Demonstration gegen Abtreibungsverbote in den USA (Archivbild)

Fast vollständiges Abtreibungsverbot in Indiana beschlossen

Samstag, 06. August 2022 | 18:02 Uhr

Das Parlament im US-Bundesstaat Indiana hat ein fast vollständiges Abtreibungsverbot beschlossen. Indiana ist damit der erste Bundesstaat, in dem nach dem Grundsatzurteil des Supreme Courts zur Abtreibung ein neues Gesetz mit schärferen Regeln verabschiedet wurde. Es erlaubt Abtreibungen nur noch in Ausnahmefällen: nach Vergewaltigungen, in Fällen von Inzest, wenn der Fötus nicht lebensfähig ist oder ein schweres Gesundheitsrisiko für die Mutter besteht.

Der von der republikanischen Partei dominierte Senat stimmte am Freitagabend (Ortszeit) mit 28 zu 19 Stimmen für das Gesetz. Anschließend wurde es vom republikanischen Gouverneur Eric Holscomb unterzeichnet. Der teilte in einer Stellungnahme mit, es sei sorgfältig abgewogen worden, welche Ausnahmen gelten sollten. Diese würden die “unvorstellbaren Umstände, mit denen eine Frau oder ein ungeborenes Kind konfrontiert werden kann, berücksichtigen”. Das Gesetz soll am 15. September in Kraft treten.

Die Regierung von US-Präsident Joe Biden sprach von einem “verheerenden Schritt”. Die Sprecherin des Weißen Hauses, Karine Jean-Pierre, kritisierte am Samstag, damit werde die Entscheidung über persönliche Gesundheitsfürsorge in die Hände von Politikern gelegt – und nicht in die von Frauen und ihren Ärzten. Sie rief den Kongress in Washington dazu auf, das Recht auf Abtreibung landesweit gesetzlich zu verankern. Jean-Pierre versicherte, Biden werde sich weiter “für den Schutz der reproduktiven Rechte und der Freiheit der Frauen” einsetzen.

Ende Juni hatte der Oberste Gerichtshof der USA ein Grundsatzurteil gekippt, welches bis dahin fast 50 Jahre lang das Recht auf Abtreibung in der US-Verfassung sicherte. Da dieses Recht nun nicht mehr per Bundesgesetz geschützt ist, können die Bundesstaaten jetzt weitreichende Einschränkungen und Verbote erlassen. Vor allem republikanische Bundesstaaten haben bereits restriktive Abtreibungsgesetze in Kraft gesetzt. Die Folge des Urteils des Supreme Court ist auch ein Flickenteppich an Regelungen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Fast vollständiges Abtreibungsverbot in Indiana beschlossen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 13 h

USA ist FREI! Freier gehts nicht? !
Überall auf der Welt klagen die Amis Rechte für Frauen ein und zu Hause?
Ist das insgesamt mit der angeblichen Freiheit für ALLE so?
In DIESER FREIHEIT möchte ich nicht leben!

Konnnixwoasnix
Konnnixwoasnix
Grünschnabel
10 Tage 9 h

Na i sog bis zu an gewissen schongerschoftsmonat… bzw Vergewaltignung sollet a FRAU schun selbscht ebtscheiden ob sie es kind hoben will oder net, und schusch muas man sich überlegen wiso es Kondome, Pille, Pille danach Spriale und des olls überhaupt va Menschen/ Wissenschoft erfund und entwickelt gwortn isch!

N. G.
N. G.
Kinig
9 Tage 19 h

@Konnnixwoasnix Du Frau darf und sollte bis zu einem gewissen Monat IMMER und ausnahmslos selbst entscheiden dürfen!
Weisst du wieviel Fraurn vir dem Gesetz illegal beu irgend welchen Pfuschern abgetrieben habrn und gestorbenen sind. Genau das wird wieder kommen!

Faktenchecker
10 Tage 13 h

Die Steinzeit droht uns unter Meloni.

Doolin
Doolin
Kinig
8 Tage 20 h

…bitte keine Melone…
🍉

wpDiscuz