Zahlreiche Menschen hatten keinen negativen Corona-Test

Fast 16.000 Abweisungen an deutschen Grenzen diese Woche

Sonntag, 21. Februar 2021 | 14:32 Uhr

Bei Grenzkontrollen an deutschen Übergängen zu Tschechien und Tirol sind in dieser Woche fast 16.000 Menschen zurückgewiesen worden, davon allein 4.522 Personen ohne negativen Corona-Test. Nach einem Bericht der “Bild am Sonntag” wurden im Zeitraum vom 14. Februar bis Samstag insgesamt 104.178 Personen vor der Einreise nach Deutschland kontrolliert, dabei wurden insgesamt 15.877 Menschen abgewiesen.

Neben fehlender Corona-Tests hatten die Abgewiesenen entweder keine digitalen Reiseanmeldung oder gehörten nicht zu den Ausnahmen für eine Einreise nach Deutschland – etwa Ärzte und Pflegepersonal. Die deutsche Bundesregierung hatte Tschechien, die Slowakei und weite Teile Tirols zu sogenannten Virusvariantengebieten erklärt. Seit vergangenem Sonntag dürfen von dort nur noch Deutsche sowie Ausländer mit Wohnsitz und Aufenthaltserlaubnis in Deutschland einreisen. Ausnahmen gibt es für Lastwagenfahrer und Grenzgänger mit systemrelevanten Berufen. Sie müssen einen negativen Corona-Test mitführen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Der deutsche Polizei-Präsident Dieter Romann zeigte sich zufrieden. “Die Abweisungszahlen sind seit Beginn der Kontrollen proportional zurückgegangen, weil sich die Reisenden aufgrund der Kontrollen zunehmend regelkonformer verhalten”, sagte er dem Blatt.

Europaministerin Karoline Edtstadler und Außenminister Alexander Schallenberg (beide ÖVP) hatten am Donnerstag die deutschen Grenzschließungen zu Tirol kritisiert. Der deutsche Polizei-Präsident Dieter Romann zeigte sich hingegen zufrieden. “Die Abweisungszahlen sind seit Beginn der Kontrollen proportional zurückgegangen, weil sich die Reisenden aufgrund der Kontrollen zunehmend regelkonformer verhalten”, sagte er dem Blatt.

Die deutsche Bundesregierung berät unterdessen am Montag einem Zeitungsbericht zufolge über eine Verlängerung der Grenzkontrollen an den Übergängen von Tschechien und Tirol. Der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU) wolle eine Verlängerung der Kontrollen an den Grenzen nach Tschechien und Tirol bis 3. März erreichen, berichtete die Funke Mediengruppe. Diese laufen bisher in der Nacht auf Mittwoch aus. Außerdem will Berlin über eine höhere Warnstufe für die an das Saarland grenzende Region in Frankreich beraten. Während Frankreich bisher als “Risikogebiet” gelte, könnte das Departement Moselle als “Hochinzidenzgebiet” oder “Virusvariantengebiet” eingestuft werden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Fast 16.000 Abweisungen an deutschen Grenzen diese Woche"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Superredner
12 Tage 10 h

…die Deutschen biegen sich das sogenannte vereinte Europa so zu recht, wie sie’s gerade brauchen…
😁

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
12 Tage 7 h

Doolin
Nicht die Deutschen. Unsere Regierung.

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 3 h

doolin genau umgekehrt.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
12 Tage 3 h

@Doolin
wohl eher die Regierungen der südeuropäischen Länder.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
12 Tage 3 h

@waltraud
meine nicht.

Offline
Offline
Tratscher
11 Tage 2 h
@Waltraud..was meinst du genau mit Zurechtbiegen ? Die deutsche Bundesregierung ist in erster Linie dem eigenen, deutschen Volk verpflichtet. Was das Engagement für Europa angeht und den “Dank” und die “Anerkennung” dafür, wenn man sich dafür einsetzt, kannst du hier unmittelbar an vielen Kommentaren nachlesen. Macht die Kanzlerin Etwas, kommt sofort, “immer die Merkel”. Doch gerade Frau Merkel hat sich bei der EU gegen massive Widerstände, auch aus der vieler Südtiroler “Wunschheimat” Österreich, stark gemacht, dass erhebliche Teile der Coronahilfen nicht als Darlehen, sondern als Zuschüsse gezahlt werden. Davon profitiert Italien und damit auch Südtirol im besonderen Maße. Leider reicht… Weiterlesen »
Offline
Offline
Tratscher
10 Tage 23 h

Entschuldigung an Alle. Ich habe mich falsch ausgedrückt. Die deutsche Bundesregierung ist allen in Deutschland lebenden Menschen verpflichtet.

jcd
jcd
Neuling
12 Tage 10 h

Und wie viele positive waren dabei?
Wie viele wurden getestet?
Wenn das so weitergeht werden bald die Wahren fehlen!!Es ist nur eine Frage der Zeit, wie lange die LKW Fahrer das mitmachen dessen Bedingungen sowieso schon am Limit sind.

halihalo
halihalo
Superredner
12 Tage 1 h

ich finde das sowiso eine Frechheit was da den Fernfahrern zugemutet wird .
lange wird das wohl nicht mehr dauern können sonst wird die Wirtschaft ganz in den keller rutschen

Sextenersonnenuhr
Sextenersonnenuhr
Grünschnabel
12 Tage 6 h

Es schon komisch, erst schreit man rum weil die Grenzen nicht kontrolliert werden und die zahlen gehen nicht zurück jetzt wird an den Grenzen ein negativ Test gefordert für die Einreise um den Lockdown schneller zu beenden und das soll jetzt auch falsch sein. Was lernen wir daraus ? Man kann es nicht allen recht machen !!!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
12 Tage 50 Min

Wir lernen daraus, dass das mit Demokratie und gemeinsames Europa nichts zu tun hat.

Offline
Offline
Tratscher
11 Tage 22 h

@PeterSchlemihl….ich verstehe nicht, was du mit “gemeinsames” und einer der Kommentatoren mit “vereintem” Europa meinen. Eine wirtschaftlich motivierte Zwangsgemeinschaft ohne Seele und einer blutleeren Währung. Ich frage mich, wie unsere Nachbarn in der Schweiz ohne Euro und Mitgliedschaft in der EU “überleben” können ?

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
12 Tage 9 h

Herr und Frau der Politik, wo seit Ihr alle?!
Noch vor einem Jahr wurden die Frächter/Fahrer(…. auch das Ärzte und Pflegepersonal!!!) in den Himmel gelobt, und jetzt so was! Das haben die selben nicht verdient…….🤔

marher
marher
Universalgelehrter
12 Tage 7 h

Die Politiker kennen gscheide af ihrn Sessln redn und viele schaugn zu wia die kluan Betriebe in den Obsturz frotn.

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Grünschnabel
12 Tage 5 h

Die Deutschen Behörden verlangen vorherige elektronische Anmeldung (um überhaupt Quarantänepflichtige erfassen und registrieren zu können) und negativen Covid-Test. Ja und? Das ist in Europa und auch weltweit bei Einreisenden aus Hochrisikogebieten Standard.

OrtlerNord
OrtlerNord
Grünschnabel
11 Tage 21 h

Tiegre…
Einer der wenigen sinnvolle Kommentare.

EviB
EviB
Tratscher
12 Tage 2 h

Eine Schande!
Und ein Armutszeugnis für Europa!!

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
12 Tage 9 h

do hilft lei mea a schnelltest automat af jeder grenz, wou a jeder testen kon der drüber will, weil asou konsch deis vergessn🤔

kaisernero
kaisernero
Superredner
12 Tage 12 Min

Ja so kann man es auch machen wenn man will ,das schon bald Warenknappheit bestehen werden soll………

Einheimischer
Einheimischer
Tratscher
11 Tage 18 h

…nur die LKW mit Klopapier durften weiterfahren…..!!!???

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
11 Tage 8 h

Einheimischer
Bei dem 💩, den die verzapfen.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

d
@Waltraud
wer verzapft? die Lkw?

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

@pfaelzerwald
Nein

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
12 Tage 1 h

Dazu fallen mir nur Europa und Schengen ein.

wpDiscuz