch nächste Woche startet dann erst gegen 15.00 Uhr. Auch der Gipfel dürfte vom Brexit-Referendum beherrscht werden.

Von: apa