Regierungsbruch in Wien heizt Debatte an

EU-Wahl: Plötzlich dominiert der Kampf gegen Rechtspopulismus

Montag, 20. Mai 2019 | 08:00 Uhr

Am Ende summt Angela Merkel beschwingt mit. Die Kanzlerin kennt die Lieder zwar nicht, die die 5.000 Teilnehmer der Wahlkampfveranstaltung der kroatischen HDZ in Zagreb inbrünstig singen. Aber die Stimmung in der Drazen-Petrovic-Basketball-Halle steckt Merkel sichtlich an.

Außerdem ist sie ebenso wie EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber gut gelaunt, weil ihr erster Auftritt im Europawahlkampf ungeahnte Bedeutung bekommen hat. Denn keine Flugstunde von hier entfernt, in Wien, hat ein politisches Erdbeben dafür gesorgt, dass die Auseinandersetzung mit Rechtspopulisten plötzlich das alles beherrschende Thema ist. Angeheizt wird dies auch noch dadurch, dass sich zeitgleich in Mailand Europas Rechtsaußen-Parteien treffen und gegen Immigration und die EU wettern.

Deshalb verwandelt sich Merkels Zagreb-Auftritt in eine Art Fernduell um die Zukunft Europas. Nach dem Zusammenbruch der umstrittenen ÖVP-FPÖ-Regierung in Wien kommt eine Woche vor der Europawahl der Eindruck auf, als ob der Höhenflug rechtsextremer und populistischer Parteien ein Ende haben könnte. Denn der Rücktritt von FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache trifft nicht nur dessen Partei als Koalitionspartner von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ins Mark. Straches Äußerungen in dem heimlich gefilmten Video fachen den Vorwurf der Russland-Hörigkeit an, der auch gegenüber dem Mailänder Gastgeber, Lega-Chef Matteo Salvini, der französischen Rechtsaußen-Chefin Marine Le Pen und der AfD erhoben wird. Und bei aller Machtdemonstration in Mailand zeigte sich bei dem Treffen der elf Rechts-Parteien, dass sie zwar geeint im Kampf gegen Migration sind. Aber extremer Nationalismus entzweit etwa französische und italienische Rechtsaußen, und über das Thema Südtirol streiten FPÖ und Lega.

Doch so sehr die Gegner der Rechtspopulisten am Wochenende über den FPÖ-Skandal jubelten: Es ist noch gar nicht klar, welche Auswirkungen die Enthüllungen etwa auf die Europawahl außerhalb Österreichs haben werden. So zeigt sich etwa in deutschen Umfragen, dass die AfD-Anhängerschaft relativ unberührt auf Spendenskandal-Vorwürfe der Partei reagiert. Und die Konkurrenten von Merkels konservativer europäischer Parteienfamilie EVP machen mobil: “Wer hat denn Strache zum Vize-Kanzler gemacht?”, stichelt etwa SPD-Chefin Andrea Nahles auf Twitter in Richtung CDU und EVP. “Natürlich wir hoffen, dass das jetzt ein Pusch, einen pro-europäischen Pusch gibt in ganz Europa”, fügte sie am Sonntag hinzu. Auch Grüne und Linke werfen vor allem der CSU und der ÖVP vor, mit einer mangelnden Abgrenzung gerade zum Aufkommen der Rechtspopulisten beigetragen zu haben. In den beiden angesprochenen Parteien wird dezent darauf verwiesen, dass die SPÖ im Burgenland ja ebenfalls mit der FPÖ koaliere.

Deshalb sorgte es gerade beim EVP-Spitzenkandidaten Weber für Erleichterung, als Kanzler Kurz am Samstagabend das Ende der Wiener Koalition und Neuwahlen verkündete. Damit scheint eine offene Flanke in der heißen Phase des Wahlkampfes geschlossen zu werden. Eine politische Frontenbegradigung hatte CSU-Vize Weber mit Blick auf seine eigene Glaubwürdigkeit und die schwierigen Mehrheitsverhältnisse im Europäischen Parlament bereits selbst vorgenommen. Nach langen Jahren allenfalls moderater Kritik an Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban stimmte Weber ebenfalls für ein Rechtsstaatsverfahren der EU-Kommission gegen Ungarn und sprach sich für die Suspendierung von dessen Fidesz-Partei aus der EVP aus.

Und in Zagreb wiederholte Weber die Zusage, dass er sich auf keinen Fall mit den Stimmen rechter Parteien zum EU-Kommissionspräsidenten wählen lassen werde. Diese Festlegung gilt als Voraussetzung dafür, dass Sozialdemokraten und Grünen im europäischen Parlament überhaupt bereit sein könnten, für ihn als EU-Kommissionspräsidenten zu votieren. “Ich werde gegen alle kämpfen, die Europa zerstören werden – die Nationalisten, Populisten”, versprach Weber in Zagreb kämpferisch.

Gerade weil die Wiener Tumulte ihren Auftritt in Zagreb überschatteten, konnte Merkel dort eine ganze eigene Rolle als Retterin Europas spielen. Sie war schon bei ihrer Ankunft in der Halle euphorisch empfangen worden. Dass Merkel am Ende auf der rund 90-minütigen Wahlkampfveranstaltung nur elf Minuten redete, tat der Begeisterung keinen Abbruch. “Patriotismus und die Europäische Union sind kein Gegensatz. Der Nationalismus ist der Feind des europäischen Projekts”, rief sie den 5.000 Kroatien-Fähnchen schwingenden HDZ-Anhängern zu, nachdem alle auch die Europa-Hymne gesungen hatten.

Mit Wohlwollen dürfte übrigens ein Mann im fernen Paris die Entwicklungen des Wochenendes beobachtet haben – Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. Seit Monaten spricht er unter dem Eindruck der Besonderheiten des französischen Wahlkampfes von einer Schicksalswahl der Pro-Europäer gegen die Europagegner. Bisher hatten gerade Merkel und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer jedoch betont, der Wahlkampf solle vor allem die Unterschiede zwischen den moderaten Parteien deutlich machen. Dank der FPÖ erhält die Endphase des Wahlkampfes jetzt aber genau den von Macron gewünschten Charakter einer Richtungsentscheidung über die Zukunft der EU.

Von: Reuters

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

65 Kommentare auf "EU-Wahl: Plötzlich dominiert der Kampf gegen Rechtspopulismus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

Man soll sich auf das Wesentliche konzentrieren: Menschenrechte, Freiheit, soziale Gerechtigkeit, Frieden, Lösungen für die Opfer der Globalisierung (die verliert man gerade an die Populisten) und Selbstkritik, denn das hält Europa zusammen.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

denkbar, man muss sich auch um die sicherheit und wohlbefinden der bevölkerung kümmern, sonst hat das alles keinen sinn

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Das Wesentliche zählt nicht mehr, wenn man den anderen denunzieren kann. Viele wird das in ihrem Wahlverhalten bestärken.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

@aristoteles . Das enthalten die von mir vorgeschlagenen Themen.

Spamblocker
Spamblocker
Superredner
1 Monat 7 Tage

alles halb so schlimm

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@denkbar, finde ich nicht

Karl
Karl
Superredner
1 Monat 7 Tage

@aristoteles . Ganz Richtig was sie sagen. Wenn die grün-roten Träumer das verstehen und darauf auch Rücksicht nehmen würden in ihrem endlosen “Schönwetterkosmos ” würden die sogenannten Populisten kaum mehr als 10% erreichen. So liefern diese linken Europa den extremen Nationalisten aus und verstehen immer noch nicht was sie falsch machen.

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 7 Tage

@denkbar
Ein guter Kommentar. Genau diese Themen wurden in der Eu immer sehr klein geschrieben. Das Resultat eine Spaltung der Gesellschaft. Nur sehe ich keinen Willen das zu ändern. Das Gerede jetzt wird wieder leeres Geschwätz bleiben. Das sieht man daran dass man sich auf die Rechten einschießt um Stimmen zu fangen, anstatt diese Themen sachlich zu diskutieren und Lösungen zu präsentieren

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@aristoteles
So wie Du schreibst, muss man annehmen, dass Du schon mehrmals von kriminellen Migranten ausgeraubt und vergewaltigt worden bist..

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

@Waltraud .
Nicht die da oben haben die Wahl, sondern jeder Bürger der zur Wahl geht entscheidet mit seinem Wahlverhalten was wesentlich ist. Wer sich von Denunzianten ermutigen lässt ist selber Schuld, den zum Besseren wird mit dieser Einstellung sicher nichts.

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 7 Tage

In dem man die Presse gleichschaltet, Korruption als politisches Instrument hantiert, INteressen des Staates verscherbelt, die Demokrie auslaugt, DIskriminierung betreibt, Bedrohungen von sich gibt, das grundgesetz missachtet ? Hoere doch bitte auf. Im Staat Putinia liegt dein Ideal.

m69
m69
Kinig
1 Monat 7 Tage

@Karl 

Das sehe ich genausowie Sie Karl, zum Glück begreifen oder wollen die Politiker des anderen Spectrums das nicht wahrhaben bzw. nicht begreifen! ;-)))

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage
Mistermah . Ja, stimmt es muss mehr sachlich kommuniziert werden und es muss noch viel getan werden, es darf nicht zu Stillstand oder Rückschritten kommen. Aber es ist auch schon viel geschehen, was man unter eur-lex.europa.eu nachlesen kann, von dem viele nichts wissen, weil sie sich nicht interessieren und dann den Populisten auf den Leim gehen. Aber, wird die Gesellschaft nicht vor allem durch die Migrationsfrage gespalten, ein Problem das u.a. und vor allem durch die Globalisierung und die neuen Technologien entstanden und verschärft wurde. Ja, es gab viele Versäumnisse, aber wollen wir als Lösung eine Diktatur wie sie Orban… Weiterlesen »
falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@aristoteles fühlst du dich unsicher und nicht wohl, ich nicht!!…man kann alles übertreiben, vor allem wenn man es als wahlkampfthema hat…und vor lauter maßlosigkeit in diese richtung werden die wichtigen themen vernachlässigt, mir kommt bald vor, dass die 5* bürgernäher sind und das will etwas heißen, denn diese bewegung ist wohl das letzte

m69
m69
Kinig
1 Monat 7 Tage

denkbar@

wollen Sie ernsthaft Orban mit dem Sultan vom Bosporus vergleichen?
lächerlich!

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Meinst Du den Pfeilkreuzler?

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 6 Tage

@Karl du solltest an deinem Weltbild feilen. Europa kann nur aus dem Blickwinkel eines Rechtsradikalen als links betrachtet werden.

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 7 Tage

I mecht nit wissn wiaviele Parteien selche Gschäftlen mochn. Uane Hond wascht die Ondere und für Freunde und Gönner finder men nor schun an guatn Postn oder lukrative Aufträge. Der Strache hot lai es Pech kopp sich bei de Obsprochn filmen zu lossn. Überheblichkeit oder Dummheit, wohrscheinlich beades. Af jeden Foll wors a gezielte Falle, und die Veröffentlichung, komischerweise sou kurz vor die Wohlen kimp iats in die linkn Parteien zugute. Olles lai a gezinktes Spiel!

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 7 Tage

Wenn du einen Funken demokratieverstaendniss haette, wuerdest du das Vorgehen von Strache zurueckweisen. Stattdessen plapperst du von Anderen und schluepft in der Opferrrolle. Das bekannte Muster der sgn. “Freiheitlichen”. Erbaermlich seit ihr !

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 7 Tage

Dieses Spiel ist immer gezinkt und nichts passiert durch Zufall. Sonst gäbe es keine Wahlen

Jefe
Jefe
Tratscher
1 Monat 7 Tage

ja da haben sie wohl recht…….das fängt in den Gemeinden schon an…..alles der gleiche haufen…..

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 7 Tage

@lana77 Diese Veröffentlichung kurz vor den Wahlen ist der beste Zeitpunkt um aufzuzeigen, wie korrupt und hinterlistig die Rechten sind, denn Wähler vergessen schnell.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 7 Tage

Da gibt es wenig zu unterscheiden, heutzutage ist beinahe überall der selbe ………haufen,da braucht sich keiner rauszuheben 😡

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

strache wor dumm, de linkn sein hinterfotzig,
froge: wos isch schlimmer?

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

@Staenkerer. Strache war dumm und hinterfotzig ! Und das Schlimmste ist der Inhalt seiner Worte zu denen ihn niemand gezwungen hat.

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Popeye
Achtung Poppi, i bin bei kuaner Partei. Es isch bei olle Stimmenfänger es gleiche hinterfotzige Spiel vor die Wohln!
Und jemand in Internet anonym als erbärmich zu bezeichnen isch uanfoch, wenn vor mir stian miasesch tasch soueppes sicher nit!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Lana77 👍

Boerz
Boerz
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@Sun waren es nicht auch provinzlinke die sich die Renten vorausgezahlt haben? waren es nicht auch linke die sich gegen die Verkleinerung des Vorstands der Brennerautobahn ausgesprochen haben und ein eigenes”gesetz” dafür gemacht haben??
auch die Roten Brigaden waren linke!! also links ist der Kapitalismus und der kann nie Menschlich sein….nie !!!

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

es sein olle die gleichn, in de oan hilft man vertuschn, de ondern wern gemeinsam in der luft zerrissn!
d, de ,se gemeinsom zerrwißn sein de, vor de man ongst hot das se auf dauer mit leistung überzeugn kanntn!

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

@denkbar maaaa, mit den video zwoa johr bis vor de euwahln wortn, nenn i hinterfotzig, denn wer land und leute vor an koruppten politiker schutzn will pockt glei aus! der bewahrt seine londsleit sofort .. und hortet es nit bis er und seine partei in größtmöglichsten nutzn hobn!
wer so an beweiß als wahlwatschn zwoa johr zruggholtet isch nix besser als strache!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 6 Tage

@Boerz. Bei uns hatte die absolute Stimmenmehrheit für die Rentenvorauszahlung Mitte- rechts und rechts.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 6 Tage

@Staenkerrr . Der wahre Skandal ist was Strache darin sagt! Jeder Zeitpunkt hätte ihn verhindert. Hätte man das Video gleich den Medien zugespielt, hätte er halt schon damals für jede politische Position untragbar gewesen.

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

@denkbar eben! man hätte österwich glei warnen solln vor de machenschaften straches, inbzqoa johr hat er jo no viele ondre koruppte sochn drahn gekennt, unbemerkt von olle! des risiko isch man bewusst eingongen um a eigenes politisches vorzeil außer zu schlogn, nit um land und leute zu schützn!
also no amoll:
welche partei oder parteinahe petson, gruppe, auch immer des video ghob hot, hot des östereichische volk hintergongen, deswegn isch de partei nix besser als strache und ghearat a obgstroft!

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
1 Monat 7 Tage

Der Kampf gegen Rechte Populisten ist sehr wichtig. Wir dürfen diesen Hetzern nicht das freie demokratische Europa überlassen !!! 🙂 Einigkeit und Recht und Freiheit sind wichtig für unsere Zukunft,darum KEINE Stimme an Salvinis LEGA uns co.….. 🙁

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Zugspitze947 – welches freie und demokratische Europa ? Einigkeit gibt es nicht, Recht schon gar nicht und Freiheit gibt es nur für Verbrecher

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 7 Tage

Mal ganz nebenbei:
erkläre mal bitte was in Europa so ganz frei wär ?
von A-Z ist alles in den Händen von Lobbys, jedes Land macht eigentlich was es will und die Bürokratie ist höher als je zuvor.Die letzten 20 Jahre wurde es nur schlechter also keinen Schwachsinn auf die Beine stellen ,die Bürger haben allesamt die Schnauze voll.

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

aaahaaa,
und um wos geats ba de linkn???
banken,
wirtschoft,
lobbys, …
fürs fuaßvolk isch wienig interesse ummer!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 6 Tage

Einigen hier sollte man ein Flugticket in unfreie Länder spendieren. Ich wäre bereit beizusteuern. 😉

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

dei, dei, de linkn hobn ins long schun gformt wie se ins brauchn, de kloan schaflen no kleaner gemocht um bankn, wirtschoft, lobbyistn dienend zu füßen liegn und nor den schaflen, de zu blöckn unfongen hobn in maulkorb umghäng und de nazikeule um de ohrn gschwungen!
wenn olles so friede, freude, eierkuchn war, wo kimmt nor de ongst her?
onderstdenkende als dummen pöbel hinzustelln werd nit ewig ziechn!

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 7 Tage

Wenn man selber die letzten Jahre für das Volk,die Wähler regiert hätte,dann bräuchte man nicht so grosse Angst vor den Wahlen,Wählern haben und man braucht keine Wahlwerbung machen,denn Die hat man in den letzten jahren mit der Regierung gemacht,warum hat man jetzt soo grosse Angst vor den Wahlen,Wählern?

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 7 Tage

Man hat. nicht angst vor den Wählern. Angst hat man vor dem nicht Wähler! Wahlpflicht ist in aller munde

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 7 Tage

An deiner Stelle wuerde ich mehr Angst haben fuer die Heuchler die Sicherheit vorgaukeln, und die Migration als Aufhaenger fuer die Vernichtung der institutionellen Demokratie missbrauchen. Oder befasst du die Materie einfach nicht ? Es sollte mal aus sein mit eindimensionalen Figuren in Regierungen.

m69
m69
Kinig
1 Monat 7 Tage

Mamme@

gut gesagt, Mamme!

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

@Popeye wenn de linkn in der eu von unfong un ihre orbeit guat gemocht hat, brauchat se heit nit de rechtn bekämpfn und um ihre wahlstimmen zu kriegn de rechn letzredn!
sem wars nie soweit kemmen!
ober stott besser zu wern, mocht man olle schlecht!
fairer wahlkampf ba de linkn????
naaaa, schun eher hetzkampagne!!

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

@Popeye nit de schlechtn sochb der rechtn aufzähl um für de linkn zu punktn!
sell isch HETZE!
zähl ins de guten sochn der linkn auf, um für sie zu punkten!
sell war WAHLWERBUNG!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Mistermah korrekt, nicht wählen heißt die populisten unterstützen, denn die fanaten gehen ganz sicher zur wahl

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Zum Glück sind die Populisten schlicht zu dumm, um die Fehler bzw. fehlenden Entscheidungen der EU in den letzten Jahren auszunutzen.    

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 7 Tage

Nee, da sind ein paar Dumme dabei, das stimmt schon. Aber Populisten wissen sehr genau, wie sie die Ungebildeten für sich gewinnen können. Nein, dumm sind die nicht, nur manchmal etwas kurzsichtig.

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Neumi Es gibt auch linke Populisten und das sind die wirklich gefährlichen

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 6 Tage

Und wie nennt man das schreien gegen rechts nun? Politik?

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 7 Tage
Wehret den Anfaengen, wir sind schon spaet, aber nicht zu spaet um Anti-Demokraten, Neo-Nazis, Fascisten, Rassisten, und schiere Dummheit aufzuhalten. Oesterreich sollte sich entgueltig der FPOe entledigen. Zweimal haben die bewiesen Korrupt, anti-Demokratisch und eine Gefahr fuer die rechtsordnung zu sein. Die “Soziale Heimatpartei” schreckt nicht dafuer zurueck Interessen an Russland zu verscherbeln : “Verrat” heisst das auf gut Deutsch. Die Gangstermethoden von Strache, die Drohungen von Vilimsly waehrend der ZIB 2, die Unterwanderung des Rechtsstaates durch Kickl (der gefaehrlichste von allen), GENUG. Auch GENUG mit Kurz. Er hat die grosse Koalition implodieren lassen. Nachdem hat er, wissend um die… Weiterlesen »
Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 7 Tage

Russland ist Europa. Die Usa nicht! Willst du Frieden in Europa braucht man Russland im Boot. Sonst gibt es kein friedliches Europa, sondern ein gespaltenes! Geographie ist wohl nicht eure Stärke

wellen
wellen
Superredner
1 Monat 7 Tage

Nur die SVP kuschelt noch mit dem rosenkranzschwingenden Selfini, mit der Biancofioresüdtirolhasserin und den Mussolinierben.

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

tjo, de SVP sein jo a lei wetterfahnlen, wo mehr zu holn isch (für eigenbedarf) werd gekuschelt! autonome macher mit 🥚🥚in der hose schaugn onderst aus!
de redn nit schippern nit im vorgegebenen fahrwasser und olm mit der strömung, de suchen eigene wege, a gegen den wind! sonder

5vor12
5vor12
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Dass man die Rechtspopulisten probiert in die schranken zu weisen zeigt eigentlich nur dass sich di etablierte politik nicht eingestehen will dass einiges schief läuft.

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 7 Tage

Wir haben von Strache mitbekommen was er mit der Presse vorhatte Naemlich Gleichschaltung !

Nun sollten alle Anhaenger von Strache, Orban, usw. sich hier mal eine Gedanke machen : 

Waere es in einer gleichgeschalteten Presselandschaft moeglich :
a) Auf Sudtirol News posten zu koennen ?
b) Risikofrei posten zu koennen ?
c) Die freie Meinungsaustausch zu betreiben ?
d) Von Pluralismus zu lernen ?
e) Ueber Dialektiek zu Meinungen zu gelangen die auf Fakten stuetzen ?

Tabernakel
1 Monat 6 Tage
Boerz
Boerz
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

langsam aber sicher fühlt sich jeder Mensch der sein Lebensunterhalt mir fairer und harter Arbeit verdient von diesen Burokraten-molloch was die EU ist im stich gelassen, und die Populisten profitiren natürlich davon und das ist auch gut so!!! wenn die linken glauben es sei besser die Lobbys und die GIER des Kapitalismus zu untertützen dann müssen diese halt auch mit der Abneigung des Volkes ihnen gegenüber zurechtkommen. daran wird auch kein Ibiza video ober Skandal etwas ändern!!

ste
ste
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Politik isch geil

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

machtgeil,
geldgeil,
stimmengeil,
jo sicher …
ober a lei sell …

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

jo, mochtgeil … und zwor olle, ohne ausnahme!

Tabernakel
1 Monat 6 Tage
Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 7 Tage

Die FPOe  = ist institutionaliserte Dummheit. 

selwol
selwol
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Eines könnt ihr euch sicher sein,Zitat Tucholsky:Wenn Wahlen etwas ändern würden hätte man sie längst schon verboten.
Zitat des bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer  „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt sind, ham nix zu entscheiden 
Sagt eigentlich alles,das ganze geplärre links oder rechts trägt nur zur Spaltung der Gesellschaft bei und nichts anderes.

brixna
brixna
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Jo komisch. Is ibiza video hilft.
Perfekt plaziert vor die wohln
Traurig das man lai mor so wohlkonpf mocht

wpDiscuz